Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
150374 - Ankenbrand
170213 - Lazar Logo
sigma
hübnerbanner
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
Zingl-Bau-Banner
41215

 

* Ing. Manfred Jahn

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

CEO
Tel.me Telecom & Medien Products GmbH
1010 Wien, Renngasse 4/Palais Schönborn
Telekommunikation
Banner

Profil

Zur Person

Ing.
Manfred
Jahn
06.03.1967
Hollabrunn
Patrik (1999)
Verheiratet mit Irmgard
Tauchen, Tennis, Inline-Skaten Kino, Theater, Musik

Service

Manfred Jahn
Werbung

Jahn

Zur Karriere

Zur Karriere von Manfred Jahn

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Bis 1986 besuchte ich die HTL für Betriebstechnik, trat 1988 als Leiter für Controlling, Personal und Einkauf bei Fischer Tennis ein und absolvierte neben der Arbeit das zweijährige Marketing- College am WIFI. 1991 wechselte ich als Leiter für Dienstleistungsmarketing zu Aral, im Jahr darauf zu Ericsson Austria, wo ich für die Leitung der Bereiche Mobile Phones und Terminals zuständig war. Von 1999 bis August 2000 war ich Director für Consumer & SoHo Products der Schrack Business Com AG und Geschäftsführer der TeleScout Schrack GmbH, ehe ich Tel.Me gründete. Seither trage ich als Mehrheitseigentümer (64 Prozent), als CEO und Unternehmenssprecher die Gesamtverantwortung für das Unternehmen. Als Elektronikhersteller entwickeln wir Mobiltelefone, MP3 Player und Internet-Hardware in Österreich, die wir in Asien lohnfertigen lassen und international vertreiben. Das Ziel ist, 85 Prozent der Produkte am internationalen Markt zu verkaufen.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Manfred Jahn
Was bedeutet für Sie Erfolg? Sich berufliche oder private Ziele zu setzen und diese zu erreichen. Ziele können qualitativer oder quantitativer Natur sein und von Anerkennung über Sozialkontakte bis zur Umsatzsteigerung reichen. Ich wollte bis 30 in eine übergeordnete Führungsposition aufsteigen, Mitarbeiter führen und in allen Bereichen eines Unternehmens tätig gewesen sein. Mit 30 Jahren setzte ich mir schließlich die Selbständigkeit als Ziel.Was war für Ihren Erfolg ausschlaggebend? Ich bin ein visionärer Mensch, der nach vorne blickt und Szenarien der Vergangenheit in die Zukunft transferieren kann. Durch mein analytisches Vorgehen und situatives Handeln kann ich Prozesse rasch in eine andere Richtung lenken. Da ich selbst hochmotiviert bin, kann mit meinen Mitarbeitern gut umgehen. Auch gehe ich gerne Risken ein: ich brauche den Thrill, etwas von Null weg aufzubauen. Da ich gerne Verantwortung übernehme, ist mein Beruf kein Muß sondern Hobby. Durch mein Selbstvertrauen lasse ich mich von Niederlagen nicht unterkriegen. Bildung spielte in meiner Karriere eine wichtige Rolle, weil ich sie in der Praxis richtig einsetzen konnte und nicht in der Theorie steckenblieb.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja. Ich konnte meine beruflichen und privaten Ziele erreichen und werde auch von meinem Umfeld als erfolgreich wahrgenommen.
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Wesentlich war der Wechsel zu Ericsson/Schrack. Bei Aral hätte ich Marketingleiter werden können, nahm aber lieber den Job bei Schrackl an, da es mein Ziel war, in den Handy-Bereich zu wechseln. Dieses Ziel erreichte ich binnen eines Jahres.Wieviel Zeit nehmen Sie sich für Entscheidungen? Im Tagesgeschäft entscheide ich innerhalb einer Woche, für elementare Entscheidungen lasse ich mir bis zu einem Monat Zeit. Wie erkennen Sie Chancen? Ich betreibe intensive Markt- und Gesellschaftsforschung, lese täglich zehn Zeitungen und versuche stets, Chancen zu ergreifen. Ein Handy herzustellen trauen sich ja nur einige, ich analysiere sehr genau, welche Chancen sich am internationalen Markt eröffnen. Ist Originalität oder Imitation besser um erfolgreich zu sein? Ich würde beides in Betracht ziehen. Es muß nicht immer reine Originalität sein, man kann auch Bestehendes analysieren und neue Ideen einbringen, durch die ein Produkt besser wird. In meiner Branche zählt die first mover advantage: Unser erstes Handy ist ein GPRS-Handy mit doppelter Datenübertragungsgeschwindigkeit als andere, unser MP3-Player hat erstmals kabellose Kopfhörer. Bei diesen Geräten zählt heute immer mehr das Design und weniger die Technik, auf die es ohnehin keine Patente gibt.
Wieviel Zeit verwenden Sie für Fortbildung?
Je höher die Position um so weniger Zeit bleibt für Fortbildung. Als Frühaufsteher lese ich bereits ab fünf Uhr früh Zeitungen um mich zu informieren; ich schätze, daß ich in den letzten Jahren durchschnittlich fünf bis sechs Wochen pro Jahr in Weiterbildung (Seminare, Fachliteratur) investiert habe.Was ist für Erfolg hinderlich? Sich keine eigene Meinung zu bilden, einfach nur mitzuschwimmen, fehlende Eigenständigkeit und sich nicht trauen, Entscheidungen zu treffen. All das läuft auf Selbstvertrauen hinaus. Man muß auch Feinde haben können, kritisieren können sowie Kritik akzeptieren.Welche Rolle spielt Ihr Umfeld für Ihren Erfolg? Das private Umfeld spielt ab der Geburt eine wichtige Rolle, es ist das Netz der Sicherheit und die Basis für das spätere Selbstvertrauen. Wichtig sind auch Freunde, mit denen man Erfolg teilen kann. Im beruflichen Umfeld ist es wichtig, Anerkennung und Bestätigung seines Erfolges zu finden und Aufstiegschancen zu bekommen. Von Mitarbeitern muß man auch dann anerkannt werden, wenn man kritisiert. Ganz wichtig finde ich es auch, sich schon in jungen Jahren ein Netzwerk von Förderern aufzubauen, Lobbying und persönliche PR zu betreiben.Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Ich lege bei meinen Mitarbeitern mehr Wert auf den bisherigen Werdegang als auf die Ausbildung. Wesentlich ist der emotionelle Funke, der bei manchen Menschen sofort überspringt.Wie motivieren Sie Mitarbeiter? Die meiste Motivation ergibt sich durch das Übertragen von Verantwortung.Was bedeuten für Sie Niederlagen? Im Zuge einer Niederlage darf man das Endziel nicht aus den Augen verlieren, sonst hat man wirklich verloren. Niederlagen bedeuten für mich auch Chancen. Ein Ziel sollte immer klar definiert werden, der Weg dorthin sollte aber offen sein, man muß flexibel in der Zielerreichung sein um Niederlagen zu vermeiden.Woraus schöpfen Sie Kraft? Ich kann gut abschalten, weil ich Beruf und Privatleben strikt trenne. Meine Kraft schöpfe ich vor allem aus meinem familiären Umfeld und aus meinen sportlichen Aktivitäten.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Mein Ziel besteht darin, Tel.Me in den nächsten beiden Jahren in die Gewinnzone zu führen und den Betrieb mittelfristig zu einem gesunden, selbständigen Unternehmen auszubauen, das auch ohne mich funktioniert.
Haben Sie Vorbilder?
Dieter Mateschitz (Red Bull) und Frank Stronach.

Ehrungen

Effie-Awards in Gold und Bronze für Handy-Werbung bei Ericsson.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Manfred Jahn:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Fichtinger
Buchmayer
Barta
Fuchsbichler
Buchberger

Klicken Sie das Info-Video
 

Führen im Home-Office,
Motiviertere Mitarbeiter
Besseres Arbeitsklima

17 – Videos mit je 5 Minuten Spieldauer

 

Video-Lehrgang
Führen in
Coronazeiten

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Dienstag 13 April 2021

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.