Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
51700-otti1
150374 - Ankenbrand
hübnerbanner
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
170213 - Lazar Logo
sigma
cst
40710

 

* Johann Frank

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Inhaber
Baumschule Frank
3452 Heiligeneich, Wiener Landstraße 21
Gärtnermeister
Garten- u. Landschaftsgestaltung
9
Banner

Profil

Zur Person

Johann
Frank
26.10.1959
Tulln
Manuel (1986) und Jasmin (1987)
Schifahren, Reisen

Service

Johann Frank
Werbung

Frank

Zur Karriere

Zur Karriere von Johann Frank
Welche waren die wichtigsten Stationen Ihrer Karriere? Nach Beendigung der Pflichtschule begann ich meine Ausbildung an der Fachschule für Gartenbau in Langenlois. Dies war eine vierjährige Ausbildung in der Zeit von 1973 bis 1977 und davon eineinhalb Jahre Praxis. Ich hatte schon damals das Bedürfnis mich selbständig zu machen und meine eigenen Ideen realisieren zu können. Nach der schulischen Ausbildung für Gartenbau in Langenlois und der Praxis in einem der Betriebe in unmittelbarer Nähe, ergab es sich, daß ich an der Fachschule eine Stelle bekam. Während dieser Zeit betrieb ich intensive Weiterbildung und hatte dabei die Möglichkeit viele andere Betriebe kennenzulernen. Ich legte in weiterer Folge die Meisterprüfung ab und bekam eine Führungsposition in der Abteilung Baumschule. Für diese Abteilung war ich in großem Umfang für die Leitung, aber auch für die Mitarbeiter verantwortlich. Am 1. Mai 1982 gründete ich mein eigenes Unternehmen auf einem Teil der elterlichen Landwirtschaft. Nachdem ich interessante Vereinbarungen mit Großabnehmern traf, entwickelte sich der Betrieb vorzüglich. Es war dies allerdings eine Zeit, in der man für gute Produkte auch noch gute Erlöse erwirtschaften konnte. In der Zwischenzeit wurde das Geschäft mit den Großabnehmern immer schwieriger und ich trennte mich 1987 von ihnen. Mein Bruder trat ab Juli 1982 als Beteiligter in das Unternehmen ein und wir bilden ein Team von großer fachlicher Kompetenz. Zu dieser Zeit etablierten sich immer mehr Unternehmen am Markt, die sich mit der planerischen Gartengestaltung befassen, und diese Betriebe waren meine neue Zielgruppe. Mit diesem Geschäftsfeld konnten wir den fehlenden Umsatz aus dem ehemaligen Geschäft mit den Großabnehmern wettmachen und gute Umsatzzuwächse erreichen. 1995 knüpften wir auch Geschäftskontakte nach Holland und Italien, so daß alles was nicht rechtzeitig produziert wurde, von Italien oder Holland nachgeliefert werden konnte. Seit 1998 beschäftigen wir neun Mitarbeiter und im Sommer drei bis sechs Saisonkräfte zusätzlich. Derzeit haben wir eine neue Pflanze in Vermehrung, die mehr Vitamin C enthält als eine Kiwi, und zwar einen Dirndlbaum, den wir sehr stark nach Holland vermarkten werden. Diese Pflanze wird auch als Bienenfutter eingesetzt, da es bereits im Februar Blüten geben kann. Auch haben wir eine Hibiskusselektion von eigenen Sträuchern gezüchtet die schon früher blüht als alle anderen ihrer Art. Wir müssen bei dieser Pflanze nur noch die Frosthärte testen. Der Betrieb soll langfristig eventuell auf zwei Betriebe mit je einem Bereich aufgesplittet werden, was auch die Weiterführung einfacher gestalten würde. Seit 2001 ist unser Unternehmen im Internet präsent. Mit diesem Projekt wollen wir den Endverbraucher erreichen.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Johann Frank

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Wenn man sich Ziele setzt und diese auch erreicht, das bedeutet für mich Erfolg. Er ist für mich nicht an Zeit gebunden!
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ich bin mit Leib und Seele Gärtner, ich mache also etwas, das mir absoluten Spaß bereitet. Ich befasse mich zu fast jeder Tages- und Nachtzeit mit Pflanzen und Bäumen. Die Gentechnik spielt in unserem Betrieb keine Rolle. In beruflicher Hinsicht bin ich ein Einzelgänger, aber trotzdem ein umgänglicher und offener Mensch. Für die positive Entwicklung unseres Unternehmens ist mit Sicherheit auch die Symbiose zwischen meinem Bruder und mir verantwortlich. Die berufliche Erfüllung allein ist für mich Erfolg.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Meine Ausbildung und die Beschäftigung in der Fachschule, mit den entsprechenden Kontakten zu verschiedenen Firmen, waren für meinen persönlichen Erfolg mitverantwortlich. Die immer wieder auftretenden Probleme im laufenden Geschäft und deren Lösungen waren für die persönliche und auch für die wirtschaftliche Entwicklung sehr förderlich. Wer sich immer im Schatten anderer bewegt, kann nie überholen war immer mein Richtsatz.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Schon während meiner Lehrzeit fühlte ich, daß ich mich bestimmt einmal selbständig machen würde.
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Meine erfolgreichste Entscheidung war der Schritt in die Selbständigkeit.
Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Mein Onkel, der Pädagoge war, erkannte mein Talent im Umgang mit der Natur und mit Pflanzen. Schon in der Pflichtschule waren die Fächer Biologie und Botanik meine liebsten Unterrichtsstunden. Mein Onkel gab die Empfehlung für den Eintritt in die Fachschule für Gartenbau. Welche Anerkennung haben Sie erfahren? Anerkennung von der Öffentlichkeit gibt es kaum. Wachsender Besitz wird mit Neid abgegolten. Im geschäftlichen Bereich schätzt man unsere Kompetenz, Zuverlässigkeit, sowie Ideenreichtum.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Die Mitarbeiter spielen eine große Rolle, weil auch sie nach außen die Firma repräsentieren. Wichtige Entscheidungen treffe ich im überwiegenden Maß allein, jedoch oft nach Rücksprache mit meinem Bruder.
Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Für mich spielt die absolvierte Ausbildung eines Bewerbers nur eine kleine Rolle. Viel wichtiger ist mir der Wille und das persönliche Engagement. In den letzten Jahren vermisse ich bei den Personen, die sich um eine Stelle bewerben, den Willen und die Bereitschaft, etwas bewegen zu wollen. Wir greifen deshalb oft auf ausländische Mitarbeiter zurück, weil die Einheimischen, die immer nur von der Natur sprechen, sich nicht mehr schmutzig machen und mit Erde arbeiten wollen.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Familiär bin ich bei weitem nicht so erfolgreich wie wirtschaftlich. Mein Problem ist es, daß ich von meiner Partnerin dasselbe hohe persönliche Engagement erwarte, wie ich bereit bin es zu geben. Durch die Arbeit in der Natur ergeben sich zwangsweise Arbeitszeiten außerhalb der Norm, dadurch läßt sich das Familienleben kaum bzw. nur spontan planen. Auch dafür sollte eine Lebenspartnerin Verständnis haben.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Ich sehe Österreich in der nächsten Zukunft durch die Osterweiterung der EU als Drehscheibe für geschäftliche Handelsmöglichkeiten. Zentraleuropa wird meines Erachtens die Drehscheibe für den Handel und zum Nachteil für produzierende Betriebe. Eine Osterweiterung ist für mich daher auch an wirtschaftliche und soziale Bedingungen zu knüpfen. Diesen Überlegungen sollten junge Leute näher treten und ihre Planungen danach ausrichten.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Mein Lebensziel ist, daß meine Kinder das Unternehmen in meinem Sinne, getränkt mit eigenen Ideen, selbständig weiterführen. Was du ererbt von deinen Vätern, erwirb es um es zu besitzen.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Johann Frank:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Bamminger
Schuch
Palfinger
Ellermann-Minda
Kainz

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Samstag 23 Januar 2021

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.