Restaurant-Artner
Jaguar
pirelli
Austrian Airlines
Cartier
52399

 

* Kurt Schaffarik

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Inhaber
Kurt Schaffarik
A-1230 Wien, Josef-Österreicher-Gasse 18
Malermeister
Raumaustattung
8
Banner

Profil

Zur Person

Kurt
Schaffarik
19.07.1962
Kurt und Erika
Raffael (1987) und Oliver (1992)
Verheiratet mit Andrea
Urlaub, Familie, Tennis
- Vortragender am Berufsförderungsinstitut
- Vorsitzender bei den Lehrabschlussprüfungen
- Beisitzer der Prüfungskommission für Meisterprüfungen
- Vorsitzender des Vorstandes der Firma Tefilak GenmbH

Service

Kurt Schaffarik
Werbung

Schaffarik

Zur Karriere

Zur Karriere von Kurt Schaffarik

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach der Hauptschule besuchte ich ein Jahr die Handelsschule. Als ich jedoch eine Lehrstelle angeboten bekam, absolvierte ich eine Lehre zum Maler (1977-1980) in der Firma Zulus. Es hatte mir schon immer Spaß gemacht, mit Farben zu hantieren. In diesem Rahmen konnte ich zweimal einen Lehrlingswettbewerb gewinnen. 1986 absolvierte ich im Wifi St. Pölten erfolgreich den Meisterkurs. Danach blieb ich noch sechs Jahre bei der Firma Zulus und übernahm dort auch leitende Tätigkeiten. Als Herr Zulus 1992 in Pension ging, übernahm ich den Betrieb. Mein Sohn Oliver, arbeitet bereits seit dem Jahre 2006 im Unternehmen mit und legte bereits die Meisterprüfung ab. Seit 1.1.2018 übe ich die Funktion des Obmannes des Vorstandes der Firma Tefilak Gen.m.b.H. aus; eine, seit 1920 bestehende Einkaufsgenossenschaft der Maler, Anstreicher, Vergolder und verwandter Berufe. Zu den Mitgliedern zählen insbesondere Malerbetriebe und Farbenhändler in den Bundesländern Wien, Niederösterreich und Burgenland.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Kurt Schaffarik

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg zeigt sich für mich in der erfolgreichen Führung dieses Unternehmens seit 25 Jahren. Meiner Ansicht nach erforderte dies umfangreiches Fachwissen ebenso, wie qualitativ hochwertige Arbeit und dies nicht nur von mir selbst, sondern auch von meinen Mitarbeitern.

Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ich sehe mich vor allem wegen der zahllosen Weiterempfehlungen als erfolgreich und weil der Job nach fast drei Jahrzehnten noch immer Freude macht.

Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Die Freude an der Tätigkeit, aber auch der persönliche Einsatz. Es kommt immer wieder vor, dass ich das Wochenende für Verwaltungs- und Organisationsaufgaben, sowie für das Studium von Fachliteratur verwende. Man muss immer am laufenden sein und sich ständig um neue Aufträge kümmern. Vor allem langjährige Kunden, welche zwischenzeitlich zu Stammkunden mutierten, verlangen eine qualitätsvolle Betreuung.

Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Seit der Jahrtausendwende stellt das Internet eine neue Herausforderung für unsere Branche dar. Interessenten informieren sich im Netz über Mitbewerber. Daher muss man auch selbst für den eigenen wirksamen digitalen Auftritt Sorge tragen und auch Neuerungen unseres Leistungsangebotes miteinbeziehen.

Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Anerkennung erfahre ich vor allem durch die Rückmeldungen der Kunden, die uns loben und mit der geleisteten Arbeit zufrieden sind. Die schönste Anerkennung ist aber, wenn man anerkannt ist und weiterempfohlen wird.

Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
Ein großes Problem stellt die Nachwuchssituation dar. Die Wiener Malerinnung setzte bereits verschiedenste Aktivitäten um den Nachwuchs für unseren Beruf zu fördern. Es ist und war ein steiniger Weg, aber ich bin der Meinung, dass dies eine Möglichkeit ist, um die Situation längerfristig zu verbessern.

Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Gute Mitarbeiter sind sehr wichtig. Da wir viele langjährige Mitarbeiter haben, gibt es immer wieder Anfragen von Kunden nach bestimmten Mitarbeitern, mit deren Arbeit sie bereits zufrieden waren.

Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Bei uns herrscht ein positives Arbeitsklima und die Mitarbeiter verstehen sich untereinander sehr gut. Ich biete meinen Mitarbeitern finanzielle Sicherheit und auch Anreize. Darüber hinaus beziehe ich auch die Mitarbeiter in Entscheidungsprozesse ein; denn letztlich trägt der einzelne Mitarbeiter zum unternehmerischen Erfolg bei.

Wie verhalten Sie sich dem Mitbewerb gegenüber?
Wir gewinnen unsere Kunden hauptsächlich durch Mundpropaganda. Wir sind in der glücklichen Lage, dass zu unserem Kundenstock, nicht nur größere Unternehmen, sondern auch viele langjährige Privatkunden zählen. Bedingt durch die große Zufriedenheit unserer Kunden, stellt der Mitbewerber - vorausgesetzt es handelt sich dabei um einen Gewerbebetrieb - kein Problem dar. Im Laufe der Jahre lernt man seine Mitbewerber kennen. Allerdings stellen so manche Kleinunternehmer, welche in den ehemaligen Ostblockländern ihre Wurzeln hatten, eine sehr unangenehme Situation dar; denn mit Dumpingpreisen wird versucht, den Markt zu untergraben.

Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Zu unseren Stärken zählt unser langjähriger Mitarbeiterstamm. Wir haben fast keine Fluktuation. Eine weitere Stärke sehe ich auch darin, dass für uns der Begriff Qualität nicht nur ein Schlagwort darstellt, sondern auch in der täglichen Arbeit gelebt wird!

Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Als Selbständiger kann ich mir meine Arbeitszeit nach Belieben einteilen. Ich bin Frühaufsteher und teile mir Termine so ein, dass ich am Nachmittag Zeit für meine Familie habe. Viele Familien gehen leider zugrunde, weil sich karrierehungrige Unternehmer zu wenig Zeit für das Privatleben nehmen.

Wie viel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung?
Die eigene Fortbildung sehe ich als einen laufenden Prozess. Für unser Metier ist die Aus- und Weiterbildung ein wichtiger Faktor um weiterhin erfolgreich am Markt zu agieren. Unsere Kunden konfrontieren uns sehr oft mit Neuerungen und darüber muss man Bescheid wissen. Ebenso ist es mir ein großes Anliegen, dass meine Mitarbeiter den letzten Stand der Neuerungen kennen. So z.B. zählt die letzte Novellierung der Lösungsmittelverordnung ebenso zur Fortbildung, wie die Kenntnisse von neuen Technologien und Verarbeitungsrichtlinien.

Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Das Wichtigste ist, an seinen Erfolg zu glauben, auch wenn man schwierige Phasen durchläuft. Man muss immer am neuesten Stand sein, darf aber die Familie nicht vergessen. Wenn man in unserem Beruf Karriere machen möchte, sollte man Freude, Kreativität und Farbgefühl mitbringen. Ebenso sollte körperliche Fitness vorhanden sein, denn zwei 25 kg schwere Farbkübeln über mehre Stockwerke hinweg zu tragen, sollte man verkraften können. Höhenangst sollte man nicht haben, denn viele Arbeiten werden am Gerüst ausgeübt. Leistungsbereitschaft und der Wille zur Weiterbildung sollten ebenfalls vorhanden sein. Auch die Teamfähigkeit ist ein wesentliches Merkmal für unseren Beruf, denn nur wenige Arbeiten werden alleine ausgeführt. Soweit der Idealzustand! Leider ist es eine Tatsache, dass speziell bei der Jugend unser Berufsbild nicht zu den „coolen“ Berufen zählt. Wir würden Nachwuchs benötigen, doch leider ist er nicht in jenem Umfang vorhanden, wie es die derzeitige Situation des Marktes erforderte! Die schulische Ausbildung sehe ich größtenteils positiv, denn der Lehrplan ist zeitgemäß. Allerdings sind die Ausstattungen der einzelnen Werkstätten der Berufsschule noch auf einem Stand wie vor 40 Jahren. Speziell bei Lehrlingen lege ich großen Wert auf ein geordnetes soziales Umfeld, was bei manchen Jugendlichen nicht in dem gewünschten Maß vorhanden ist.

Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich möchte weiterhin am aktuellen Stand bleiben und den Erfolg der Firma erhalten. Das wichtigste ist jedoch, gesund zu bleiben.

Ehrungen

- Sieger des Wiener Lehrlingswettbewerbes 1978 und 1980

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Kurt Schaffarik:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Gruber
Oberhaidinger
Girtler
Stiehl
Dornig

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

44917

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20967

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20967

TIP für Leser

Um Fachbeiträge zu lesen, müssen Sie eingeloggt sein. Registrieren Sie sich noch heute - gratis.

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

DIE CLUB-CARRIERE APP

Mission Statements

648

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2018 ©
Sonntag 22 Juli 2018

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.