Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
150374 - Ankenbrand
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
hübnerbanner
51700-otti1
sigma
170213 - Lazar Logo
51910

 

* Gerhard Nelwek

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Akademieleiter
Akademie für Österreichs Zahntechnik
2500 Baden, Hötzendorfplatz 11
Berufschullehrer
Weiterbildung
30
Banner

Profil

Zur Person

Gerhard
Nelwek
01.11.1958
Wien
Markus (1984) und Florian (1989)
Verheiratet mit Renate, geb. Schmitt
Radfahren, Wandern, Schwimmen
Berufsschullehrer, Fortbildungslehrer an der Bundesakademie.

Service

Gerhard Nelwek
Werbung

Nelwek

Zur Karriere

Zur Karriere von Gerhard Nelwek

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach Abschluß der Pflichtschule absolvierte ich die Lehre zum Zahntechniker in einem Wiener Großlabor und legte 1981 meine Meisterprüfung ab. 1984 trat ich in den Berufsschuldienst ein und legte 1987 die Lehramtsprüfung ab. Seit 1993 leite ich nun die Akademie für Zahntechnik und bin seit dem Jahr 2000 zudem an der Pädagogischen Akademie in Wien tätig.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Gerhard Nelwek

Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, denn ich habe in relativ kurzer Zeit viel erreicht.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Ich habe immer das Umfeld im Blickwinkel behalten und war zweifelsohne zur rechten Zeit am rechten Ort. Ich habe nie mit Ellbogentechnik gearbeitet, sondern mir Schritt für Schritt meine Ziele erkämpft. Wichtig war natürlich auch die Konsequenz mir und meinem Umfeld gegenüber. Ich stehe zu meinem Wort und denke, daß meine Handlungen für Außenstehende transparent sind. Ich war immer bereit, meinen Standpunkt gegenüber Vorgesetzten vertreten. Dieses Selbstvertrauen, sich auch einmal gegen die Meinung anderer zu stellen, halte ich für enorm wichtig.In welcher Situation haben Sie sich erfolgreich entschieden? Bisher bereue ich keine meiner beruflichen Entscheidungen. Vor allem meine Entscheidung, eine Lehre zu absolvieren, die damals nicht sehr angesehen war, war eine sehr positive. Ich denke man sollte generell einmal getroffene Entscheidungen nicht hinterfragen, sondern sein Leben so akzeptieren, wie es sich entwickelt hat und versuchen, aus der derzeitigen Ist-Situation das Beste zu machen.Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Da hat es viele Menschen gegeben, beispielsweise meine Eltern, ehemalige Lehrer und meine Frau.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Erfolg spricht sich herum und ich habe mir in der Branche einen guten Ruf aufgebaut. Ich wurde im Laufe der Zeit auch im internationalen Bereich anerkannt. Das Besondere dabei für mich war, daß ich von hochrangigen Personen weiterempfohlen wurde, das ist eine schöne Anerkennung.Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst? Es gibt viele massive Probleme. Das fängt an bei der Berufserweiterung an und reicht über die finanzielle Abhängigkeit von den Zahnärzten bis hin zum massiven Preiskampf. Das sind aber alles längerfristige Probleme, die nicht erst gestern entstanden sind, sondern schon über Jahrzehnte branchenintern bekannt sind und ziemlich an die Substanz gehen. Ein kleineres Problem ist auch die „Zahntouristik“ in die östlichen Nachbarländer.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Ich verlange von meinen Kollegen und Schülern immer nur das, was ich selber zu leisten imstande bin, sonst werde ich unglaubwürdig.Wie verhalten Sie sich der Konkurrenz gegenüber? Was die Konkurrenz betrifft, stehen wir mehr oder weniger allein da, speziell im Bereich der Lehrabschlußprüfungen haben wir in Österreich eine Monopolstellung.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Die funktionsfähige Partnerschaft mit meiner Frau ist enorm wichtig. Ich habe ihr sehr viel zu verdanken, sie organisiert unser tägliches Familienleben und ist bei Problemen immer für mich da. In einer Partnerschaft sind Offenheit und Vertrauen ebenso wichtig wie die Fähigkeit, Entscheidungen gemeinsam zu treffen und sich gegenseitig zu akzeptieren. Große familiäre Probleme haben für mich gegenüber meinem Beruf immer Priorität, denn ein intaktes Familienleben ist die Voraussetzung für beruflichen Erfolg.
Wieviel Zeit verwenden Sie für Fortbildung?
Getreu dem Motto „wer rastet der rostet“ versuche ich immer am Ball zu bleiben und nicht überholt zu werden. Meine guten Verbindungen nach Deutschland helfen mir, laufend up-to-date zu bleiben und mich auch ständig fortzubilden.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich möchte die Kurstätigkeit und die Weiterbildungsprogramme an der Akademie weiter ausbauen.

Mitgliedschaften

Vorsitzender der internationalen Lehrlingstagung für Zahntechniker, zweiter Vorsitzender der Meisterschule Deutschland.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Gerhard Nelwek:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Viktora
Wetchy
Schweiger
Koglbauer
Maly

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Donnerstag 25 Februar 2021

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.