Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
cst
150374 - Ankenbrand
51700-otti1
170213 - Lazar Logo
hübnerbanner
sigma
50912

 

* Paul Vyskovsky

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

General Manager
Hotel Maté Barcino Hotel Betriebs GmbH
1170 Wien, Ottakringer Straße 34-36
Tourismuskaufmann
Unterbringung, Hotels, Pensionen
Banner

Profil

Zur Person

Paul
Vyskovsky
27.07.1976
Wien
Peter und Gunilla
Reisen, andere Kulturen

Service

Paul Vyskovsky
Werbung

Vyskovsky

Zur Karriere

Zur Karriere von Paul Vyskovsky

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich absolvierte die fünfjährige Fremdenverkehrsschule Modul (bis 1995) und eine einjährige Sales- und Managementausbildung bei Crestcom International in Denver (USA 1995/96), in dieser Zeit war ich in den Sommermonaten bereits in verschiedenen Funktionen im Austrotel, Vienna Marriott und Reisebüro Cosmos tätig. 1995 trat ich als Direktionsassistent ins Hotel Maté ein, wo ich im Projektmanagement für die Implementierung und Administration der gesamten Hotel-EDV, den Aufbau des Maté Kartenservices und der Entwicklung des internen Controlling- und MIS-Systems verantwortlich war und die Personalabteilung mit betreute. Die mir gesetzten Ziele waren eine 25-prozentige Umsatzsteigerung und 20 Prozent Einsparung bei den Personalkosten binnen drei Jahren. 1997 wurde ich Direktor Marketing & Sales und damit mit Aufbau und Leitung dieser Abteilung betraut. 1999 schloß ich den ersten Studienabschnitt Betriebswirtschaftslehre ab, absolvierte an der University of South Australia (Adelaine) das MBA Graduate Program und erwarb das Franchise Basiszertifikat der WU Wien. November 1999 wurde ich Chief Operating Officer der Maté Hotels und übernahm zusätzlich die Leitung der Personalabteilung, sowie die Geschäftsbereiche F&B, Housekeeping und Administration, womit ich für drei Abteilungsleiter und 40 Mitarbeiter verantwortlich wurde. Ende 2000 wurde ich zusätzlich interimistischer Präsident der Hotelkooperation Österreichischer Touringhotels (Marketingverband mit 22 Hotels), zu dessen Obmann ich im Jänner 2001 bestimmt wurde. Im Sommer 2001 leitete ich die Gruppe der 20 Österreichischen Studenten des MBA Graduate Programs in Adelaine und konnte dabei das Programm auch von der anderen Seite - vom Selektionsprozeß bis zum Zusammenhalt der Gruppe - kennenlernen. Im Zuge des Verkaufs des Hotels wurde ich im August 2001 zum General Manager ernannt.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Paul Vyskovsky

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Ein wesentlicher Bestandteil ist Zufriedenheit, sowohl die eigene als auch jene der anderen. Etwas zu schaffen ist ein momentaner Erfolg, der Grundtenor des Erfolges liegt für mich jedoch in allgemeiner Zufriedenheit.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Die Zutaten zu meinem Erfolg sind persönliche Flexibilität, Unvoreingenommenheit und konzeptionelles Vorgehen bei Entscheidungen, ich versuche, mir Alternativen offenzuhalten, das Know-how anderer einholen und viele Parameter in die Überlegungen miteinbeziehen, um für die Entscheidung besser vorbereitet zu sein. Ich entscheide nicht vorschnell, aber auch nicht zu langsam.
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Auftrieb bekam ich 1999 durch das Sommerstudium in Australien, das mir internationale Perspektiven eröffnete und viel Kraft gab, von der ich noch heute zehre. Als ich von diesem Aufenthalt zurückkam, hatte sich meine Chefin zurückgezogen und mir die Position des COO anvertraut. Es gibt Schlüsselpunkte im Leben, an denen man sich trauen sollte, den entscheidenden Schritt zu setzen, da sich damit wieder etwas ganz Tolles ergeben kann. Wann und wie erkannten Sie Ihre Fähigkeiten? In meiner Karriere machte ich viele unterschiedliche Stationen durch; in einige wurde ich hineingestoßen und wußte nicht, ob ich es auch schaffen würde. Heute weiß ich, daß ich die Fähigkeiten zum Direktor habe und - das ist mir sehr wichtig - auch meine Mitarbeiter sehen das so. Generell mache ich nur etwas, das ich mir auch zutraue. Vor einem Jahr hätte ich mir diese Position noch nicht zugetraut. Der Test, ob ich fähig bin, Mitarbeiter zu führen, war für mich die Leitung der Gruppe in Australien. Nachdem ich diese Feuertaufe bestanden hatte, war ich sicher, daß ich auch die Leitung eines Hotels schaffen würde.
Haben Sie diese Tätigkeit angestrebt?
Ja, ich wollte von Anfang an mit 25 Jahren Hoteldirektor sein, auch wenn das ein sehr vermessenes Ziel war. Was ist für Erfolg hinderlich? Eigensinn, Engstirnigkeit, Egoismus, nicht zuzuhören und die Meinung anderer nicht zu respektieren sind absolute Erfolgskiller. Ich versuche immer, mich in die Situation anderer hinein zu versetzen um zu verstehen, warum und auf welche Weise jemand reagieren wird. Ist Imitation oder Originalität besser um erfolgreich zu sein? In für das Unternehmen kritischen Dingen, die nach außen wirken, muß man sich unbedingt von seinem Umfeld unterscheiden. Dort, wo es nicht um Kundenbeziehungen, sondern um Kosten und Geschwindigkeit geht, ist Imitation besser. Die Originalität soll für den Wow-Faktor, der immer wichtiger wird, sorgen.
Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Stefan Kocsi, der Direktor des Marriott hat mich in der Hotelfachschule stark geprägt. Er geht täglich durch sein Haus, spricht mit allen 300 Mitarbeitern und man merkt, daß sich alle bei ihm wohlfühlen. Daneben hat er das Geschäft im Griff und auch die Zahlen stimmen. Auch meine ehemalige Chefin im Hotel Maté, Frau Matejovsky, hatte starken Einfluß auf mich. Früher hatte ich nicht diese grundsätzlich positive Lebenseinstellung und Sensibilität wie heute. Sie hat mich in alles mit einbezogen, ich lernte von ihr viel in puncto Mitarbeiterführung und bekam die Möglichkeit, eigene Ideen oder im Studium Gelerntes auszuprobieren und umzusetzen.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Von Mitarbeitern erhalte ich viel Anerkennung, auch von Partnern und externen Kollegen.
Wie werden Sie von Ihrem Umfeld gesehen?
Viele sehen, daß ich für mein Alter schon sehr weit gekommen bin, beneiden mich aber nicht um die Aufgaben und die schwierige Situation. Erfolg ist für mich, wenn auch meine Mitarbeiter Erfolg haben. Dann weiß ich, daß sie gut vorbereitet und motiviert sind.Welche Rolle spielt die Familie bei Ihrem Erfolg? Meinen Eltern bin ich für vieles dankbar, auch wenn ich nicht die ausgelassenste Kindheit hatte. Ich achte meine Eltern als extrem kompetent und lernte von ihnen viel für das Leben - insbesondere von meinem Vater, einem Unternehmensberater, bekomme ich heute noch gute Ratschläge.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Das betriebliche Umfeld ist extrem wichtig. Man braucht die Mitarbeiter um jeden Preis und umgekehrt. Würde das berufliche Umfeld nicht stimmen, würde ich das Unternehmen wechseln.
Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Ich lege Wert auf ehrliche Leistungs- und Lernbereitschaft. Die Einsicht, daß man nicht alles wissen kann, ist ebenso wichtig, wie die Bereitschaft, sich Dinge zeigen zu lassen und der Wille, sie umzusetzen. Fachliche Kompetenz setze ich voraus. Wie motivieren Sie Mitarbeiter? Indem ich sie an Erfolg und Mißerfolg teilhaben und mitentscheiden lasse und ihnen dadurch das Gefühl der Machtlosigkeit nehme. Indem ich mich ehrlich menschlich gebe, mich für die Person wirklich interessiere und ihnen alles biete, das ihnen ihre Position erleichtert, versuche ich, ihnen die Angst vor Mißerfolg, Vorgesetzten, etc. zu nehmen. Wie wichtig das ist, weiß ich aus eigener Erfahrung.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Mein Ziel besteht darin, das MBA-Studium in den USA abzuschließen und in einigen Jahren im internationalen Raum zu arbeiten. Mein mittelfristiges Ziel ist es, dem Hotel mit umfassenden Verbesserungen und Renovierungen einen neuen Auftritt zu verschaffen. Ich gehe immer nach einem Fünfjahresplan vor. Ohne ein Ziel vor Augen zu haben, kann man auch nicht wissen, wohin man will und nur in den Tag hineinzuleben wäre für mich unbefriedigend.

Publikationen

Buchbeitrag "Customer Relationship Management".

Mitgliedschaften

HSMAI, Österreichische Hoteliersvereinigung.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Paul Vyskovsky:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Vetter
Lach
Smura
Vilano
Fuchs

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Freitag 4 Dezember 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.