pirelli
bondi
sigma
cst
Movitu-CC-Banner
51700-otti1
51718

 

* KommR. Herbert Schuppich

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Eigentümer
Schwarz & Schuppich Gebäudeverwaltung Realitätenvermittlung
1190 Wien, Billrothstraße 31
Gebäudeverwalter
Immobilienverwaltungen
6
Banner

Profil

Zur Person

KommR.
Herbert
Schuppich
22.12.1947
Wien
Otto und Stefanie
Verheiratet mit Gabriela
Bücher, Berge, Tischlern, Geschichte des Ersten Weltkrieges

Service

Herbert Schuppich
Werbung

Schuppich

Zur Karriere

Zur Karriere von Herbert Schuppich

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?

Ich absolvierte die Handelsakademie, die ich 1966 mit der Matura abschloß. Mein Vater war bereits in der Gebäudeverwaltung tätig gewesen, die Branche war daher für mich vorgegeben. Ich trat 1967 bei der Gebäudeverwaltung Ing. Pfützner ein und wechselte 1968 zur Hans Biletti OHG. Ich legte 1970 die Konzessionsprüfung ab, um mich selbständig machen zu können, und gründete noch im selben Jahr die Schwarz & Schuppich OHG mit der Seniorpartnerin Hildegard Schwarz-Bazant. Nach dem Ableben von Frau Schwarz-Bazant führte ich die Firma als Einzelunternehmen weiter. 1986 gründete ich zusätzlich die Schuppich GmbH , die sich mit der Vermittlung und der Versicherung von Objekten beschäftigt, und 1996 die Paradigma Privatstiftung.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Herbert Schuppich

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?

Jeder Mensch wird in seinem Leben auf einen ganz bestimmten Platz gestellt, und es ist Erfolg, das Bestmögliche daraus zu machen. Erfolg bedeutet für mich Zufriedenheit, Absicherung und finanzielle Unabhängigkeit, eine Kombination von Glück, Geschäftserfolg und Privatleben.


Sehen Sie sich als erfolgreich?

Es gibt immer Leute, die erfolgreicher sind, aber auch welche, die weniger erfolgreich sind. Ich bin sehr weit gekommen und mit meinem Erfolg durchaus zufrieden.


Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?

Wesentlich für meinen Erfolg sind meine gute Ausbildung, mein Fleiß und vor allem die Freude am Beruf. Außerdem habe ich die Gabe, Gesetzestexte schnell und nachhaltig zu lernen. Natürlich hatte ich auch das Glück, dass in den siebziger Jahren eine generelle Aufbruchsstimmung herrschte. Mittlerweile bin ich seit 45 Jahren in der Branche tätig und habe mir einen guten Ruf erarbeitet.


Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?

Zu Beginn hatten wir manchmal Liquiditätsprobleme, wie sie in so manchen jungen Unternehmen vorkommen, aber ab dem dritten Geschäftsjahr lief alles sehr gut.


Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?

Was den Geschäftserfolg angeht, war mein Vater sicher ein Vorbild für mich. Von meinen Vorgesetzten habe ich gelernt, wie wichtig ein gutes Arbeitsklima ist.


Welche Anerkennung haben Sie erfahren?

Die Hausbesitzer und Wohnungseigentümer sprechen einem manchmal Anerkennung und Dank aus. Es freut uns zu hören, dass unsere Arbeit geschätzt wird.


Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?

Alle Mitarbeiter sind wesentlich am Erfolg beteiligt. Wir haben die Firma im Laufe der Jahre gemeinsam aufgebaut. Wir sind ein eingespieltes Team, in dem jeder einzelne selbständig arbeitet, und haben ein sehr amikales Arbeitsklima. Ich bin mit allen Mitarbeitern befreundet.


Wie verhalten Sie sich dem Mitbewerb gegenüber?

Ich betrachte Mitbewerber als Kollegen und als Partner, nie als Gegner. Ich habe mit dem Großteil der Mitbewerber einen sehr freundschaftlichen Kontakt.


Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?

Prompte Bearbeitung aller Aufgaben zeichnet uns aus, wir erledigen Aufgaben sofort und schieben nichts auf. Selbstverständlich gehen wir sowohl mit Eigentümern als auch mit Mietern wertschätzend um und versuchen immer wieder ausgleichend zu wirken.


Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?

Diese beiden Bereiche sind schwer zu koordinieren. Ich beginne im Büro bereits um halb vier Uhr früh zu arbeiten, selten gehe ich vor sechs Uhr abends nach Hause. An Wochentagen existiert kein Privatleben. Die Wochenenden genieße ich jetzt dafür umso mehr.


Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?

Man sollte im Geschäftsleben immer gegenseitige Achtung bewahren und seinem Gegenüber positiv entgegenkommen. Wenn man die Absicht hat den Beruf des Gebäudeverwalters zu erlernen, bedarf es solider kaufmännischer Ausbildung und profunder Fachkenntnisse aus der Gebäudetechnik. Ebenso ist es von Vorteil auf psychologisches Basiswissen zurückgreifen zu können. Das Berufsbild hat sich im Laufe der Jahre sehr geändert. Die Verwaltungstätigkeit von Mietobjekten wird zugunsten der Serviceaufgaben für Eigentumsobjekte in den Hintergrund treten. Längerfristig wird man sich auch mit dem Thema Bauträger befassen müssen. Die Dienstleistung in unserer Branche wird in Zukunft noch mehr als bisher in den Vordergrund rücken und die reine Verwaltungstätigkeit wird abnehmen.


Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?

Ich werde so lange arbeiten, wie es mein Gesundheitszustand zuläßt, bis alle meine Angestellten in Pension gehen und es mir selbst Freude macht - es ist nach wie vor meine liebste Beschäftigung. Es wird mir sicher gelingen, einen geeigneten Nachfolger zu finden.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Herbert Schuppich:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Salzer
Dierkes
Spindler
Slomka
Kreuzer

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

44917

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20967

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20967

TIP für Leser

Um Fachbeiträge zu lesen, müssen Sie eingeloggt sein. Registrieren Sie sich noch heute - gratis.

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

DIE CLUB-CARRIERE APP

Mission Statements

648

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2018 ©
Samstag 19 Januar 2019

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.