Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
150374 - Ankenbrand
170213 - Lazar Logo
51700-otti1
hübnerbanner
cst
bondi
sigma
50821

 

* Ing. Friedrich Bauer

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführer
Ing. Friedrich Bauer GmbH Ingenieurbüro - Projektunterstützung - Biogas
3373 Kemmelbach, Oberegging 90
Technischer Kaufmann
Umwelttechnik, Kunststofftechnik und Recycling
65
Banner

Profil

Zur Person

Ing.
Friedrich
Bauer
16.04.1950
Ybbs an der Donau
Eduard und Barbara
Martin (1972), Friedrich (1976), Doris (1980) und Markus (1983)
Verheiratet mit Mag. Prof. Friederike
Vater war Rammmeister
Beruf, Garten, Fotografie
Geschäftsführer mehrerer Unternehmen;

Service

Friedrich Bauer
Werbung

Bauer

Zur Karriere

Zur Karriere von Friedrich Bauer

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach Beendigung der Volksschule in Säusenstein besuchte ich das Humanistische Gymnasium in Seitenstetten und im Anschluß daran die HTLBA in St. Pölten, Fachrichtung: Maschinen-, Landmaschinen- und Motorenbau, wo ich im Jahre 1971 die Matura ablegte. Meinen beruflichen Werdegang begann ich als Konstrukteur für die Entwicklung von Sondermaschinen bei der Firma Umdasch Doka in Amstetten. Ein weiterer Schritt in meiner Karriere war die Übernahme der Funktion des Betriebsleiters für Winterdienstgeräte bei der Fa. Kahlbacher, ebenfalls in Amstetten, wo ich zwei Jahre tätig war. Im Jahre 1979 wechselte ich zur Stuttgarter Firma Seeber, beratende Ingenieure, Technisches Büro und Personalbereitstellung, und hatte als Geschäftsführer die Aufgabe, eine eigenständigen Betrieb in Ybbs/Donau aufzubauen. In den folgenden acht Jahren erreichte das Unternehmen eine Größe von bis zu 60 Mitarbeitern im Innen- und Außendienst. Im Jahre 1987 entschloß ich mich, mein eigenes Unternehmen am hiesigen Standort zu gründen. Im Jahre 1992 wandelte ich die Firma in eine GmbH um und bin seither in der Position des Geschäftsführers. Ich konnte bereits nach drei Jahren die Tätigkeitsbereiche durch die Neugründung zweier Tochterfirmen erweitern (Ing. Friedrich Bauer GmbH, Deutschland, mit Sitz in Neufahrn bei München, die sich auf die Durchführung von Fachplanungen im Metall- und Fassadenbau für den internationale Markt spezialisierte, ECO Engeneering, Consulting and Organisation in Ungarn, die für den ungarischen und osteuropäischen Markt österreichisches Beratungs-, Planungs- und Konstruktions-Know-how anbietet und Unternehmen bei deren Produktionsplanung in Ungarn unterstützt). Außerdem ist mein Unternehmen auch Gesellschafter der EGA - Engineering Group Austria, die als erklärtes Ziel die Abwicklung internationaler Projekte in Kooperation mit anderen Unternehmen hat. Unsere Firma wurde im November 1996 mit dem Niederösterreichischen Gewerbe- und Handwerkspreis für das Biogaskonzept ausgezeichnet, das die wirtschaftliche Verwertung biogener Abfallstoffe ermöglicht. Im Jahre 2000 wurde daher ein eigenes Unternehmen für diesen Geschäftszweig, die Biogas System Technik GmbH, mit Sitzen in Tulln und Donaueschingen, gegründet. Wir planen eine enge Zusammenarbeit mit den zukünftigen EU Beitrittskandidaten besonders den Nachbarländern. Unsere Firma versteht sich beim Technologietransfer zwischen der westlichen Technologie und den Ostländern als Partner und Brückenkopf zu unseren Nachbarländern.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Friedrich Bauer

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich, mit der jeweiligen Situation im Leben zufrieden zu sein.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, aber ich arbeite ständig an meinen Visionen weiter.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Ich kann gut mit Menschen umgehen und binde in meinen Beruf im weitesten Sinn soziale Komponenten ein. In der Auswahl meiner Mitarbeiter habe ich ein sehr gutes Gespür.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Schon nach meinen ersten Berufsjahren sah ich mich als erfolgreich.
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Die Entscheidung, immer nach neuen Lösungen und Entwicklungen in meinen technisch-organisatorischen Tätigkeiten zu suchen, war eine sehr erfolgreiche.Gab es eine Situation in der andere aufgegeben hätten? Ja, nach dem Konkurs eines Kunden, der unsere Firma geschädigt hat.Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein? Für mich ist es die Originalität.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Ich erfahre von den Kunden, aber auch von meinen Kollegen in der Wirtschaftskammer hohe Anerkennung. Durch die öffentliche Hand finden Kammerfunktionäre generell viel zu wenig Anerkennung.
Wie werden Sie von Ihrem Umfeld gesehen?
Ich weiß es nicht. Ich frage nicht.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Die Mitarbeiter spielen beim Erfolg des Unternehmens eine sehr große Rolle. Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Ich achte nicht nur auf die fachlichen, sondern auch auf die menschlichen Qualitäten. Ich suche vorwiegend Mitarbeiter, die großes Engagement zeigen und Kreativität einbringen.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Durch unseren Führungsstil. Wir haben ein sehr gutes Betriebsklima und beschäftigen zur Zeit 65 Mitarbeiter.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Meine Kinder arbeiten im Betrieb mit und sind darin eingebunden. Meine Frau bringt viel Verständnis für meine berufliche Tätigkeit auf.Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung? Derzeit zu wenig, aber trotzdem versuche ich immer auf dem laufenden zu bleiben. Während der Jahre 1974 bis 1998 bildete ich mich nebenberuflich vorwiegend am WIFI und an der Funktionärsakademie der Wirtschaftskammer für Niederösterreich fort. Fachlich absolvierte ich eine Vielzahl von REFA Lehrgängen und Seminaren, etwa für Arbeitstechnik, Kostenwesen und Industrial Engeneering. Auch absolvierte ich die Ausbildung zum European Welding Engineer. Weiters besuchte ich eine große Anzahl von Seminaren auf den Gebieten der Mitarbeiterführung, Rhetorik, Medienarbeit, etc. .Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Immer positiv denken, negative Bilder und Nachrichten meiden.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich möchte mit meinem Leben zufrieden sein.
Ihr Lebensmotto?
Leben und leben lassen.

Publikationen

Fachartikel über Verwertung biogener Abfallstoffe, zahlreiche sonstige Artikel.

Ehrungen

Silberne Ehrenmedaille der Wirtschaftskammer Niederösterreich für besondere Verdienste um die Wirtschaft Niederösterreich.

Mitgliedschaften

Obmann des Wirschaftsbundes Petzenkirchen und Bergland, Gemeinderat der Gemeinde Bergland, ÖAAB, Regionalverband Mostviertel-Eisenwurzen, Deutsche Handelskammer (seit 1990); Wirtschaftskammer NÖ: Fachgruppe Technische Büros Ingenieurbüros - Stellvertretender Fachgruppenvorsteher, Ausschußmitglied, zuständig für EU-Angelegenheiten, Planungsexport und Förderungen, Vorsitzender und Mitglied der Kommission für die Abnahme der Prüfung für das konzessionierte Gewerbe der Technischen Büros sowie der Lehrabschlußprüfung für Technische Zeichner, Bezirksvertrauensmann; Fachgruppe Allgemeines Gewerbe - Berufsgruppensprecher (Arbeitskräfteüberlasser), Ausschußmitglied, Delegierter in den Fachverband, Vorsitzender und Mitglied der Kommission für die Abnahme der Prüfung für konzessionierte Gewerbe der Überlassung von Arbeitskräften.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Friedrich Bauer:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Taffent
Oszwald
Payerl
Radakovits
Krainhöfner

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Freitag 30 Oktober 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.