Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
pirelli
51700-otti1
sigma
bondi
cst
Movitu-CC-Banner
51126

 

* Gerlinde Kofler

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Inhaberin
Fachinstitut Kosmetik & Fußpflege Gerlinde Kofler
A-2700 Wiener Neustadt, Brodtischgasse 28
Diplomkosmetikerin
Kosmetika / Dienstleister
2
Banner

Profil

Zur Person

Gerlinde
Kofler
17.07.1948
Wiener Neustadt
Friederike und Ernst
Alexandra (1966), Marita (1971), Vanessa (1974) und Patrick (1977)
Verheiratet mit Heinz
Familie, Lesen, Fitneßcenter

Service

Gerlinde Kofler
Werbung

Kofler

Zur Karriere

Zur Karriere von Gerlinde Kofler

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich besuchte die Hauswirtschaftsschule, die ich jedoch abbrechen mußte, da ich mit 17 Jahren mein erstes Kind bekam. In den folgenden Jahren blieb ich bis zu meinem 30. Lebensjahr als Hausfrau und Mutter von vier Kindern zuhause. In der Folge besuchte ich eine Privatschule in Wien, wo ich bei einer Hautärztin, die Primaria am Allgemeinen Krankenhaus der Stadt Wien war, den Beruf Kosmetikerin erlernte, suchte in Wiener Neustadt nach einem geeigneten Geschäftslokal, das ich 1982 auch fand, und machte mich selbständig. 1986 absolvierte ich zusätzlich die einjährige Ausbildung zur Fußpflegerin in St. Pölten und nahm diesen Bereich in mein Angebot. Vor etwa fünf Jahren übersiedelte ich in mein derzeitiges Geschäftslokal.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Gerlinde Kofler

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich, viele zufriedene Kunden zu betreuen.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ich sehe mich nicht als erfolgreich, sondern als zufrieden – ich bin nicht der erfolgreiche Frauentyp an sich. Ich freue mich, wenn meine Kunden sich wohlfühlen und habe Stammkunden, die mir seit 1980 treu geblieben sind.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Ich denke, daß ich gut mit Menschen umgehen kann – und diese Fähigkeit bedingt meinen Erfolg. Ich entschloß mich zu diesem Beruf, als ich mit 30 Jahren von meinem ersten Mann geschieden wurde, von dem ich bis zu diesem Zeitpunkt finanziell abhängig gewesen war. Da ich die Notwendigkeit sah, meinen Kindern eine gesicherte Zukunft zu bieten, entschloß ich mich, Kosmetikerin zu werden, da mir dieser Beruf zusagte.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Ich fühle mich erfolgreich, seit ich in diesem Geschäftslokal arbeite, bis dahin war es eigentlich ein permanenter Kampf. Ich hatte vorher ein sehr teures und großes Lokal gemietet, wußte oft nicht, wie ich die Miete bezahlen sollte und war in dieser Zeit einige Male knapp davor, mein Geschäft aufzugeben. Heute führe ich einen ruhigen und überschaubaren Betrieb, der nach meinen Vorstellungen funktioniert. Ich beschäftigte früher auch Mitarbeiter, arbeite heute aber allein, weil ich nur Probleme mit meinen Angestellten hatte.
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Ich traf eine sehr erfolgreiche Entscheidung, als ich mit meinem Betrieb in dieses Geschäfslokal übersiedelte.
Ist Originalität oder Imitation besser um erfolgreich zu sein?
Originalität ist immer der bessere Weg – gerade in einer so kreativen Tätigkeit wie der meinen führt Imitation nicht ans Ziel. Ich habe immer wieder Eigeninitiative gezeigt und wollte niemals Mitläufer sein.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Die schönste Anerkennung liegt für mich in der jahrzehntelangen Treue meiner Stammkunden.
Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
Eines der ungelösten Probleme in unserer Branche besteht darin, daß viele unqualifizierte Kosmetikerinnen und vor allem Fußpflegerinnen am Markt existieren – man kann bereits in vielen Friseursalons solche Dienstleistungen in Anspruch nehmen, die jedoch qualitativ minderwertig sind, weil solche Betriebe kein geschultes Fachpersonal beschäftigen. Wenn es in diesem Zusammenhang zu Problemen kommt, die oft genug mit Spitalsaufenthalten verbunden sind, werden natürlich auch die betroffenen Kunden nachhaltig verunsichert und suchen auch keine Fachinstitute mehr auf. Ich bin der Meinung, daß die Kammer diesem Zustand ein Ende bereiten sollte, der letztlich nichts anderes als Pfusch ist.
Wie werden Sie von Ihrem Umfeld gesehen?
Mein Umfeld kennt mich als sehr ruhige und starke Persönlichkeit.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Ich hatte – bis auf eine Ausnahme – immer Pech mit meinen Mitarbeiterinnen. Die einzige, die eine gewisse Rolle bei meinem Erfolg spielte, war eine Angestellte, die mich sechs Jahre lang begleitete, selbst Fußpflegerin war und mich dazu bewog, ebenfalls diese Ausbildung zu absolvieren.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ich kann die beiden Bereiche gut vereinbaren und hatte das Glück, daß meine Kinder am Beginn meiner Selbständigkeit sehr brav waren. Mein Mann ist ebenfalls sehr kooperativ, sodaß ich dahingehend nie Probleme hatte. Ich hatte selbst eine sehr schwere Kindheit und wollte immer, daß es meinen Kindern gut geht. Generell ist mir ein harmonisches Privatleben wichtiger als beruflicher Erfolg.
Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung?
Ich bilde mich zwar durch Fachliteratur weiter, um auf dem Laufenden zu bleiben, besuche aber keine Kurse mehr; ich bin 54 Jahre alt und freue mich vor allem auf meine Pensionierung.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Ich denke, daß die junge Generation große Probleme hat, den Begriff Dienstleistung richtig aufzufassen. Ich hatte in letzter Zeit einige Schnupperlehrlinge, die erstaunt waren, daß dieser Beruf mehr bedeutet, als nur Make-up aufzutragen. Ich rate der jungen Generation deshalb generell dringend zu mehr Einfühlungsvermögen, besonders in dieser Branche, in der man mit Menschen zu tun hat und nicht mit leblosen Objekten.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich möchte bis zu meiner Pensionierung wie bisher weitermachen und denke, daß ich meine Ziele erreicht habe. Mein Ziel ist es heute, mein Geschäft an eine junge Kollegin zu übertragen, der ich meinen Gewerbeschein geborgt habe. Dabei möchte ich meine Stammkunden so schonend wie möglich an sie gewöhnen und selbst stundenweise in ihrem Geschäft mitarbeiten, damit es ihnen nicht allzu schwer fällt, sich in fremde Hände zu begeben. Ich möchte auch weiterhin Heimfußpflege bieten.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Gerlinde Kofler:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Weber
Blasko
Vaskovich-Fidelsberger
Zuzzi
Winkler

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKATE

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Sonntag 8 Dezember 2019

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.