Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
51700-otti1
pirelli
cst
bondi
Movitu-CC-Banner
sigma
50931

 

* Werner Rudelstorfer

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Niederlassungsleiter Linz
Birkart Austria Internationale Spedition GmbH
4020 Linz, Nebingerstraße 13
Spediteur
Transport und Verkehr
108
Banner

Profil

Zur Person

Werner
Rudelstorfer
31.07.1952
Linz
Jakob (1977), Agnes (1982), Simon (1984) und Georg (1995)
Verheiratet mit Anna, geb. Giretzlehner
Theater, Lesen und Sport (insbesondere Tischtennis)

Service

Werner Rudelstorfer
Werbung

Rudelstorfer

Zur Karriere

Zur Karriere von Werner Rudelstorfer

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach dem Abschluß der Lehrausbildung zum Bürokaufmann und einer universellen Ausbildung bei einer Internationalen Spedition in Linz arbeitete ich in diesem Betrieb bis 1988-zuerst als Abteilungsleiter und in weiterer Folge als Prokurist. Von 1988 bis 1992 war ich als Prokurist einer Schweizer Spedition tätig, wobei ich sowohl als Produktmanager als auch operativ die Tagesabläufe großteils mitbestimmen konnte. 1992 nahm ich die Herausforderung an, aus einer kleinen Filiale von BIRKART eine eigenständige Niederlassung mit speziellen Zielen und eigenem Budget zu formen. Dieses Ziel habe ich relativ rasch erreicht, heute zählen wir zu den Topfirmen der Logistikszene in Linz; ich sehe mich dabei als Unternehmer vor Ort.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Werner Rudelstorfer

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich maximale Kundenzufriedenheit, motivierte und gut geschulte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, kontinuierliches Wachstum der Firma und die erfolgreiche Umsetzung von Budgetzielen. Wir versuchen, Outsourcing-Projekte im Team zu erarbeiten und zu realisieren. Paradebeispiel hierfür ist die inzwischen sehr erfolgreiche Zusammenarbeit mit Parfumerie Douglas. Heute etikettieren und sortieren wir verschiedenste Artikel aus deren Sortiment und sorgen für eine termingenaue Belieferung aller österreichischen Douglas-Filialen.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Ich war und bin Neuem gegenüber immer aufgeschlossen und die Arbeit macht mir nach wie vor Spaß. Um Erfolg zu haben, braucht man meiner Meinung nach Mut zu Entscheidungen, eine gute Übersicht über Geschäftsvorgänge, fachliche und menschliche Kompetenz, Glaubwürdigkeit, Belastbarkeit und Flexibilität. Ich stelle mir gerne selbst schwierige Aufgaben und wirke auf meine Mitmenschen vertrauenswürdig und authentisch. Auch versuche ich, wichtige Elemente aus dem Sport in meinen Führungsstil mit einfließen zu lassen, nämlich Motivation, Teamarbeit, das Fördern von Talenten und Stärken, Kampfgeist im Sinne von Hartnäckigkeit und die Nachwuchsbetreuung. Gut ausgebildete, kompetente Mitarbeiter/innen sehe ich nicht als Bedrohung, sondern als wertvolle Ergänzung für ein gutes Unternehmen. Maßgeblich für Erfolg ist nicht allein, sich Ziele zu stecken, sondern auch die Kontrolle, ob Vorgaben tatsächlich umgesetzt wurden. Ich habe rechtzeitig erkannt, daß hierfür die Kostenstellenrechnung und das Controlling unerläßlich sind.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Die Entwicklung ist hier fließend. Seit Beginn der 90er Jahre bin ich mir meines Erfolges bewußt. Klar formulierte Ziele machen Ergebnisse meßbar, die Reaktionen anderer Menschen auf meine Tätigkeit sind seit diesem Zeitpunkt durchwegs positiv.
Wie werden Sie von Ihrem Umfeld gesehen?
Von zufriedenen Kunden erhalte ich positives Feedback, ebenso von meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Als guten Maßstab sehe ich dabei die Tatsache, daß es bei meinen engsten Mitarbeitern kaum Fluktuation gibt. Wichtig ist mir auch der Umstand, daß mich Kollegen und Vorgesetzte gleichermaßen ernst nehmen und mich als kompetenten Partner schätzen.Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Dies ist natürlich von der zu besetzenden Position abhängig. Grundsätzlich entscheide ich aber nach fachlicher Kompetenz, wobei ein hohes theoretisches Wissen oder Praxiserfahrung, sowie Kriterien wie Kommunikationsfreudigkeit, Organisationstalent, Bereitschaft zur Fortbildung und Flexibilität berücksichtigt werden. In mehreren Gesprächen versuche ich mir ein Gesamtbild einer Person zu machen, letztendlich entscheidet sicher auch eine gewisse Sympathie. Ich erwarte mir von meinen Mitarbeitern Eigenständigkeit, das Einbringen von Ideen, Loyalität zum Unternehmen und konstruktive Kritikfähigkeit.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Durch Lob, finanzielle Anerkennung und kleine Geschenke. Ich versuche stets, ein gutes Vorbild zu sein, zu vertrauen und zu fördern. Ich verlange von meinen Mitarbeitern nichts, das ich nicht selbst auch machen würde.Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens? Unsere Stärke besteht darin, unseren Kunden maßgeschneiderte Logistiklösungen zu bieten. Diese sind auf deren Wünsche abgestimmt und wir sind immer bestrebt, auf die jeweiligen Bedürfnisse einzugehen.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ich bemühe mich so gut ich kann, zwischen beiden Bereichen Balance zu halten. Meine Frau unterstützt mich sehr, indem sie unseren vier Kindern eine wunderbare Mutter ist. Ich nehme mir keine Arbeit mit nach Hause und habe daher auch kein Arbeitszimmer. Freizeit bedeutet für mich, tatsächlich für meine Familie da zu sein, mich voll auf sie zu konzentrieren, um so Qualität in unser Miteinander zu bringen. Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung? Ich lese Fachzeitschriften und viele Bücher, außerdem besuche ich Fortbildungsveranstaltungen verschiedenster Art, um ständig auf dem Laufenden zu bleiben.Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Da die nächste (Manager-) Generation großteils aus dem universitären Bereich hervorgeht, scheint mir das Bemühen um Praxisnähe sehr wichtig. Weiters sind Geduld und längerfristige Planung wichtige Faktoren, um zum Erfolg zu gelangen. Das Fachliche muß mit menschlicher Kompetenz einhergehen, der Kunde und auch die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen müssen die Authentizität einer Führungsperson spüren und das echte Anliegen, welches hinter einer Aufgabe steckt. Ganz allgemein möchte ich hervorheben, daß die Kinder unsere Zukunft sind und sich so entwickeln werden, wie wir es ihnen vorleben. Es ist mir ein Anliegen, die nächste Generation dazu anzuhalten, sich in Toleranz zu üben, einen besseren Umgang mit anderssprachigen und -gläubigen Menschen zu pflegen und Integration nicht nur ein leeres Schlagwort sein zu lassen.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Wichtig erscheint mir, in der Gegenwart zu leben, nur dann stellt sich Erfolg ein. Mein Ziel ist, die Niederlassung Linz erfolgreich weiterzuführen und weiterzuentwickeln, indem wir die Kundenstruktur verbessern und die Produktpalette erweitern-zu diesem Zweck wurde soeben ein neuer Zubau fertiggestellt. Schlußendlich soll BIRKART als Synonym für Logistikoutsourcing stehen. Mittelfristig müssen wir uns sicherlich auch dem Thema Osterweiterung widmen. Ich bin zuversichtlich, daß wir trotz geburtenschwacher Jahrgänge geeignete Mitarbeiter/innen für die Bewältigung dieser Aufgabe zur Verfügung haben werden.

Mitgliedschaften

DSG Union Waldegg.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Werner Rudelstorfer:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Birkmayer
Löber
Kager
Kreiner
Heininger

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKATE

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Freitag 28 Februar 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.