Movitu-CC-Banner
bondi
sigma
51700-otti1
cst
pirelli
31509

 

* Albert Pitterle

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Bürgermeister
Stadtgemeinde Hainfeld
A-3170 Hainfeld, Hauptstraße 5
ÖBB-Beamter
Exekutive
Banner

Profil

Zur Person

Albert
Pitterle
24.03.1963
St. Pölten
Lydia (1996), Philip (2000)
Verheiratet mit Bettina, geb. Zöchling
Vorfahren in der Schweiz (Schloß Pytterlehn) - nachvollziehbar bis in das Jahr 1342
Laufen, Wandern und Lesen

Service

Albert Pitterle
Werbung

Pitterle

Zur Karriere

Zur Karriere von Albert Pitterle

Wie war Ihr Werdegang?
Ich begann im Jahr 1978 bei den ÖBB eine Ausbildung als Fahrdienstleiter und bin nach wie vor in dieser Position in Hainfeld tätig. Während dieser Ausbildung lernte ich Wesentliches über Management und Personalführung. Mein Eintritt in die Kommunalpolitik geschah im Jahr 1984 als Jugendlicher. Anfänglich betätigte ich mich nur als Diskussionsteilnehmer und wurde dann Ortsvorsitzender der sozialistischen Jugend in Hainfeld. Der Wunsch dieser Jugend war es, daß ich als Jugendkandidat für den Gemeinderat kandidiere. Im Jahr 1985 wurde ich im Alter von 22 Jahren in diesen Gemeinderat gewählt. 1986 bewarb ich mich um die Funktion eines Stadtrats und wurde auch gewählt. Mir wurden die Ressorts Müllentsorgung, Kanalisation, Wasser, Umweltschutz und Jugend anvertraut. Im Ressort Jugend konnte ich große Erfolge verbuchen, im Bereich des Umweltschutzes war ich sehr innovativ. In den anderen Ressorts konnte ich durch diverse durchgreifende Maßnahmen eine bessere wirtschaftliche Entwicklung einleiten. Trotz niedriger Gebühren arbeiteten wir dann in diesen Bereichen kostendeckend. Im Jahr 1991 wurde der damalige Bürgermeister in den Landtag entsandt und ich übernahm die Funktion des Vizebürgermeisters. 1997 legte der damals noch amtierende Bürgermeister sein Amt zurück, ich wurde gewählt und im Jahr 2000 wiedergewählt.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Albert Pitterle
Was ist für Sie persönlicher Erfolg? Wenn man für geistige und körperliche Fitneß sorgt, sich persönlich engagiert und den entsprechenden Ehrgeiz hat, dann kommt der Erfolg von selbst.Was ist das Rezept für Ihren Erfolg? Das Rezept liegt in den verschiedenen Zielen und dem persönlichen Engagement der Menschen. Ich wende für meine Arbeit und meine kommunalpolitischen Verpflichtungen sehr viel Zeit auf. Man muß aber auch eine Familie haben, die dieses hohe Engagement akzeptiert und eventuell sogar fördert. Ein weiterer Teil des Rezepts für den Erfolg ist die Bereitschaft zur Weiterbildung. Man muß aber auch die Kraft und den Willen haben, Erkenntnisse und Erfahrungen umzusetzen. Darunter verstehe ich das Leisten von Überzeugungsarbeit, das Motivieren von Mitarbeitern und Gesprächspartnern, aber auch eigene Verantwortung zu übernehmen.
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Eine klassische große Alternative gab es nicht. Es waren kleine aber trotzdem erfolgreiche Entscheidungen. Nach meinem Ermessen war der Schritt zum Vizebürgermeister eine einschneidende Wende. Diese Zeit war für mich sehr schön und ein interessanter Lernprozeß. Ab dem Zeitpunkt der Wahl zum Bürgermeister ist man dann plötzlich alleine und muß völlig selbständig entscheiden können und die entsprechende Verantwortung dafür übernehmen.Haben Sie Ihre Tätigkeit angestrebt? Noch während meiner Zeit als Gemeinderat hatte ich keine Ambitionen Bürgermeister zu werden. Meine Karriere in der Kommunalpolitik ergab sich Step by Step.Sehen Sie sich selbst als erfolgreich und warum? Ich habe meine Ziele bis zum heutigen Tag erreicht und sehe meine Karriere als gelungenes Vorwärtskommen.Spielt die Familie beim Erfolg eine Rolle? Die Familie spielt in meiner Karriere eine große Rolle. Nachdem ich bei der ÖBB und in der Stadtgemeinde beschäftigt bin, bleibt nur sehr wenig Freizeit. Meine Ehepartnerin hat dafür Verständnis und ist mir dadurch eine große Hilfe.Nach welchen Kriterien stellen Sie Mitarbeiter ein? Es ist dies die fachliche Qualifikation, die Bereitschaft zur Weiterbildung, hohe Motivation und starkes persönliches Engagement.Welche Rolle spielt Anerkennung für Sie? Ich freue mich, wenn ich Lob oder Anerkennung empfange.Spielen Niederlagen in Ihrer Karriere eine Rolle? Niederlagen spielen kaum eine Rolle und mit Mißerfolgen verstehe ich umzugehen. Durch Sport und im besonderen durch das Laufen kann ich mich abreagieren und wieder neu motivieren. Aus den Niederlagen ziehe ich meine Schlüsse und lerne daraus.
Woher schöpfen Sie Ihre Kraft?
Neben dem Sport, dem Laufen und dem Urlaub ist es der Umgang mit meinen Kindern. Auch meine Präsenz in der Gesellschaft, am Fußballplatz oder bei Freunden gibt mir die notwendige Ruhe und Entspannung.Persönliche Zielsetzung, was wollen Sie gerne erreichen? Ich habe meine Lebensziele erreicht und strebe eine weitere Entwicklung in meinem Hauptberuf an. Bezüglich der Kommunalpolitik ist es mein Ziel, die Bedeutung der Stadt Hainfeld zu heben und noch populärer zu machen. Meine persönlichen Ziele sind die Weiterbildung, die Familie und der Sport.Haben Sie ein Lebensmotto oder ein Vorbild? Ein menschliches Vorbild war für mich Bundespräsident Dr. Kirchschläger. Mein Motto bezüglich der Kommunalpolitik ist: Stillstand ist Rückschritt. Mein persönlicher Leitspruch: Nimm jeden Menschen so wie er ist.Welchen Ratschlag für den Erfolg würden Sie gerne an die nächste Generation weitergeben? Neben einer beruflichen Tätigkeit soll man sich noch in anderen Bereichen engagieren. Sei es in der Kommunalpolitik, in karitativen, kulturellen oder in sportlichen Vereinen. Bei allen Tätigkeiten muß man dabei Spaß haben können und darf sie ernst, aber nicht zu ernst nehmen. Bei allem Engagement für Beruf und anderen Verpflichtungen darf man keinesfalls die Familie und die eigene Gesundheit vergessen.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Albert Pitterle:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Buchegger
Wallner
Laszlo
Austaller
Bock

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

44917

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20967

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20967

TIP für Leser

Um Fachbeiträge zu lesen, müssen Sie eingeloggt sein. Registrieren Sie sich noch heute - gratis.

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

DIE CLUB-CARRIERE APP

Mission Statements

648

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2018 ©
Donnerstag 21 März 2019

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.