Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
170213 - Lazar Logo
sigma
hübnerbanner
150374 - Ankenbrand
Zingl-Bau-Banner
52205

 

* Dipl.-Ing. Dr. Manfred Stallinger

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführer
techcom IT-solutions GmbH
4020 Linz, Europaplatz 6
Ziviltechniker für Informatik
Telekommunikation
27
Banner

Profil

Zur Person

Dipl.-Ing. Dr.
Manfred
Stallinger
28.01.1960
Linz
Leopold und Aloisia
Sonja (1985), Wolfgang (1987) und Alexandra (1991)
Verheiratet mit Gabriele, geb. Mitter
Modellbau, Fliegen
Aufsichtsrat, Verwaltungsrat, gerichtlich beeideter Sachverständiger.

Service

Manfred Stallinger
Werbung

Stallinger

Zur Karriere

Zur Karriere von Manfred Stallinger

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nachdem ich die HTL für Elektrotechnik absolviert hatte, war ich zehn Jahre lang im Elektrounternehmen KEBA beschäftigt. Nach drei Jahren der Berufstätigkeit begann ich neben meiner vollen Arbeitsverpflichtung das Studium der Informatik an der Johannes-Kepler Universität Linz, das ich 1986 mit zwei Semestern Studienverkürzung abschloß. Drei Jahre später beendete ich das Doktoratsstudium mit der Promotion. 1990 machte ich mich selbständig und gründete gemeinsam mit einem Kollegen das Unternehmen Techcom GmbH. 1996 absolvierte ich die Prüfung zum Ziviltechniker für Informatik, von denen es in Österreich nur drei gibt. Ich legte auch die Prüfung zum gerichtlich beeideten Sachverständigen für Informationstechnik ab. Parallel dazu wuchs das Unternehmen. 1999 erfolgte die Gründung einer Niederlassung in Wien. Da wir auch im Bodenseeraum operativ tätig sind, wurde ein Unternehmen in Liechtenstein, die Techcom IT-Solutions AG, gegründet, weiters entstand ein Unternehmen in Darmstadt, das dort als eigene GmbH tätig ist. Damit die Unternehmen entsprechend organisiert sind, wurde auch eine Holding gegründet, die Techcom Holding GmbH. 1999 gründete ich gemeinsam mit einem Kollegen ein weiteres Unternehmen, die COMMIT GmbH, die zur TWYN Group AG fusionierte, bei der ich derzeit auch im Aufsichtsrat tätig bin. Dieses Unternehmen in Wels beschäftigt sich mit E-Marketing und E-Commerce. Kürzlich beteiligte ich mich auch an der Gründung des Beratungsunternehmens VIPRO AG in Liechtenstein. Was meine Ausbildung betrifft, bin ich derzeit damit beschäftigt, an der LIMAK in Linz den Titel MBA zu erlangen.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Manfred Stallinger

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich persönliche Zufriedenheit, Selbstwertgefühl und Anerkennung im wirtschaftlichen Bereich.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Wenn man in einem Unternehmen tätig ist, hat man immer wieder gewisse Ziele, die man erreichen will. Ich arbeite ständig an mir und sehe mich dann als erfolgreich, wenn ich ein neues Ziel erreicht habe. Ich glaube, ab dem Zeitpunkt, wo man sich selbst als erfolgreich sieht, schaut man nur mehr nach rückwärts. Man muß sich immer neue Ziele setzen und nach vorne schauen, somit kann man sich selbst eigentlich nie als erfolgreich sehen.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Ich hatte das Glück, oft zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort gewesen zu sein beziehungsweise gute Ideen gehabt zu haben. Man muß dem Glück auch eine Chance geben, damit es eintreten kann. Man muß in gewissen Bereichen aktiv sein und Visionen haben.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Wenn eine Herausforderung vor mir steht, bemühe ich mich, das Beste daraus zu machen.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Ich versuche immer, mich nach neuen Zielen unzusehen, wenn ich einen Punkt abgehakt habe. Ähnlich ist es mit meiner Weiterbildung: Da ich im Bereich der Technik schon sehr viel erreicht habe, gehe ich jetzt in die wirtschaftliche Richtung. Somit ist für mich eine der nächsten Herausforderungen, den Titel MBA zu erlangen.
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Die Entscheidung, mich selbständig zu machen, war sicher eine erfolgreiche Entscheidung.Ist Originalität oder Imitation besser um erfolgreich zu sein? Ich glaube, daß auf jeden Fall Originalität besser ist. Wer auf die Originalität setzt, kann kreativ sein, sich selbst verwirklichen und eigene Ideen entwickeln. Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Meinen beruflichen Lebensweg prägte sicher Ing. Angerbauer sehr stark mit. Er war der erste Mitarbeiter, der das Unternehmen mit aufbaute, für die Firma lebt und das Unternehmen so betreibt, als ob er Mitgesellschafter wäre.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Anerkennung erfahre ich immer wieder, wenn ich zu einer Veranstaltung gehe und erkannt werde oder man mein Unternehmen kennt. Das ist ein sehr positives Feedback, durch das ich sehe, daß ich das Ziel, das ich erreichen möchte, erreichen kann oder am Weg bin, es zu erreichen. Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst? In unserer Branche ist der Zugang zur Dienstleistung sehr leicht. Wenn man jedoch eine qualitativ sehr hochwertige Dienstleistung erbringt, wie es bei uns der Fall ist, sind die Kosten wesentlich höher. Dadurch ergibt sich eine große Diskrepanz. Die Trennung von Spreu und Weizen wird in der Branche immer schwieriger.
Wie werden Sie von Ihrem Umfeld gesehen?
Ich glaube durchaus, daß wir als kompetentes Unternehmen und als Spezialisten betrachtet werden.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Gerade in unserer Branche ist es extrem wichtig, daß Mitarbeiter sich mit dem Unternehmen identifizieren, da wir keine Produkte entwickeln, sondern unser Erfolg in der Kreativität der Mitarbeiter liegt. Wenn Mitarbeiter nicht wirklich hinter einem Unternehmen stehen, wird man nicht erfolgreich sein und qualitativ keine guten Leistungen erbringen können. Ich bin überzeugt, daß unser Unternehmen nicht existieren könnte, wenn wir nicht so gute und motivierte Mitarbeiter hätten. Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Ein wesentliches Kriterium ist der persönliche Eindruck, den wir bei Aufnahmegesprächen gewinnen.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Unsere Mitarbeiter genießen viele persönliche Freiheiten und arbeiten sehr selbständig. Es gibt keine genauen Arbeitszeiten, sondern Projekte, in denen wir genau definieren, welche Leistung bis wann zu erbringen ist. Wir machen immer wieder Veranstaltungen, zu denen wir auch die Partner der Mitarbeiter einladen. Man kann niemanden motivieren, man kann nur jemandem eine Basis geben, daß er sich selbst motiviert.Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens? Wir sind ein Planungs- und Beratungsunternehmen, das sich mit dem Bereich Netzwerke, Telekommunikation und Security beschäftigt. Zu unseren Stärken zählt die Hands On- Erfahrung, das heißt, daß wir Projekte nicht nur theoretisch planen, sondern auch umsetzen und selbst verwirklichen können. Dieser Punkt gibt Kunden Gewißheit und Sicherheit. Wie verhalten Sie sich der Konkurrenz gegenüber? Ich glaube, Mitbewerb ist etwas Positives, denn er motiviert dazu, sich weiterzuentwickeln. Der Markt ist durchaus groß genug, daß man nebeneinander bestehen kann.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Mit der Koordination dieser Bereiche kämpfe ich sehr. Meine Frau unterstützte mich schon während meines Studiums sehr. Sie ist Mitgesellschafterin und es ist mir sehr wichtig, daß sie am Erfolg partizipiert. Ich investiere sehr viel Zeit in das Unternehmen und habe ein gewisses Problem damit, daß meine Kinder parallel groß werden und ich manchmal das Gefühl bekomme, mein ganzes Privatleben in das Unternehmen investiert zu haben. Ein Tag müßte 48 Stunden haben, damit wenigstens ein paar Stunden für das Privatleben bleiben. Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Wenn man Erfolg haben möchte, müssen auch die Rahmenbedingungen stimmen. Wenn die Rahmenbedingungen nicht stimmen, muß man diese so schaffen, daß man Erfolg haben kann. Wenn man sein Schicksal in die Hand nimmt, etwas daraus macht und nicht beim ersten Gegenwind aufgibt, sondern Probleme als Herausforderung sieht, kann jeder in gewissen Bereichen erfolgreich werden.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Mein Ziel ist es, den Titel MBA zu erlangen, das Unternehmen weiterzuentwickeln und einmal als Aufsichtsrat in irgendeinem großen Unternehmen meine Erfahrung einbringen zu können. Wenn man ein Netzwerk oder eine Telekommunikationslösung braucht, sollte man im mitteleuropäischen Raum an techcom denken. In Österreich haben wir das mittlerweile geschafft, wir sind bereits eines der größten Unternehmen in unserem Fachbereich. Das möchte ich im gesamten deutschsprachigen Raum schaffen.
Ihr Lebensmotto?
Man muß die Dinge nehmen, wie sie kommen.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Manfred Stallinger:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Medic
Knirsch
Straßhofer
Kerber
Dvorak

Klicken Sie das Info-Video
 

Führen im Home-Office,
Motiviertere Mitarbeiter
Besseres Arbeitsklima

17 – Videos mit je 5 Minuten Spieldauer

 

Video-Lehrgang
Führen in
Coronazeiten

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Dienstag 13 April 2021

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.