Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
150374 - Ankenbrand
hübnerbanner
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
sigma
170213 - Lazar Logo
Zingl-Bau-Banner
50866

 

* Mag. Günter Schwabe

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführender Gesellschafter
Ecoware Datenverarbeitung GmbH
1190 Wien, Nußdorfer Lände 23
EDV-Dienstleistungen
9
Banner

Profil

Zur Person

Mag.
Günter
Schwabe
25.10.1952
Wien
Marie und Hans
Günter (1982), Sabine (1984) und Alexander (1986)
Verheiratet mit Barbara
Familie, Oper, Wandern, Lesen
Vormals EDV-Projektmanagement an der Donauuniversität Krems, Mitarbeiter der Technischen Universität Wien bei Professor Dipl.-Ing. Wojda.

Service

Günter Schwabe
Werbung

Schwabe

Zur Karriere

Zur Karriere von Günter Schwabe

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach der Matura schlug ich die Offizierslaufbahn ein und war von 1973 bis 1983 als Zugskommandant und in weiterer Folge als Fernmeldeoffizier tätig. Ich war später als S3 (Stabsfunktionär) verantwortlich für die Ausbildungsplanung, als S2 für Sicherheitsangelegenheiten, als S1 für die Personalplanung und -verwaltung in einem Panzerbataillon und danach in einem Panzergrenadierbataillon der Neunten Panzergrenadierbrigade tätig. Daneben studierte ich Betriebswirtschaftslehre an der Wirtschaftsuniversität Wien mit Abschluß 1984. Von 1983 bis 1985 war ich bei der Telebild GmbH als Projektassistent im Bereich Neue Medien und von 1985 bis 1988 in der selben Position bei der Viewdata Kommunikationssysteme GmbH tätig. 1986 wurde ich Prokurist und anschließend Geschäftsführer des Unternehmens. 1988 gründete ich gemeinsam mit Partnern die Ecoware Datenverarbeitung GmbH, die ich als geschäftsführender Gesellschafter bis dato führe. Wir beschäftigen insgesamt sieben Mitarbeiter.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Günter Schwabe

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich, daß sich das Unternehmen entsprechend entwickelt und gut am Markt plaziert ist. Wir verfolgen eine konservative Finanzpolitik, das heißt, es gibt kein Fremdkapital im Unternehmen. Weiters bedeutet Erfolg für mich, daß das Unternehmen im Überlebenskampf besteht und weiterhin wächst. Dazu bedarf es neben der fachlichen Kompetenz eines hohen Maßes an Führungsqualitäten. Außerdem muß man die Entwicklung im Bereich EDV genau verfolgen und den Markt beobachten. Auch sollte man den Mitbewerb kennen, dies ist in Österreich schwierig, weil es sehr viele gleich große Unternehmen gibt. Ich bin ein Anhänger des pragmatischen Ansatzes, das heißt, ich beobachte den Markt und leite davon die Ziele ab, die wir verfolgen.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, weil ich meine Ziele erreicht habe.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? In meiner Karriere zählte das richtige Verhalten zum richtigen Zeitpunkt. Es war aber auch sehr viel Glück dabei. Als Offizier lernte ich die richtige Lagebeurteilung und viel über Mitarbeiterführung. Weiters war ich auch bei zwei privaten Unternehmen in dieser Branche tätig und konnte dort sehr viele positive, aber auch negative Erfahrungen sammeln.Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst? Es gibt ein Problem, das schon seit einem längerem Zeitraum existiert : In unserer Branche existieren die tollsten Ankünder neuer Ideen, die aber den tatsächlichen Bedürfnissen nachhinken. Sie hinterlassen einen Scherbenhaufen, weil man doch erkennt, daß die in die Technologie gesetzten Erwartungen nicht erfüllt werden können.Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Neben der fachlichen Kompetenz, die ich voraussetze, zählt für mich die zwischenmenschliche Chemie. Es ist für den Erfolg wesentlich, daß man miteinander arbeiten kann. Wenn also keine Grundsympathie besteht, wird ein Bewerber nicht eingestellt.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Ich bin selbst ein Individualist und gehe daher auf jeden einzelnen Mitarbeiter ein, denn jeder Mensch hat seine eigenen Probleme. Aufgrund der wenigen Mitarbeiter praktiziere ich das System der offenen Türen. Jeder Mitarbeiter kann jederzeit zu mir kommen und mit mir über alles sprechen. Somit lerne ich auch die private Seite der Mitarbeiter kennen. Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens? Die Stärke des Unternehmens sehe ich darin, daß wir im Bereich von Oracle-Datenbanken sehr erfolgreich agieren, weil unsere Mitarbeiter auf diesem Gebiet wirkliche Spezialisten sind. Wie verhalten Sie sich der Konkurrenz gegenüber? Ich kenne den Mitbewerb recht gut und finde es lächerlich, wenn kleinere Unternehmen die Meinung vertreten, daß sie den deutschsprachigen Markt abdecken können. Es ist noch Platz für viele, und wenn man ein gutes Produkt bietet, ist der Mitbewerb kein Problem. Wir arbeiten im Rahmen von Projekten mit unseren Mitbewerbern zusammen, und es ist noch nie vorgekommen, daß wir dabei zu Konkurrenten wurden.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
In der Gründungsphase war es sehr schwierig, Beruf und Privatleben zu vereinbaren. In den letzten Jahren habe ich gelernt, damit gut umzugehen. Ich achte sehr darauf, daß meine Familie und die Freizeit nicht zu kurz kommen. Akzeptanz und Verständnis meiner Lebenspartnerin sind enorm wichtig, denn letztlich beziehe ich sehr viel Kraft für den beruflichen Alltag aus dem privaten Bereich. Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung? Ich verwende viel Zeit für das Studium von Fachliteratur und versuche den Überblick zu bewahren. Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Wenn man in dieser Branche erfolgreich tätig sein möchte, gilt es, die Entwicklung des technischen Instrumentariums genau zu kennen. Dies funktioniert aber nur, wenn man bereit ist, lebenslang zu lernen. Auch wenn man tolle Visionen hat, sollte man auf dem Boden der Realität bleiben. Diese Branche ist ein normales Marktsegment der Wirtschaft geworden. Die seinerzeitigen Pioniere und Abenteurer gibt es heute nicht mehr, die Informationstechnologie wird in den nächsten Jahrzehnten ein Herzstück der Wirtschaft bleiben und weiterhin wachsen. Die Wachstumsraten von früher werden aber zukünftig nicht mehr erreicht werden. Derzeit liegt eine krasse Mißbeurteilung der Branche vor: Die große Seifenblase Internet ist geplatzt. In den kommenden Jahren muß ein großer Teil der Unternehmen in diesem Marktsegment investieren, um zu überleben.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Günter Schwabe:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Pitschko
Rottensteiner
Michel
Weihrauch
Gmachl-Fischer

Klicken Sie das Info-Video
 

Führen im Home-Office,
Motiviertere Mitarbeiter
Besseres Arbeitsklima

17 – Videos mit je 5 Minuten Spieldauer

 

Video-Lehrgang
Führen in
Coronazeiten

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Dienstag 13 April 2021

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.