51700-otti1
cst
pirelli
Jaguar
sigma
40267

 

* Sven E. Rischko

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Management-Leitung
Kronos Advisory GmbH
A-1010 Wien, Tuchlauben 14/11
Bankfachmann
Finanzberater
Banner

Profil

Zur Person

Sven E.
Rischko
27.02.1971
Hilden / Deutschland
Verheiratet mit Petra
Familie, Musicals und mein Beruf
- Vorstand der PN Privatstiftung und WN Privatstiftung
- Vortragstätigkeiten zum Thema - Private Wealth oder Familiy-Office
- Stifter der S.E.R. Privatstiftung

Service

Sven E. Rischko
Werbung

Rischko

Zur Karriere

Zur Karriere von Sven E. Rischko

Welche waren die wesentlichen Stationen Ihrer Karriere?
Ich begann in Deutschland eine Bankkaufmannlehre, und habe in diesem Zusammenhang nach Abschluss meiner Ausbildung auch eine diesbezüglich voraussehbare, berufliche Weiterbildung angestrebt. Meine nächste Station war ein renommiertes Bankhaus. Ich arbeitete im Bereich der Vermögensverwaltung. Da mich das Thema Geld immer schon interessierte, und ich sehr schnell erkannte, dass Geldgeschäfte von Banken zu träge abgewickelt wurden, entschloss ich mich für die Selbständigkeit als Vermögensberater, was mich den Umgang mit Kunden lehrte. Der Reiz der Selbständigkeit liegt in flexiblen und schnellen Entscheidungen. Schließlich wechselte ich als Vertriebsleiter zur Firma Epicon Investment AG, wo im Jahr 1998 wegen einer Expansion neue Mitarbeiter gesucht wurden. In den Jahren meiner Vermögensberatertätigkeit stellte ich fest, dass ich vor allem im Bereich der Wertpapiere und des Asset Management, tätig sein wollte. Da die Firma Epicon einen sehr guten Ruf am Markt hatte, nützte ich diese Chance. Ich übte mehrere Funktionen im Unternehmen aus. Auf der einen Seite war ich als Portfolio-Manager dafür verantwortlich, große Vermögensverwaltungsmandate als Mitglied des Asset Managements zu betreuen. Dies bedeutete, die Anlageentscheidungen im Kauf- bzw. Verkauf von Wertpapieren und Wertpapiergattungen mitzubestimmen. Auf der anderen Seite war ich Mitglied des Investmentteams der Epicon Best Fonds (Europas erfolgreichster Dachfondfamilie). Wir hatten einen eigenen Fondmanager, der seine Entscheidungen nach Absprache mit dem vierköpfigen Investmentteam, dem ich auch angehörte, fällte. Meine dritte Funktion, war die Leitung der Vertriebsaktivität der Epicon Gruppe, wobei ich im Jahre 2002 vom Prokuristen zum Vorstand aufstieg. Nach einigen Monaten kam es zu einem Übernahmeangebot, durch das die damalige C-Quadrat die Epicon übernehmen wollte. Es gab im Kreise des Vorstandes und der Gesellschafter zwei unterschiedliche Meinungen. Ich gehörte zu denen, die die Übernahme forciert haben. Der damalige Hauptaktionär der Epicon und mein Mitvorstand war aber dagegen, d.h. die Übernahme kam nicht zustande, worauf ich Ende 2002 mein Vorstandsmandat zurückgelegte und die Epicon auch verließ. Mit mir gemeinsam verließ das gesamte Kundenbetreuungsteam die Epicon und wechselte am Beginn des Jahres 2003 zur IMB Vermögensverwaltung. Ich übte kurz nach dem Einstieg die Funktion des geschäftsführenden Gesellschafters aus und im Dezember des Jahres 2005 brachten wir das Unternehmen in eine Finanzholding ein. Diese Finanzholding -Metis Group-, richtete ihr Augenmerk neben der Vermögensverwaltung auf die Bereiche Private Equity und Immobilienentwicklung. In der Metis Group wurde ich zum Vorstand bestellt und im Jahre 2009 wurde das Unternehmen an eine börsennotierte Gesellschaft verkauft. Nach reiflicher Überlegung gründete ich bereits 2005 die S.E.R. Privatstiftung, welche heute Gesellschafterin der von mir geführten KRONOS Advisory GmbH. ist. Festhalten möchte ich, dass dies alles nur mit den richtigen Partnern funktionierte, von denen ich sehr viel lernen konnte.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Sven E. Rischko

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg ist für mich, einer Tätigkeit nachzugehen die mir Freude bereitet, in der ich Selbstbestätigung finde, und die mir die Möglichkeiten bietet, meine Ziele zu erreichen, wobei die freie Zeiteinteilung mir sehr wichtig ist. Der Verkauf der Metis-Group war für mich zum Beispiel ein solch erfolgreicher Vorgang.

Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, im Sinne meiner Definition sehe ich mich als erfolgreich.

Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Ausschlaggebend dafür waren sicherlich, mein starkes unternehmerisches Denken und Handeln, sowie der Aufbau von notwendigen Netzwerken. Zunächst war die operative Tätigkeit im Vordergrund und in weiterer Folge rückte der strategische Bereich nach. Jetzt halten sich beide Bereiche die Waagschale.

Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
In Anbetracht der Tatsache, dass wir Kontaktnetzwerker sind, sehen wir die größte Herausforderung darin, einen Kontakt zum Vermögensinhaber herzustellen. Wenn man diesen Termin bekommt, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass es zu einer Kundenbeziehung kommt. Mundpropaganda ist der beste Weg um einen Kontakt herzustellen, benötigt aber auch viel Zeit.

Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Meine Fähigkeiten unterteile ich in zwei Teilbereiche. Meine erste Fähigkeit, die des Verkäufers, entdeckte ich schon sehr früh. Ich arbeitete nebenberuflich als Tanzlehrer in einer Tanzschule. Ich entdeckte, dass ich die Teilnehmer motivieren konnte, immer besser werden zu wollen. Dadurch nutzten sie unser Kursangebot, und ich erkannte meine Fähigkeit zu verkaufen. Die Fähigkeit im Anlagenbereich richtige Entscheidungen zu treffen, erkannte ich, als ich in meiner Tätigkeit als Vermögensberater für mich selbst Anlagestrategien entwickelte, und sehr erfolgreich durchführte.

Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein?
Eindeutig die Originalität, denn, wenn ich imitiere, werde ich nur maximal das gleiche schaffen, was derjenige erreicht hat, den ich imitiere. Wenn ich andere Ergebnisse erreichen möchte, muss ich eigene Spuren hinterlassen. Dies war auch der Grund warum ich die KRONOS Advisory GmbH gründete. Ein vergleichbares Unternehmen gab es zu diesem Zeitpunkt in Österreich nicht. Der Geschäftsverlauf der letzten 9 Jahre zeigt, dass wir mit unserem Modell den richtigen Weg eingeschlagen haben.

Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Es gab zahlreiche Persönlichkeiten, welche mich durch ihre Handlungsweise und ihren Mut sehr beeindruckt haben. In den letzten Jahren lernte ich sehr viele Persönlichkeiten aus Familienunternehmen kennen, deren Handlungsweise mich sehr beeindruckte.

Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Fachliches Basiswissen und unternehmerisches Denken stehen an oberster Stelle! Selbstverständlich zählt auch die Persönlichkeit des Bewerbers, d.h. er oder sie muss in das bestehende Mitarbeiterteam passen.

Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Das Wichtigste ist, dafür zu sorgen, dass eine gute Stimmung im Team herrscht. Nicht die Zielvorgabe, sondern die gemeinsame Zielentwicklung ist wesentlich, um Mitarbeiter auf die eigenen, wie auch auf die Unternehmensziele einzustimmen. Unsere Mitarbeiter genießen ein hohes Maß an Freiheit, d.h. wir machen keine Zeitkontrolle, sondern die Mitarbeiter haben die Aufgaben zu erledigen, wann und wo ist nicht von Bedeutung. Wichtig ist das Ergebnis! Diese Arbeitsweise führte sicherlich dazu, dass in unserem Unternehmen Mitarbeiterfluktuation de facto nicht existiert.

Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Wir sind im Finanzbereich tätig, sind aber keine Vermögensverwalter, sondern wir stellen unser Knowhow zu 100% dem Kunden zur Verfügung. Wir lassen nicht zu, dass Kunden übervorteilt werden, nur, weil sie nicht über einschlägige Erfahrung verfügen. Deshalb führen wir für unsere Kunden auch oft harte Diskussionen mit Banken, weil wir so manche Praktiken der Banken nicht akzeptieren.

Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Zu einer erfolgreichen Karriere in unserem Metier sollten Empathie und Menschenkenntnis keine Fremdwörter sein. Ebenso sollte man in der Lage sein, mit den unterschiedlichsten Charaktereigenschaften der Mitmenschen umgehen zu können, welche eine der größten Herausforderungen im Alltag darstellt. Selbstverständlich gehört auch die fachliche Kompetenz dazu. Dem Nachwuchs empfehle ich, viel Praxis zu sammeln und ideal wäre eine Ausbildung in einer Bank oder in einem Investmenthaus zu beginnen. Für die Entwicklung wäre es sinnvoll, wenn man seine Erfahrungen unter der Obhut eines Mentors sammeln kann. Ich bin und war noch nie ein Freund von theoretischer Ausbildung und ich halte das learning by doing unter fachlicher Anleitung für deutlich besser, als in einem Hörsaal zu sitzen und etwas zu lernen was man nicht benötigt. Zusammenfassend möchte ich festhalten, dass man unabhängig davon, welchen Beruf man ergreifen möchte, einen fachbezogenen Mentor sucht und auch den Mut haben sollte, eigene Ideen umzusetzen, auch wenn es zu Widerständen im engeren Umfeld kommt. Die Zukunft unseres Metiers sehe ich sehr positiv! Wir sind in einem absolut stark wachsenden Segment tätig und vertreten die Ansicht, dass Menschen immer mehr nach fachkundiger Beratung suchen um ihre Vermögenswerte zu erhalten. Es ist eine Tatsache, dass man mit Spezialwissen bei den Banken andere Konditionen bekommt, als ohne. Somit rückt das Bedürfnis von Family-office Dienstleistungen, welche in Österreich noch nicht allzu bekannt sind, immer mehr in den Vordergrund.

Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Mein Ziel sehe ich darin, dass unser Geschäft weiterhin so gut läuft wie bisher. Wobei meine Devise sicherlich auch zukünftig zu tragen kommen wird: Ich freue mich arbeiten zu dürfen und nicht zu müssen.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Sven E. Rischko:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Zanner
Schildt
Schadner
Schrenk
Merckens

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

44917

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20967

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20967

TIP für Leser

Um Fachbeiträge zu lesen, müssen Sie eingeloggt sein. Registrieren Sie sich noch heute - gratis.

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

DIE CLUB-CARRIERE APP

Mission Statements

648

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2018 ©
Mittwoch 19 September 2018

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.