Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
hübnerbanner
bondi
150374 - Ankenbrand
51700-otti1
sigma
cst
51775

 

* Mag. Erika Karlsböck

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Vorsitzende
Pro Domo - Verein für soziale Dienstleistungen
A-5020 Salzburg, Max-Ott-Platz 6
Pädagogin
Grundbildung
24
Banner

Profil

Zur Person

Mag.
Erika
Karlsböck
04.04.1962
Reith
Juliane und Erich
Verheiratet mit Prof. Dr. Herbert Fartacek
Literatur, Filme, Kino, Kochen, Aktivsport
Durchführung von Schulungen für Buchhaltung

Service

Erika Karlsböck
Werbung

Karlsböck

Zur Karriere

Zur Karriere von Erika Karlsböck

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
1985 beendete ich mein Lehramtsstudium für Germanistik und Geschichte in Salzburg mit einer Unterrichtsberechtigung für Schüler bis 18 Jahre. Nach einem Jahr Lehrtätigkeit am Bundesgymnasium 2 in Salzburg merkte ich, daß kleinere Kinder die größere pädagogische Herausforderung sind. Ich arbeitete dann zehn Jahre in einer Familienberatungsstelle und eröffnete 1994 die erste österreichische Kinderkrisenstelle „KIWI“ für Kinder ab drei Jahren. 1996 gab es noch zu wenig Krabbelstuben. Ich gründete den Verein „pro domo – Verein für soziale Dienstleistungen“, eröffnete Jänner 1997 als Vorsitzende mit „Simsalabim I“ unsere erste Krabbelstube und wurde damit selbständig. Nach einem Jahr im Februar 1998 kam dann Simsalabim II und im September die dritte Krabbelstube dazu. Krabbelstuben sind keine Aufbewahrungsanstalten sondern eine Frühförderung für Kinder unter drei Jahren. Wir bieten Qualität, deshalb sind unsere Einrichtungen mit 110 Kindern effektiv ausgelastet.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Erika Karlsböck

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Wenn ich meine Ziele möglichst erreiche, ist das Erfolg. Die Qualität der Ziele ändert sich mit der Lebenserfahrung.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Zur Zeit sehe ich mich als erfolgreich.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Ich habe lange als Angestellte der Salzburger Kinderfreunde gearbeitet. Die dort erlebten Beschränkungen weckte bei mir Kräfte, die sonst vielleicht nicht geweckt worden wären.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Ich habe eine positive Einstellung Dingen gegenüber, die gelöst werden müssen. Auf Herausforderungen reagiere ich schnell. Ist es für Sie als Frau in der Wirtschaft schwieriger erfolgreich zu sein als ein Mann? Erziehung wird im wesentlichen immer noch als Frauensache angesehen und da hat es ein Mann schwerer. Ich jedenfalls habe hier keinerlei Probleme.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Ab der Eröffnung der ersten Einrichtung (1997).
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Eine wichtige Entscheidung war, gegen die Neugesetzgebung des Betreuungsgesetzes zu protestieren. Durch unsere gemeinsamen Aktionen gelang es uns, diese Vorlage zu stoppen und in das Verhandlungskomitee zu gelangen. Diesen Erfolg haben wir auch davongetragen, weil wir die Medien für uns mobilisieren konnten.
Ist Originalität oder Imitation besser um erfolgreich zu sein?
Ich glaube, beides ist notwendig. Es gibt Vorbilder, die es wert sind, genauer angesehen zu werden. Andererseits braucht es auch Originalität, weil auch wir auf einem Markt mit Wettbewerb arbeiten.
Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Das war mein Mann, der mich tatkräftig unterstützte. Wenn in Aufbauphasen des Vereins und der Firma der Arbeitstag manchmal 14 bis 16 Stunden beträgt, benötigt man einen Partner, der voll hinter einem steht. Er hat mit angepackt und als Erziehungswissenschaftler konnte er mich zu jeder Zeit mit Rat und Literatur unterstützten.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Das Feedback der Eltern, aber auch die hohe Anzahl der Zuschriften, wenn wir neue Mitarbeiter suchen.Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche ungelöst? Das ist das neue Betreuungsgesetz ab 1. April 2002. Der Träger muß den Spagat zwischen Finanzierbarkeit (hohe Anzahl an Kindern) und Qualität (niedere Anzahl an Kindern) machen.
Wie werden Sie von Ihrem Umfeld gesehen?
Als konsequent und fleißig. Ich gelte als nicht korrumpierbar.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Die Mitarbeiter spielen eine zentrale Rolle. Sie müssen meine pädagogische Linie tragen und sind eigenverantwortlich für Erziehung und Betreuung der Kinder. Kein Kind kann am Tag so schlimm gewesen sein, daß man der Mutter am Abend nicht mindestens eine gute Tat berichtet kann.
Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Eine abgeschlossene pädagogische Ausbildung ist Grundlage. Ausführliche Gespräche gehören zur Selektion.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Durch eine Woche mehr Urlaub und die Möglichkeit, selbst Teambesprechungen einberufen zu können. Möglichst großen Freiraum in der täglichen Arbeit und eigenverantwortliche Gestaltung des pädagogischen Handelns.
Wie werden Sie von Ihren Mitarbeitern gesehen?
Als humorvoll, umgänglich und konsequent.
Wie ist Ihr hierarchischer Strukturkoeffizient?
Ich bin Vorsitzende des gemeinnützigen Vereins, habe eine Stellvertreterin mit jeweils gleichen Aufgaben, Befugnissen und gleichem Gehalt.
Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Unsere drei Einrichtungen sind anerkannte Praktikumsstellen zur Ausbildung der Kindergartenpädagoginnen. Wir arbeiten gruppenübergreifend und legen Wert auf Weltoffenheit. In allen Einrichtungen wird täglich frisch gekocht. Minimale Verwaltung. Wie verhalten Sie sich der Konkurrenz gegenüber? Besonders nach der Novellierung des Gesetzes sehr differenziert, mit einigen Einrichtungen rückt man zusammen bei anderen wächst die Distanz.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ich kann nicht einfach von der Arbeit kommen und abschalten. Ich treibe viel Sport - das macht den Kopf frei und gibt die nötige Ruhe.
Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung?
Es passiert, daß ich in einem Monat drei Bücher lese und im nächsten Monat kein einziges. Es ist mir wichtig, daß ich mich weiterbilde.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Strukturen suchen, in denen man sich verwirklichen kann.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Privat wie beruflich bin ich sehr glücklich und möchte, daß es so bleibt. Vielleicht weniger arbeiten.
Ihr Lebensmotto?
Es gibt für alles eine Lösung.

Publikationen

Wo ist der Tag in der Nacht, Eigenverlag 1993

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Erika Karlsböck:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Trummer
Hinterplattner
Winkler
Baumgartner
Dösinger

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Donnerstag 13 August 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.