Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
cst
150374 - Ankenbrand
170213 - Lazar Logo
sigma
51700-otti1
hübnerbanner
bondi
40442

 

* Rudolf Endlicher

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführer des InterCityHotel
STAG Hotelverwaltungs GmbH, Intercity Hotel Wien
1070 Wien, Mariahilfer Straße 122
Hoteldirektor
Unterbringung, Hotels, Pensionen
Banner

Profil

Zur Person

Rudolf
Endlicher
Motorradfahren, Spiele, Tai Chi

Service

Rudolf Endlicher
Werbung

Endlicher

Zur Karriere

Zur Karriere von Rudolf Endlicher
Welche waren die wichtigsten Stationen Ihrer Karriere? Nach Absolvierung der Hotelfachschule 1973 war ich ca. vier Jahre im Hotel Hilton in Wien, und danach ca. drei Jahre als Allrounder in einer Wirtschaftstreuhandkanzlei beschäftigt. Im Anschluß daran war ich rund 13-einhalb Jahre bei Wagon Lit und Accor Hotels, wo ich alle Stationen der Hotellerie bis zu Leitungsfunktionen (zuletzt Leitung des Hotel Sofitel Belvedere), durchlief. Nach einem zweijährigen Intermezzo beim Österreichischen Verkehrsbüro (Airport-Center Salzburg und Direktor des Hotel Favorita/Wien) kam ich bereits vor der Eröffnung des ersten InterCityHotels in Österreich (August 2000) im Jänner 2000 hier ins Haus, wo ich vom Pre-Opening an Geschäftsführer bin.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Rudolf Endlicher
Was ist für Sie Erfolg? Wenn ich mittels eines ehrlichen, gut kalkulierten Produktes und mit fairer Teamführung ein Produkt so placieren kann, daß es am Markt bestehen kann. Der zweite Aspekt ist jener, daß die Zusammenarbeit nicht nur mit dem Gast und dem Personal, auch mit den Lieferanten stimmt, davon läßt sich letztlich der Erfolg (auch im Finanziellen) ableiten.
Sehen Sie sich selbst als erfolgreich?
Ja, ohne Einschränkungen, da ich das voran Genannte in großen Bereichen erreichen konnte.Wie sieht Sie Ihr Umfeld – als erfolgreich? Das läßt sich nicht generell sagen, da es auf die dem Erfolg zugewiesenen Attribute ankommt.
Wobei haben Sie erfolgreich entschieden?
In meiner Kariere gab es einige wesentliche Entscheidungen, von denen die erste die Berufswahl war. Dabei war ich insofern familiär geprägt, als meine Eltern zwei Gastronomiebetriebe hatten. Eine kluge Entscheidung war es zu einem Wirtschaftstreuhänder zu gehen, weil ich dort alle wirtschaftlichen Aspekte von der Lohnverrechnung, Buchhaltung, Bilanz bis zur Steuererklärung lernte. Obwohl ich damals mit wenig auskommen mußte, hilft mir das heute sehr weiter. Die Rückkehr in die Gastronomie zu Wagon Lit war wieder mit finanziellen Einbußen verbunden, und die Entscheidung von Accor wegzugehen, da ich dort kein Weiterkommen sah war sicher die bisher wichtigste Entscheidung. Meine Erfahrung bei der Einführung des Radisson Airport Centers Salzburg und dessen Einbindung in die Verkehrsbüro-Struktur war eine ebenso wertvolle Erfahrung wie die Leitung des Hotel Favorita, das in einem anonymen Test trotz Nächtigungs-Einbrüche wegen des Kosovo-Krieges, zum besten Hotel gekürt wurde.Wann und wie erkannten Sie Ihre Fähigkeiten? Meine Stärken erkannte ich sukzessive aus der Arbeit heraus. Obwohl ich mein Leben als Spaß betrachte, nehme ich Verantwortung ernst.Was war für Ihren Erfolg ausschlaggebend? Ich bin selbstkritisch, teamorientiert und kommunikativ. Da ich der Meinung bin, daß Kommunikation sehr wichtig ist, bin ich in diesem Bereich vielleicht sogar zu stark. Meine Mitarbeiter spüren, daß ich einer von ihnen bin, und ich bringe aus allen Bereichen der Hotellerie das nötige Fachwissen mit. Meinen Mitarbeitern ermögliche ich auch eigene Karrieren, da ich unter Erfolg auch verstehe, daß diese lernen, sich eigenes Fachwissen aneignen und weiterkommen können.Welche Rolle spielt Ihr Umfeld für Ihren Erfolg? Das private Umfeld muß stimmen und Vorrang haben, da man aus dem Familienleben die Kraft schöpft. Mir ist das Private mindestens ebenso wichtig wie meine Einstellung dem Beruf gegenüber.Und die Mitarbeiter? Das Klima des Umfeldes ist entscheidend, in einem feindlichen Umfeld kann man keine Höchstleistungen erbringen.Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Primär sollten die Bewerbungsunterlagen ein schlüssiges Berufsbild aufzeigen, wesentlich ist aber die menschliche Komponente und der Bewerber muß gefühlsmäßig ins Team passen, und von den einzelnen Abteilungsleitern akzeptiert werden. Um Wellness zu erzielen ist die Gefühlskomponente sehr wichtig, das Fachliche kann man jemandem, der unsere Philosophie versteht, leichter lernen.Und wie motivieren Sie diese? Durch Präsentation der Vorgaben, Einbinden der Mitarbeiter in die wirtschaftlichen Ziele und Feedback. Darüber hinaus haben wir ein eigenes Prämiensystem für Verkäufe und führen punktuell gemeinsame Aktionen, auch mit den Familien der Mitarbeiter, durch.Was bedeuten für Sie Niederlagen? Während meiner Zeit als Direktor des Hotel Favorita erlebte ich starke Einbrüche wegen des Kosovo-Krieges. Nun bin ich zwar nicht für den Krieg verantwortlich, wohl aber für die wirtschaftlichen Ziele des Hotels, also war es an mir, gegenzusteuern. In meinem Grundwesen bin ich Optimist und versuche stets durch sofortiges reagieren die beste Perspektive nach vorne zu finden.Woraus schöpfen Sie Kraft? Aus meiner Familie, Freizeit, Ehrlichkeit und einem hohen Verantwortungsgefühl, wobei ich trotzdem Spaß an der Arbeit habe.
Ihre Ziele?
Das Nahziel für die nächsten beiden Jahre ist es, das Hotel zu einem Nummer Eins Haus im Businessbereich zu etablieren. Mein nächstes Ziel, das bis zu meinem 45. Lebensjahr zu erreichen ist, ist es gleichzeitig zwei Häuser zu leiten (ein weiteres Hotel ist bereits geplant.). Ein Ziel, das ich jedoch nicht ganz ernsthaft anstrebe, da meine Bindung an Wien zu stark ist, wäre es, ein Hotel in San Francisco zu leiten.Bekommen Sie ausreichend Anerkennung? Ja, durch die Ergebnisse und den zahlenmäßigen Vergleich innerhalb der Gruppe. In meiner Position bekommt man außer durch die finanzielle Abgeltung kaum noch Anerkennung, wenn man sie sich nicht selbst gibt.
Ihr Lebensmotto?
Lockerheit, aber Ernsthaftigkeit und Ehrlichkeit.
Haben Sie Vorbilder?
Nicht direkt. Ich bewundere manche Menschen (z.B. Robin Williams, wobei das an den Rollen liegt, die er spielt), Vorbilder bergen aber die Gefahr in sich, daß man manipulierbar wird.
Anmerkung zum Erfolg?
Erfolg ist etwas sehr subjektives und geht weit über den Beruf hinaus. Je nach der aktuellen Lebensphase kann Erfolg im Beruf, im Privatleben, der Gesellschaft, im Sozialen, Kulturellen oder in der Anerkennung gesehen werden.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Rudolf Endlicher:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

King
Mikes
Sodl
Kern
Schrenk

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Dienstag 27 Oktober 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.