Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
sigma
Movitu-CC-Banner
51700-otti1
cst
bondi
pirelli
40060

 

* Adalbert Mraz

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Director Human Resources, Personalleiter
Mobilkom Austria AG
1020 Wien, Obere Donaustraße 29
Telekommunikation
Banner

Profil

Zur Person

Adalbert
Mraz
16.07.1954
Wien
Thomas (1988)
Verheiratet mit Doris
Joggen, Fit halten von Körper und Geist

Service

Adalbert Mraz
Werbung

Mraz

Zur Karriere

Zur Karriere von Adalbert Mraz
Welche waren die wichtigsten Stationen Ihrer Karriere? Ich hatte eigentlich nicht die Absicht Karriere zu machen, begann bei der Post (PTA) eine Lehre als Kfz-Mechaniker, die ich 1973 abschloss. Bis 1981 war ich in diesem Beruf tätig, ehe ich beschloss mich zu verändern, da die Arbeit körperlich äußerst anstrengend war und mir immer weniger Spaß bereitete. Nachdem ich 1981 die Matura in der Abendschule nachgemacht hatte, wechselte ich ins Büro des Fuhrparkmanagements bei der PTA. Nach vier Jahren bot sich die Chance in die Personalverrechnung zu wechseln, die ich nützte. Da ich bei der Interpretation der Grenzen in dem relativ bürokratischen Betrieb mit ca. 50.000 Mitarbeitern sehr kreativ war und unkonventionelle Methoden anwandte, wurde man schließlich auf mich aufmerksam. Ende 1986 wechselte ich als stellvertretender Leiter in die Personalabteilung und übernahm 1988 die Leitung einer PTA-Personalabteilung. Seither bin ich in leitenden Funktionen im Personalwesen tätig.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Adalbert Mraz
Was ist für Sie Erfolg? Erfolg ist ein weiter Begriff, zu dem der berufliche ebenso wie der persönliche und familiäre Erfolg, und auch die gesellschaftliche Stellung zählen. All dies zusammen drückt den Erfolg eines Menschen aus, der sich in sämtlichen Lebensbereichen im wesentlichen aus ähnlichen Kriterien zusammensetzt. Letztlich ist Erfolg, selbstgesteckte oder im beruflichen Umfeld vorgegebene Ziele zu erreichen.
Sehen Sie sich selbst als erfolgreich?
Betrachte ich mein Leben würde ich, nicht zuletzt wegen meiner Karriere, ja sagen. Neben dem beruflichen Erfolg habe ich auch einen großen Freundeskreis, eine intakte Familie und es gelingt mir, geschäftliche Herausforderungen mit einem gesunden Familienleben zu vereinen.
Wie sieht Sie Ihr Umfeld - als erfolgreich?
Ja, aufgrund meiner Karriere, obwohl ich privat keine Visitenkarten verteile. Meine Freunde konnte ich gewinnen, ohne dass dabei meine geschäftliche Position im Vordergrund stehen würde.
Wobei haben Sie erfolgreich entschieden?
Es waren im Grund zwei Entscheidungen. Die erste war der Wechsel in das Fuhrparkmanagement. Durch diese Option hatte ich die Möglichkeit ein Team zu leiten, und meine Führungsqualitäten zu entwickeln und unter Beweis zu stellen. Die zweite wichtige Entscheidung war der Wechsel in die Personalleitung 1988. Für diesen Bereich entschied ich mich aus dem einfachen Grund, weil diese Position eine neue Herausforderung darstellte und gleichzeitig für mich persönlich eine höhere Wertigkeit besaß.Haben Sie diese Tätigkeit angestrebt? Ursprünglich nicht, ich wusste nur, dass die Zeit reif war für eine Neuorientierung. Ab 1985 war für mich klar, dass ich mich in diese Richtung entwickeln möchte. Dazu investierte ich viel Freizeit in Aus- und Weiterbildung zu einem Zeitpunkt, als Personalentwicklung noch kein Thema war.Was ist für Ihren Erfolg ausschlaggebend? Einerseits gelang es mir stets dem Management bei schwierigen, strategischen Entscheidungen beratend zur Seite zu stehen und war andererseits in der Lage, schwierige Situationen, in denen divergierende Interessen aufeinander prallten zu lösen.Wie erkannten Sie Ihre Chance in der Personalabteilung? Die Chance lag in der Möglichkeit mich zu bewähren, obwohl der Wechsel in das Personalmanagement natürlich auch ein gewisses Risiko in sich barg.Warum wurden Sie für diese Position ausgewählt? Einerseits schnitt ich bei diversen Prüfungen und Tests hervorragend ab, andererseits gelang es mir Entscheidungsträger von meinen Wissen und meinen Fähigkeiten zu überzeugen.Was ist für Erfolg hinderlich? Wenn jemand nicht bereit ist mehr als nur seinen Job zu tun, nicht über den Tellerrand sieht und zuwenig Interesse und Engagement für seine Arbeit mitbringt, wird er keinen Erfolg haben.Welche Rolle spielt Ihr Umfeld? Für den persönlichen Erfolg ist es wichtig, dass man sich mit den Personen im eigenen Umfeld versteht. Für Wohlbefinden unter den Mitarbeitern zu sorgen liegt an der Führungskraft.Welche Rolle spielt Ihre Familie? Innerfamiliär muss man auch überzeugen können, dass man aufgrund des Berufs weniger Freizeit zur Verfügung hat. Das muss man genauso gut managen können.Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Fachliche Kompetenz setze ich voraus, danach zählt die persönliche Beziehung, die im Gespräch entstehen muss. Wichtig ist es, Engagement, Eigeninitiative und die Bereitschaft mehr als nur das Nötigste zu tun beim Bewerber zu erkennen. Letztlich ist für Personalauswahl aber auch immer mit einem großes Maß an Fingerspitzengefühl verbunden.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Motivation spielt eine wichtige Rolle. Zuerst versuche ich im persönlichen Gespräch die Ursachen dafür zu finden, weshalb jemand nicht motiviert ist und anschließend an der Wurzel des Problems anzusetzen, und nicht nur die Symptome zu beheben. Dazu muss man zuhören können.Was bedeuten für Sie Niederlagen? Wer verliert schon gern und eine Niederlage bedeutet verlieren. Eine Niederlage ist es, wenn ich etwas nicht erreiche, von dem ich glaube es erreichen zu müssen. Diese vermeintliche Niederlage analysiere ich für mich persönlich. Dabei wird die Frage aufgeworfen warum und was ich falsch gemacht habe, daraus versuche ich zu lernen und denselben Fehler kein zweites Mal zu machen.Woraus schöpfen Sie Kraft? Aus positivem Denken.
Ihre Ziele?
Ziele und Herausforderungen ergeben sich täglich neu. Darüber hinaus wird es aber in der ersten Berichtslinie immer schwieriger neue Karriereschritte zu setzen. Natürlich wäre eine Vorstandsposition erstrebenswert. Aus dem Personalmanagement in den Vorstand zu wechseln ist aber in Österreich, im Gegensatz zu anderen europäischen Ländern, ein schwieriges Unterfangen, und bedarf einer realistischen Betrachtungsweise. Bekommen Sie ausreichend Anerkennung? Nicht in dem Ausmaß wie ich es mir manchmal wünschen würde. Andererseits ist es in meiner Position auch nicht mehr in dem Maße üblich, dass Leistung explizit anerkannt wird, sie wird einfach erwartet.
Ihr Lebensmotto?
Seit meiner Kindheit ist mein Motto: Der Wille ist es, der alle Dinge vermag. Ich habe einen starken Willen, ohne die Nuance Sturheit. Seit ich mich mit positivem Denken befasse, weiß ich um die Richtigkeit dieses Mottos.
Haben Sie Vorbilder?
Zum Teil sicher meine früheren Vorgesetzten, deren Karrieren ich gut kenne, und dich ich immer aufmerksam verfolgt habe. Es hat mich oft fasziniert, wie sie an Dinge herangegangen sind, wie Strategien umgesetzt wurden, und wie Kommunikationsfähigkeit und Überzeugungskraft zum Erfolg beigetragen haben. Einige meiner Vorgesetzten waren Visionäre mit festem Untergrund, von denen ich in den vier Jahren unserer Zusammenarbeit viel gelernt habe.
Anmerkung zum Erfolg?
Ein Rezept für Erfolg gibt es nicht, das muss jeder für sich selbst herausfinden. Man sollte allerdings Erfolg nicht mit Karriere gleichsetzen.Ihr Ratschlag für Erfolg? Bezogen auf den heutigen Arbeitsmarkt wird es etwa für AHS- MaturantInnen immer schwieriger einen Job zu finden. Ich kann jedem Schulabgänger der noch nicht genau weiß welche Richtung er einschlagen möchte nur raten, zuerst einen Job anzunehmen und danach zu versuchen seine persönlichen Stärken, aber auch Schwächen zu finden.Um seine Fähigkeiten zu erkennen muss man intensiv in sich hineinhören, sich selbst Feedback geben und auch auf das Feedback anderer zu hören. Wichtig ist vor allem zu erkennen, welche erwarteten, geforderten Fähigkeiten man nicht hat und diese dann versuchen sich zu erwerben. Nichtstärken zu trainieren ist wichtig, Stärken entwickeln sich von selbst.

Ehrungen

Goldenes Verdienstzeichen der Republik Österreich.

Mitgliedschaften

Lions Club.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Adalbert Mraz:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Reisenbauer
Schagerl
Laimer
Gredenberg
Greiner

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP für Leser

Um Fachbeiträge zu lesen, müssen Sie eingeloggt sein. Registrieren Sie sich noch heute - gratis.

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

DIE CLUB-CARRIERE APP

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Sonntag 25 August 2019

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.