Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
51700-otti1
hübnerbanner
sigma
bondi
cst
150374 - Ankenbrand
52569

 

* Walter Skorbier

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführer
ESKO E-Maschinenbau GmbH
8740 Zeltweg, Alpinestraße 1
Meister des Elektromaschinenbaus
Maschinenbau, Werkzeugbau
42
Banner

Profil

Zur Person

Walter
Skorbier
26.06.1946
Kumpitz
Andreas (1972) und Nicole (1973)
Verheiratet mit Roswitha
Musik (Operette, Musical), Laufen, Reisen

Service

Walter Skorbier
Werbung

Skorbier

Zur Karriere

Zur Karriere von Walter Skorbier

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Auf Wunsch meiner Eltern begann ich meine berufliche Laufbahn 1963 mit einer Lehre zum Elektromechaniker. Nach Ableistung des Wehrdienstes arbeitete ich von 1967 bis 1968 als Elektroinstallateur, Betriebselektriker und Feinmechaniker. Nach dreimonatiger vergeblicher Arbeitsuche fanden ich und meine spätere Frau 1968 in Vorarlberg einen Arbeitsplatz. 1969 begann in Lustenau meine Laufbahn als Elektromaschinenbauer. Für dieses Gewerbe legte ich 1971 die Meisterprüfung ab und arbeitete in Rankweil und Bludesch. Im Jahr 1974 zog es mich und meine Familie wieder in meine alte Heimat und ich war als Technischer Angestellter im Motorenwerk der Firma Bauknecht (spätere ATB) in Spielberg tätig. Hier wirkte ich vorerst als Schichtmeister in der Wickelei, als Prüftechniker im Motorenprüffeld und letztlich in der Qualitätssicherung. Bei dieser Tätigkeit lernte ich sämtliche Betriebsabläufe kennen. Durch meine stete berufliche Weiterentwicklung wurde ich bald vom Firmenvorstand mit dem Entwurf und Aufbau eines Produkt-Managements für Industriemotoren beauftragt. Diese neue Herausforderung umfaßte die fertigungsbegleitende Konstruktion, Motorenberechnung, Kalkulation, Preisgestaltung, den Vertrieb und die Planung einer flexiblen Motorenproduktion. Mit diesem Aufgabenfeld wurde ich zum Hauptabteilungsleiter ernannt und arbeitete nicht nur am Betriebsstandort, sondern auch immer häufiger im europäischen Ausland. Zu meinen Agenden kamen nun auch die Kundenbetreuung und das Halten von Vorträgen und Produktschulungen für Mitarbeiter und Kunden. Nebenbei wirkte ich zwölf Jahre lang als Lehrbeauftragter für das WiFi Steiermark. 1991 erfolgte mein Schritt in die Selbständigkeit und ich gründete mit meiner Frau die Firma ESKO. Bereits nach zwei Monaten erzeugten wir mit acht Mitarbeitern Sonderwicklungen für Elektromotoren. 1992 zwangen uns Platzprobleme zu einem Standortwechsel. Der Mitarbeiterstand erhöhte sich inzwischen auf 18. Das betriebliche Betätigungsfeld erweiterte sich dann auch auf Reparaturen und die Instandhaltung von größeren Industriemotoren. Ein Jahr später übersiedelten wir an unseren heutigen Standort auf das Vöest-Alpine-Bergtechnik-Werksgelände in Zeltweg, wo wir die notwendige Infrastruktur für unsere Firma vorfanden. Hier werden auch Antriebsmotoren für die Streckenvortriebsmaschinen und Vollschnittmaschinen des Tunnelbaues repariert und instandgesetzt. Im Jahr 1996 wandelte ich unsere Firma ESKO in eine GmbH um und meine Gattin, mein Sohn und meine Schwiegertochter übernahmen als Gesellschafter (neben mir als Geschäftsführer) die Betriebsleitung. Im Jahr 2001 entstand in Zeltweg eine zweite Produktionsstätte. Der Kernbereich unserer Arbeit wurde um die Bereiche Maschinendiagnostik und Thermografie erweitert, welche nun von meinem Sohn federführend betreut werden. Modernste Meßgeräte und Prüfmethoden lassen uns unser Geschäftsfeld zukunftsorientiert ausbauen. Als wichtigen Schritt in eine erfolgreiche Zukunft schlossen wir 2001einen Kooperationsvertrag mit einer branchengleichen Firma in Maribor ab.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Walter Skorbier

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich, mit Selbstzufriedenheit feststellen können, daß ich gute Arbeit geleistet habe.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, ich bin mit meinen bisherigen Leistungen zufrieden und sehe es auch als Erfolg, ein gutes Arbeitsklima für meine Mitarbeiter zu schaffen.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Mit der Berufung zum Hauptabteilungsleiter bei der ATB und mit der Beauftragung zum Aufbau des Produktmanagements empfand ich mich als erfolgreich.
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Erfolgreich entschied ich 1991, als ich mich zum Schritt in die Selbständigkeit entschloß. Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Mein Chef an meinem ersten Vorarlberger Arbeitsplatz hat meine Fähigkeiten erkannt, gefördert und in mir den beruflichen Ehrgeiz geweckt. Ein weiterer Förderer war der ehemalige Vorstand der ATB, der mich ermutigte, meine Ideen in der Umstrukturierungsphase umzusetzen. Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst? Ein ganz besonderes Problem sehe ich in der Lehrlingsausbildung. Es gibt nur eine einzige Schule für Lehrlinge unserer Branche. Das bedeutet, daß alle Lehrlinge immer zur gleichen Zeit in die Berufsschule eingezogen werden und somit am Arbeitsplatz fehlen. Bei variablen Berufsschulzeiten könnten wir mehr Lehrlinge ausbilden.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Als beste Motivation sehe ich ein beispielgebendes Verhalten am Arbeitsplatz. Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens? Unsere größte Stärke ist die hohe Flexibilität. Aufgrund unserer Firmenstruktur als Familienbetrieb sind wir für unsere Kunden rund um die Uhr erreichbar.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Wir haben uns als Familie eine Ruheoase geschaffen, die es uns ermöglicht, uns zurückzuziehen und neue Kraft zu tanken. Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung? Fortbildung ist für mich ein ständiger Prozeß. Wir sind täglich mit neuen Informationen und Entwicklungen konfrontiert und müssen daher auch immer unser Wissen am laufenden halten. Es werden auch Vortragende zu uns in den Betrieb eingeladen, um uns auf den neuesten Informationsstand zu bringen. Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Junge Menschen sollten beruflich mobil sein und ihr Glück nicht nur im Heimatort suchen. Ein Aufenthalt im Ausland bildet die Persönlichkeit, bringt Erfahrung und trainiert die Selbständigkeit.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich möchte den Bereich Instandsetzung in Richtung High Tech noch weiter ausbauen und will mit unserem Unternehmen in der Steiermark die Nummer eins der Branche werden.
Ihr Lebensmotto?
Leben und leben lassen! Man muß sich bemühen immer das Beste zu tun!

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Walter Skorbier:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Pizzini
Fiala
Kovarik
Abraham
Maier

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Dienstag 22 September 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.