Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
170213 - Lazar Logo
51700-otti1
cst
sigma
hübnerbanner
150374 - Ankenbrand
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
31493

 

* Dipl.-Ing. Leopold Weninger

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführer
WSOP-Informationsmanagement GmbH
1090 Wien, Müllnergasse 4/10
Berater
EDV-Dienstleistungen
Banner

Profil

Zur Person

Dipl.-Ing.
Leopold
Weninger
07.05.1954
Wien
Franz und Eleonore
Martin (1978)
Verheiratet mit Mariella
Beruf, Heimwerken, Kochen
Lehrtätigkeiten an der TU Wien und der Universität Klagenfurt, gerichtlich beeideter und zertifizierter Sachverständiger EDV.

Service

Leopold Weninger
Werbung

Weninger

Zur Karriere

Zur Karriere von Leopold Weninger

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach der Matura 1972 in Wien begann ich die Studien Psychologie und Informatik, beendete jedoch nur Informatik (1980). In der Folge war ich vier Jahre als Assistent an der TU Wien beschäftigt. Nach der Kündigung meinerseits erhielt ich jedoch einen Lehrauftrag und bin seither im Bereich Strategie von EDV Systemen an der TU Wien und an der Universität Klagenfurt tätig. Seit 1983 bin ich zudem im Bereich Büroautomation und Organisationsanalyse selbständig. 1989 erfolgt die Gründung der WSOP GmbH.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Leopold Weninger

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Der einzelne muß sich in seinem Umfeld und mit dem, was er tut, wohlfühlen, nur dann kann er auch erfolgreich sein. Erfolg bedeutet das Einbinden des einzelnen in die Unternehmensstrukturen und die Möglichkeit zur Selbstentfaltung im Unternehmen. Die gemeinsame Umsetzung in einem Unternehmen schafft den gemeinsamen Erfolg.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
In gewissen Teilbereichen sehe ich mich als erfolgreich. Ich sage, daß ich heute auf dem Weg bin, den ich erreichen möchte, aber an der Spitze sehe ich mich noch nicht. Als Kleinunternehmen kämpfen wir um genügend Projekte für alle Mitarbeiter.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Für mich zählt der Faktor Familie sehr viel. Ich lebe in einer funktionierenden Ehe und habe einen Sohn, der, so finde ich, ein guter Mensch geworden ist, und eine Enkeltochter. Das ist für meinen Erfolg maßgebend. Diese Werte reichen bis in meine Firma, denn in meiner eigenen Firma lege ich selbst die Werte fest. Der Leitspruch meines Unternehmens lautet: Der Mensch bleibt Mittelpunkt seiner Arbeit, und das zieht sich durch alle Bereiche, angefangen bei den Kundenbeziehungen bis hin zum Umgang mit den Mitarbeitern.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Ich habe viele Begabungen und Talente mitbekommen, die ich bestmöglich entwickelt habe, und da ich weiß, wo meine Stärken liegen, kann ich sie auch optimal einsetzen. In unserer Branche ändert sich alles enorm schnell, aber vieles kehrt wieder, wir haben Zyklen. Wenn einmal Probleme auftauchen, kann man einerseits auf Erfahrungen zurückgreifen und anderseits hoffen, daß es wieder positiver wird. Manchmal muß man Umwege gehen, um an sein Ziel zu gelangen, und manchmal muß man überhaupt von einem Ziel Abstand nehmen und einen ganz neuen Weg wählen. Aus Fehlern zu lernen ist wichtig!Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Ich bewundere verschiedene Menschen, aber die eine prägende Person gibt es nicht.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Von meinen Studenten erhalte ich viel positives Feedback. Ich gebe mein Wissen und meine Erfahrungen sehr gerne weiter.Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst? Unsere Branche hat mit Unredlichkeit zu kämpfen, die das Image schädigt. In den letzten Jahren mit der Wendung nach Osteuropa hat sich dieses Problem verschärft. Die Branche muß sich selbst finden und definieren. Wir setzen auf Redlichkeit - wenn wir etwas nicht können oder es für falsch halten, sagen wird das, auch wenn wir deshalb einen Auftrag nicht erhalten.Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Primär danach, ob wir zusammen passen. Im ersten Schritt ist es die fachliche Qualifikation, dann arbeiten wir in verschiedenen Projekten eine gewisse Zeit zusammen. Wenn es funktioniert, bleibt die Zusammenarbeit aufrecht.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Die Führungsfrage ist wesentlich, und ich bin der Ansicht, daß in der Mitarbeiterführung uralte, einfache Prinzipien anzuwenden sind. Es genügt absolut, die Mitarbeiter nicht zu demotivieren, also ehrlich und fair zu sein. Ich wirke als Vorbild, verlange keine Dinge, die ich nicht selbst erledige, und lobe, wenn es angebracht ist. Ich finde, daß ein menschliches Verhalten die wichtigste Aufgabe einer Führungskraft ist, dann sind die Mitarbeiter motiviert genug und arbeiten gerne.Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens? Unsere zwei Hauptaufgaben liegen in der Beratung und in der Softwareentwicklung. Beratung bieten wir in der Entwicklung von EDV-Systemen, bei Ausschreibungen und neuerdings auch im Qualitätsmanagement. In der Softwareentwicklung bieten wir einerseits eigene Softwareprodukte, also jene, die wir selbst entwickeln, und bei denen wir auch das gesamte Risiko selbst tragen. Andererseits arbeiten wir an Softwareprojekten, bei denen ein Auftraggeber genau bestimmt, was wir für ihn entwickeln sollen. Zu unseren Auftraggebern zählen nur Großfirmen (Versicherungen und Banken).Wie verhalten Sie sich der Konkurrenz gegenüber? Unsere Strategien sind klare Kommunikation gegenüber unseren Kunden und Redlichkeit. Wir besinnen uns auf der menschlich-organisatorischen Seite auf Grundprinzipien, die bereits sehr lange gültig sind.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Wie bereits erwähnt, schöpfe ich meine Kraft aus meinem Familienleben und aus der Freude an meiner Arbeit selbst.Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Meiner Erfahrung nach ist es wichtig, Spaß an seinem Beruf zu haben, ein gewisses Talent mitzubringen und Bereitschaft zur Weiterbildung an den Tag zu legen. Für einen selbständigen Unternehmer ist eine 75-Stunden-Woche über Jahre hinweg normal. Gehe ich einer Tätigkeit nach, die mir Freude bereitet, werde ich diese Zeit gerne investieren - versuche ich mich jedoch an etwas, das mir keinen Spaß macht, werden mein Durchhaltevermögen und meine Energie bald aufgebraucht sein, und der Erfolg bleibt aus. Außerdem ist der familiäre Hintergrund sehr wichtig. Man sollte sich zuerst eine gute Familiensituation schaffen, dann wird man auch beruflich erfolgreich sein.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich möchte so lange wie möglich mein Unternehmen führen. Natürlich möchte ich es weiter ausbauen und vergrößern, wie aber eine genaue Weiterentwicklung aussehen wird, kann ich in einer so schnellebigen Zeit zum heutigen Zeitpunkt nicht sagen.

Ehrungen

Das Grundzertifikkat zum AUDIT Familie und Beruf, verliehen im Juni 2000 vom Ministerium für soziale Sicherheit und Generationen, Ehrungen in mehreren Rettungsorganisationen.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Leopold Weninger:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Breuss
Kaufmann
Janeschitz
Pribil
Hubinger

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Sonntag 17 Januar 2021

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.