Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
170213 - Lazar Logo
sigma
150374 - Ankenbrand
hübnerbanner
51700-otti1
bondi
cst
50355

 

* Adolf Goll

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Pensionierter Künstler
Goll Adolf Künstler
2115 Ernstbrunn, Mistelbacher Straße 20
Glasätzermeister und Künstler
Bildende Künste
Banner

Profil

Zur Person

Adolf
Goll
05.07.1939
Ernstbrunn
Rosa und Alois
Andrea (1963) und Thomas (1965)
Verheiratet mit Gertraud
Erfinden, Forschen, Rekonstruieren von alten Techniken, Lesen

Service

Adolf Goll
Werbung

Goll

Zur Karriere

Zur Karriere von Adolf Goll

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach acht Jahren Volksschule in Ernstbrunn begann ich 1954 die Lehre zum Glasätzer in Wien, die ich mit Auszeichnung abschloß. Auch als Geselle blieb ich noch weiterhin im selben Betrieb und absolvierte 1961, als jüngster Meister in der Branche, mit 21 Jahren die Meisterprüfung. 1967 machte ich mich schließlich als freischaffender Künstler selbständig. In meiner Wohnung in Wien funktionierte ich ein Kinderzimmer um und begann mit meinen künstlerischen Tätigkeiten, anfangs mit dem Malen von Ölgemälden. 1970 zog ich wieder in meine Heimatgemeinde, wo ich ein altes Kloster erwarb und die Kunsttätigkeit mit Glasätzen (geätzt wird nach wie vor mit Flußsäure), Kupferstichen, Radierungen, Plastiken und Skulpturen fortsetze. Im Kloster hatte ich hunderte Quadratmeter zur Verfügung, die ich als Atelier und Ausstellungsräumlichkeiten nutzte. Es folgten unzählige Ausstellungen im In- und Ausland und 1980 erhielt ich den Internationalen Kunstpreis für Glasätzkunst und Malerei. Seit 1990 beschäftige ich mich zusätzlich mit Steintechnik und war zu diesem Zweck über Jahre immer wieder für einige Zeit in Ägypten. Dort entdeckte ich durch mein Studium und meine Forschung die Pyramiden-Bauweise. Dadurch bot sich die Möglichkeit der Steinsanierung und Steinmodellierung. Meine Arbeiten in Ägypten, die Sanierung der Sphinx und der Pyramiden bestätigen mich. 1996 übersiedelte ich nach Ernstbrunn, wo ich Platz für meine Arbeiten habe, jedoch keine Ausstellungsgelegenheit. Seit 1999 bin ich pensionierter Künstler und führe seither einen Hobbybetrieb. Ätzarbeiten von meinem Zwillingsbruder Alois und mir kann man am Schwechater Flughafen bewundern. Im Hotel Erherzog Johann in Graz befindet sich der größte, ca. 20m große, von Prof. Ernst Fuchs entworfene und von mir geätzte Spiegel der Welt. Meine Werke finden auch in Kanada, Hongkong und Dubai Anklang.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Adolf Goll

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Bekanntheit.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Talent, Erfahrung, Ausdauer und die Fähigkeit, neuen Dingen immer aufgeschlossen zu sein.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, weil in Ägypten die besten Experten der Welt zusammengekommen sind, wie z.B. Prof. Davidovits. Diese Spezialisten holten hier in Ernstbrunn von mir Informationen über meine Steinforschung ein.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Der große Erfolg kam erst mit der Steinforschung, die ich ab 1990 betrieb. 1994 interessierte sich Ägypten für mich und ich fand mich in sämtlichen Zeitungen, Radio und auch im Fernsehen wieder. Plötzlich interessierte sich die halbe Welt für mich und meine Erfindung, die Steintechnik.
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Als ich mich auf meine erste Abenteuerreise nach Ägypten (von Kairo bis nach Alexandria) begab, um dort Steinsanierungen durchzuführen.Wieviel Zeit brauchen Sie für Entscheidungen? Ich brüte über Entscheidungen, bin etwas vorsichtig und berate das meiste mit meiner Frau.Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche ungelöst? Die heutigen Architekten setzen zu wenig Handwerkskunst ein und das Gewerbe der Glasätzkunst droht auszusterben. Ich bin der einzige auf der Welt, der die ältesten und auch die modernsten Techniken beherrscht.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ich kann die beiden Bereiche nicht trennen. Meine Frau Gertraud steht seit 44 Jahren hinter mir; hinter meinen Arbeiten, Forschungen und Erfindungen, und hat alle Entscheidungen mitgetragen.
Wieviel Zeit verwenden Sie für Fortbildung?
Ich halte selbst Kurse und Vorträge und bringe mein Wissen durch Lesen und Forschen immer auf den neuesten Stand.Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Niemals aufgeben.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Daß meine Erfindungen und Rekonstruierungen alter Techniken anerkannt werden. Wenige Menschen wissen, daß es die Technik der Quecksilbervergoldung gibt, ein Zwischending der besten Vergoldung, der Feuervergoldung und der heute üblichen Eiklarvergoldung.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Adolf Goll:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Kadletz
Hye
Schober
Affenzeller
Tremmel-Scheinost

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Freitag 30 Oktober 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.