Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
cst
sigma
bondi
150374 - Ankenbrand
51700-otti1
hübnerbanner
31142

 

* Ing. Friedrich Pichler

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

General Manager
Austria Rail Engineering - Österreichische Eisenbahn, Transport Planungs- und BeratungsgmbH
1072 Wien, Zieglergasse 6A
Eisenbahntechniker
Transport und Verkehr
Banner

Profil

Zur Person

Ing.
Friedrich
Pichler
29.04.1952
Neunkirchen
Leopold und Rosa
Alexander, Georg, Bernhard, Sabrina und Florian
Verheiratet mit Elfriede
Reisen, Lesen, Sammeln von historischen Eisenbahnaktien

Service

Friedrich Pichler
Werbung

Pichler

Zur Karriere

Zur Karriere von Friedrich Pichler

Wie war Ihr Werdegang?
Nach der Grundschule und Ausbildung an der Höheren Technischen Lehranstalt bewarb ich mich bei den Österreichischen Bundesbahnen als Techniker und ermöglichte es mir durch meinen Einsatz mich mit 29 Jahren zu einem der jüngsten Abteilungsleiter der Österreichischen Bundesbahnen hinaufzuarbeiten. Die Frage nach meinen beruflichen Weiterentwicklungsmöglichkeiten führte mich zum Studium und zur Tätigkeit als freier Konsulent, um mein Fachwissen auch vermarkten zu können. Durch günstige Konstellationen begann ich hier bei der Firma ARE und stieg zuerst zum Technischen Direktor auf und führte fünf Jahre begeistert diese Tätigkeit aus. Vor vier Jahren übernahm ich die Geschäftsführung, um das Ziel des Unternehmens, die Auslandsgeschäfte der Österreichischen Industrie einer entsprechend besseren Ausgangsposition zu ermöglichen. Unsere Aufgabe ist der Transfer österreichischer Technologie mit der Unterstützung durch Betriebs-Know-how, welches ein eisenbahnspezifisches Wissen darstellt und nirgendwo sonst verfügbar ist, zu einem funktionierenden Gesamtsystem zusammenzuführen und sicherzustellen. Hochtechnologie-Schienen und -Weichen sowie neues Rollmaterial sind die Möglichkeiten, die wir als eine der höchst entwickelten Eisenbahnen der Welt unseren Kunden anbieten können. Wir sind ein sehr dynamisches, hoch modernes und sehr gut gemanagtes Unternehmen, welches einen extrem hohen Technologie-Standard aufweist.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Friedrich Pichler
Was ist für sie persönlich Erfolg? Diese schwierige Frage kann man nicht ad hoc beantworten. Erfolg ist persönliche Zufriedenheit, die man aufgrund seiner Tätigkeit und seines Umfeldes sich selbst gestaltet. Erfolg kann man nur für sich selbst zu analysieren versuchen.Sehen Sie sich selber als erfolgreich? Ich sehe mich als erfolgreich, wenn ich die mir selbst gesetzten Ziele erstens erbringen kann und wenn ich aufgrund dessen bestimmte Wünsche, die ich an mich gestellt habe, verwirklichen kann, um somit mein Umfeld positiv zu gestalten, was für mich bedeutet, meinem Umfeld auch die Möglichkeiten bieten zu können, die der heutigen Zeit entsprechend ausgerichtet sind. Aus der Sicht meiner Umgebung replizierend kann ich diese Frage mit Ja beantworten. Aus meiner Sicht habe ich es auch geschafft, mir aus einer Durchführungs- eine Ausführungsverantwortung aufzubauen, wodurch ich mich selbst auch als erfolgreich betrachten kann.Wie treffen Sie Entscheidungen? Zweifach. Erstens versuche ich für mich selbst eine Analysephase aufzubauen. Die erste Frage, die ich mir stelle ist, ob es notwendigerweise meiner Entscheidung bedarf, oder ist es eine abgeschobene Entscheidung, die eigentlich ein anderer zu treffen hätte? Die zweite Frage ist, was könnte aus dieser Entscheidung für mich entstehen und empfinde ich es als positiv oder negativ. Dann suche ich mir einen ruhigen Ort und überlege mir mehrere Varianten und deren Konsequenzen. Welche dieser Varianten bereitet Unbehagen, welche führt zu einem bestimmten inneren Gefühl und welche ist die meiner Ansicht nach logischste und der Zielerreichung am ehesten dienliche.Wie verbinden Sie Freizeit und Beruf? Es erfordert Einschränkungen im persönlichen Bereich und benötigt einer Familienstruktur, die damit leben kann. Ein sehr rigides Zeitmanagement mit sehr genauer Trennung des beruflichen und privaten Bereiches ist unabdingbar.Haben Sie Ihre Tätigkeit angestrebt? Es ist eine persönliche Entwicklungsgeschichte. Als ich bei der Bahn begann, hätte ich es mir damals nie vorzustellen gewagt, diese Tätigkeit einmal ausüben zu können. Mein Einstieg beinhaltete sicherlich einen gewissen Hang zur Sicherheit. Eine voraussehbare Karriereplanung, ein durchaus adäquates Einkommen und natürlich mein Interesse im Bereich der Technik waren meine Motivationen, um mich zu bewerben.Was war für Ihren Erfolg ausschlaggebend? 40 Prozent Zufall, 20 Prozent Nutzung günstiger Gelegenheiten und 40 Prozent Knochenarbeit. Voraussetzung ist eine gute fachliche Ausbildung. Die ersten drei bis vier Jahre benötigt man, um ein Fachexperte zu werden, dann lernt man die richtigen Leute kennen, um danach eine gefestigte Persönlichkeitsstruktur für sich selbst erarbeiten zu können. Die Zufälle des Lebens können Freunde oder Vorgesetzte sein, die in dich ihr Vertrauen setzen. Bestimmte Konstellationen erkennen bedingt aber auch das Nützen der Möglichkeiten, da sonst die Chancen einfach vorüberziehen. Man benötigt ein gewisses Selbstvertrauen, Egozentrik in positiver Form und einen 150prozentigen Einsatz.Nach welchen Kriterien stellen Sie MitarbeiterInnen ein? Ich schätze Menschen, die mit mir gemeinsam Lösungsansätze ausarbeiten können, die engagiert sind und bereit, diese Lösungsansätze zu supportieren, bzw. bereit sind mir zu helfen, die Lösungen Wirklichkeit werden zu lassen.Wie wird man erfolgreich? Mit einer klaren Zielsetzung und dem Wissen um seine Talente. Dadurch baut man sich eine Kontaktumwelt auf, und über die Erreichung seiner Etappenziele führt dann der Weg direkt zum angestrebten Hauptziel.Spielten Niederlagen in Ihrer Karriere eine Rolle? Natürlich, nur hatte ich das positive Denken zu einem Hauptbestandteil meines Lebens gemacht, dadurch war ich von meinen Dingen überzeugt und konnte Niederlagen leichter verkraften.
Wie gehen Sie mit Niederlagen um?
Unser Leben ist eine permanente Interessengemeinschaft, und wenn ich mich insofern verhalte, führt es mich immer wieder zu Situationen, die es mir ermöglichen, aus Niederlagen positiv hervortreten zu können. Man muß klar hinterfragen: war der Ansatz falsch? War die Qualität der Idee unzureichend? Waren zu starke Feinde am Werk? Oder aber habe ich gewisse Möglichkeiten übersehen?Haben Sie ein Lebensmotto? Stimmt der Weg, stimmt der Ansatz und kann ich es fehlerfrei erreichen? Dies ist die Analyse, die ich benötige. Das Allerwichtigste ist es dann ob ich bereit bin, den Preis zu bezahlen.
Haben Sie Vorbilder?
Ja durchaus. Vorbilder aus meinem privaten Bereich, wie meinen Wahlonkel, der hochgebildet, offen und mit einer Gesprächsbereitschaft mit klaren Positionen ausgestattet ist, der aber durchaus bereit ist, andere Positionen anzuerkennen und sie zu besprechen.Welche Empfehlung für den Erfolg würden Sie an die erfolgswillige nächste Generation weitergeben? Offenheit gegenüber seinen wahren Freunden und die Verwirklichung des Wunsches, seine Umgebung positiv gestalten zu wollen.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Friedrich Pichler:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Schandl
Sporrer
Magister
Schwarz
Karny

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Freitag 18 September 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.