Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
cst
Movitu-CC-Banner
51700-otti1
sigma
pirelli
bondi
31143

 

* Renate Sebek

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Inhaberin
Restaurant Marxer Stub'n
A-1030 Wien, Marxergasse 5
Gastwirtin
Speiselokale
Banner

Profil

Zur Person

Renate
Sebek
28.04.1948
Graz
Radfahren, mit meinem Partner die Natur genießen

Service

Renate Sebek
Werbung

Sebek

Zur Karriere

Zur Karriere von Renate Sebek
Was waren die wesentlichen Stationen Ihrer Karriere? Nach der Pflichtschule erlernte ich das Handwerk der Damen- und Wäscheschneiderei, welches ich mit der Gesellenprüfung abschloß. Mit 22 Jahren trat ich ins Gastgewerbe ein, weil mich dieses Metier schon immer interessierte. Ich begann in einem Grazer Restaurant als Getränketrägerin und ging anschließend für eine Saison nach Tirol, heiratete, und arbeitete schließlich bei Firma Metro, als Kassierin. Nachdem mein Mann tödlich verunglückte, kam ich 1977 nach Wien und lernte im Hotel Intercontinental dieses Metier von Grund auf, begann als Kassierin und wirkte die nächsten zehn Jahre bei Bankettveranstaltungen wesentlich mit. Während dieser Zeit lernte ich meinen Lebensgefährten, Walter Sebek, welcher ebenfalls im Hotel tätig war, kennen. 1992 übernahmen wir dieses Lokal und erwarben es 1993.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Renate Sebek
Was verstehen sie unter Erfolg? Erfolg ist, wenn der Gast zum Stammkunden wird, und uns dementsprechend Anerkennung zollt. Die menschliche Seite steht für mich eindeutig im Vordergrund. Daß dabei der finanzielle Aspekt nicht zu kurz kommen sollte, ist klar. Wenn der Gast mit der Leistung und dem Service zufrieden ist, dann ist das auch eine Anerkennung für unser Bemühen. Es ist für dieses Gewerbe meiner Ansicht nach enorm wichtig, dem Gast in der heutigen Zeit erstklassige Qualität zu bieten, andererseits muß man ein hohes Maß an Kreativität an den Tag legen, um den Gästen immer etwas Neues bieten zu können.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja und nein. Ja, weil die Zufriedenheit aus der Tätigkeit kommt, die mir viel Freude und Spaß bereitet. Nein, weil wir noch nicht unsere gesteckten Ziele erreicht haben.Wie sehen Sie die Bereiche Beruf und Privatleben? Diese Bereiche kann ich nicht ganz trennen. Einerseits weil es erst ein Privatleben gibt, nachdem wir das Lokal geschlossen haben. Andererseits spricht man auch im Privatleben noch über das Geschäft. Für mich ist es extrem wichtig zu wissen, daß in der Küche erstklassige Qualität verarbeitet wird. Dafür ist mein Lebensgefährte zuständig. Aus dieser Konstellation heraus ist es schon nicht einfach, Beruf und Privatleben zu trennen.Wie erfolgt die Anpassung an Marktveränderungen? Einerseits kommen die Anregungen von den Stammkunden, aber auch aus Fachzeitschriften. Außerdem besuchen mein Mann und ich in unserer Freizeit andere Lokalitäten, um Anregungen zu bekommen. Dies ist für uns deshalb von Bedeutung, weil man sonst „betriebsblind“ wird.Wo sehen Sie die Stärke Ihres Betriebes? Bedingt durch die permanente Anwesenheit meines Mannes und mir, können wir sofort auf individuelle Wünsche des Kunden eingehen. Weiters ist die Basis zum Erfolg, qualitativ hochwertige Speisen und ein erstklassiges Getränkesortiment anzubieten. Dadurch kommen wir auch auf einen Stammkundenanteil von über 80 Prozent. Wir haben Stammgäste welche aus dem 22. Bezirk zu uns kommen.Wie lebt es sich mit den Mitbewerbern? Ist für uns kein wirkliches Thema, im Gegenteil. Wir sind eine Reihe von Speiselokalen, welche lose zusammenarbeiten, besonders im Rahmen von Veranstaltungen, z.B. „ Halloween“, die wir gemeinsam durchführen. Darüber hinaus, führen wir uns gegenseitig die Gäste zu, das heißt, wenn z.B. ein Lokal bereits die Küche geschlossen hat, wird eine Empfehlung an jenes Lokal ausgesprochen, welches noch „Küche“ bietet. Somit pflegen wir untereinander einen freundschaftlichen Kontakt.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Aufgrund der allgemeinen wirtschaftlichen Situation sollte man sich gründlich überlegen, ob man klassische Gastwirtschaft betreiben möchte. Wenn ja, dann muß man sich im klaren sein, daß es zu Beginn keine Freizeit gibt, das heißt, Zeit darf keine Rolle spielen. Kreativität soll kein Fremdwort sein, denn in diesem Gewerbe muß man sich einerseits den Kundenwünschen anpassen, andererseits den Gästen immer etwas Neues bieten, dadurch kommt man aber zu Stammkunden.

Ehrungen

2001 Ehrung der Steirischen Wirtschaftskammer, Auszeichnung zum kulinarischen Botschafter des Landes Steiermark (für die bereits zum dritten Mal durchgeführten „Steirischen Wochen“)

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Renate Sebek:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Wenger
Lack
Atschreiter
Wallner
Kropik

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP für Leser

Um Fachbeiträge zu lesen, müssen Sie eingeloggt sein. Registrieren Sie sich noch heute - gratis.

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

DIE CLUB-CARRIERE APP

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Sonntag 25 August 2019

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.