Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
sigma
cst
150374 - Ankenbrand
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
51700-otti1
hübnerbanner
170213 - Lazar Logo
51687

 

* Dipl.-Ing. Hartmut Urhausen

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführer
Voest-Alpine Präzisrohrtechnik GmbH
8670 Krieglach, Eisenhammerstraße 15
Metallverarbeitung
250
Banner

Profil

Zur Person

Dipl.-Ing.
Hartmut
Urhausen
15.09.1944
Bad Saarow / Deutschland
Emma und Karl
Carola (1971)
Verheiratet mit Ingeborg
Laufen, Schifahren (Langlauf und Alpin), Bergwandern, Garten, Handwerkliche Arbeiten aller Art, Reisen

Service

Hartmut Urhausen
Werbung

Urhausen

Zur Karriere

Zur Karriere von Hartmut Urhausen

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich wuchs in Deutschland auf und schloß nach Abschluß der Pflichtschule die gewerbliche Lehre zum Werkstoffprüfer bei der Firma Röchling in Völklingen ab. Anschließend holte ich in Abendkursen die Fachhochschulreife nach und studierte von 1965 bis 1968 Eisen-Hüttenkunde an der Fachhochschule Duisburg. In den folgenden Jahren war ich als Betriebsassistent im Bereich Rohrzieherei bei der Firma Kronprinz in Hilden tätig und wechselte 1972 in die Firma Mannesmann Röhrenwerke Langenfeld. Dort war ich zunächst ebenfalls als Betriebsassistent tätig, bis ich schließlich 1973 zum Betriebsleiter des Rohrziehbetriebes mit 400 Mitarbeitern befördert wurde. Als ich genug vom „Konzernleben“ hatte, kündigte ich aus freier Entscheidung und wechselte 1980 in die Privatwirtschaft; in die Firma Schneegans, ein mittelständisches Unternehmen in Düsseldorf mit 40 Mitarbeitern. Ich wollte den kaufmännischen Sektor kennenlernen und war bis 1984 in den Bereichen technische Kundenberatung und Verkauf tätig. Überdies hatte ich die technische Leitung einer holländischen Tochterfirma inne. Nach vier Jahren trat ich in die Firma Vincenz Wiederholt, einen der größten privaten Schweißrohrhersteller Deutschlands mit rund 1.000 Beschäftigten, ein, wo ich als Bereichsleiter für die Bereiche Qualitätswesen, Kundenberatung und Entwicklung eingesetzt wurde und direkt der Geschäftsleitung unterstand. Nach neun Jahren bot sich 1993 die Möglichkeit, die Geschäftsführung der Voest-Alpine Präzisrohrtechnik GmbH in Österreich zu übernehmen. Diese Funktion wurde mir damals von den Mehrheitseigentümern des Unternehmens angeboten. Der Betrieb befand sich damals in einer Krise. Man hatte in den späten Achtziger und frühen Neunziger Jahren sehr stark nach Rußland exportiert. Als dieser Markt zusammenbrach, halbierte sich der Umsatz. Heute bin ich verantwortlich für das Gesamtunternehmen mit rund 250 Mitarbeitern und einem Umsatz von 50 Millionen Euro.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Hartmut Urhausen

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich persönlich innere Zufriedenheit, die daraus resultiert, daß ich durch die Dinge, die ich mache und initiiere, andere begeistern, motivieren und ihnen helfen kann, Sicherheit für sich und ihre Familien zu erlangen. Erfolg ist für mich die Freude darüber, etwas Positives bewirken zu können und meinen Mitarbeitern zum Erfolg zu verhelfen.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ich bin mir der hohen Verantwortung bewußt, die ich für 750 indirekt Betroffene übernommen habe und weiß, daß ich die Existenz dieser Menschen aufs Spiel setze, wenn ich Mißerfolg habe. Ich habe es geschafft, dieses Unternehmen innerhalb von wenigen Jahren komplett zu restrukturieren und langfristig gesehen zu konsolidieren. In diesem Sinne sehe ich mich als erfolgreich.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Für meinen Erfolg war es wichtig, berufliche Fähigkeiten zu entwickeln, die mir in meiner heutigen Position als Geschäftsführer umfassende Kenntnisse der Materie erlauben. Ich kann die Bereiche Technik und Vertrieb, sowie Rechnungswesen und Qualitätswesen miteinander kombinieren und bin somit in der Diskussion mit Mitarbeitern nicht auf Meinungen angewiesen, sondern vertrete eigene und gut fundierte Standpunkte. Ich bin ein Mensch, der seine Ideen und Visionen anderen verständlich machen kann. Dies hängt aus meiner Sicht mit meinen fachlichen Qualifikationen zusammen. Wenn es mir gelingt, meine Mitarbeiter zu informieren, kann ich ihnen auch vermitteln, was von ihnen verlangt wird. Diese Information ist also zugleich auch Motivation.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Ich denke, der wesentlichste Erfolg bestand darin, Verbesserungen für ein Unternehmen zu erzielen, das sich in einer Krise befunden hatte. Alle anderen Teilerfolge bauten darauf auf.
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Eine wesentliche Entscheidung bestand darin, mich in schlechten Zeiten des Unternehmens nicht von Stammpersonal zu trennen, weil mir bewußt war, daß man gute Facharbeiter spätestens dann wieder braucht, wenn es wieder bergauf geht. Es war zwar sehr schwierig, diese Meinung den Eigentümern gegenüber zu vertreten, rückblickend hat sie sich hundertprozentig bewährt. Generell denke ich, daß ein Unternehmen nur so viele Mitarbeiter beschäftigen darf, wie es in schlechten Zeiten halten kann. Man darf nicht mit Menschen jonglieren. Ist Originalität oder Imitation besser um erfolgreich zu sein? Originalität ist eindeutig zielführender. Man kann in keinem Fall durch Imitation erfolgreich werden, man muß selbst etwas bewegen. In meiner Funktion darf ich keine Rolle spielen, ich muß meine Tätigkeit leben, um Vorbild zu sein.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Anerkennung ist mir in erster Linie wichtig, wenn sie von Mitarbeitern kommt, indem sie sich engagieren, mit dem Unternehmen identifizieren und mit dem Unternehmenserfolg zufrieden sind. Anerkennung bedeutet auch gute Unternehmensergebnisse.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Die Mitarbeiter spielen eine wesentliche Rolle, sie sind der Schlüssel zum Erfolg! Ohne sie ist es unmöglich, etwas zu bewegen. Deshalb betrachte ich es als meine Aufgabe, sie zu motivieren und dafür zu sorgen, daß sie kompetent und selbständig werden.Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Ich bilde mir zunächst eine Meinung über die allgemeine Einstellung des Bewerbers. Wenn ich nach einem persönlichen Gespräch glaube, daß jemand menschlich in unser Unternehmen paßt, erfolgt die Prüfung auf fachliche Kriterien.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Ich motiviere vor allem durch meine Vorbildwirkung. Dies setzt große Disziplin meinerseits voraus. Ich kann beispielsweise keine Pünktlichkeit verlangen, wenn ich selbst jeden Tag zu spät komme. Ich gehe auf meine Mitarbeiter ein und nehme jeden einzelnen ernst, egal, ob er nun den Hof fegt oder eine Abteilung leitet.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ich genieße mein Privatleben und trenne diese beiden Bereiche. Ich halte mir bewußt Wochenenden frei und weiß, daß ich drei Wochen Urlaub machen kann, ohne daß das Unternehmen unter meiner Abwesenheit leidet. Ich denke generell, daß die Vereinbarung der beiden Bereiche eine Frage der Organisation ist. Wenn man sich seines Kompetenzbereiches bewußt ist, wird man dahingehend niemals ein Problem haben.Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung? Ich verwende pro Jahr rund fünf bis zehn Tage für meine Fortbildung.Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Ich möchte der nächsten Generation raten, diszipliniert und hart zu arbeiten und sich möglichst viel Wissen und Kompetenz anzueignen. Jedem Unternehmer sei der dringende Rat gegeben, den Kunden absolut in den Vordergrund zu stellen.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich möchte das Unternehmen so erfolgreich weiterführen wie bisher und am 31. Dezember 2005 in Pension gehen. Ich wünsche mir einen Nachfolger, der das Unternehmen in meinem Sinne weiterführt, um eine gewisse Kontinuität, auch in der Unternehmenskultur, zu garantieren.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Hartmut Urhausen:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Unterberger
Kummer
Rauscher
Egger
Weh

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Samstag 16 Januar 2021

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.