Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
150374 - Ankenbrand
bondi
hübnerbanner
170213 - Lazar Logo
sigma
cst
51700-otti1
53243

 

* Elfi Kammerhofer

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Hoteldirektorin
Hotel Sacher Salzburg - Österreichischer Hof
5020 Salzburg, Schwarzstraße 5-7
Hotelier
Unterbringung, Hotels, Pensionen
210
Banner

Profil

Zur Person

Elfi
Kammerhofer
16.11.1949
Graz
Elfriede und Leopold
Reisen, Lesen, Blumen, Menschen
Vorlesungen an Hotelfachschulen

Service

Elfi Kammerhofer
Werbung

Kammerhofer

Zur Karriere

Zur Karriere von Elfi Kammerhofer

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach dem Gymnasium 1964 absolvierte ich 1966 die Fachschule für Wirtschaftliche Frauenberufe in Graz und schloß 1970 die Hotelfachschule Bad Gleichenberg mit dem Befähigungsnachweis ab. Meine Praxisausbildung absolvierte ich bis 1969 im Hotel Bad Hofgastein, im Kurhotel Moser und im Palace in Badgastein. Nach dem Berufsabschluß absolvierte ich 1971 Sprachkurse im Casino College Watford/England und in Nizza/Frankreich. Meine Eltern führten einen kleinen Gasthof in der Steiermark. Mein Vater wollte gern, daß ich den Betrieb übernehme. Ich arbeitete jedoch von 1972 bis 1974 im Ausland, in London als Head Receptionist im Clifton Ford - Grand Metropolitan und im Hotel Londoner, als Front Office im Hotel Dorchester sowie in Paris als Direktionsassistentin im Hotel Bristol. Ich hatte jedoch immer Heimweh und bewarb mich 1974 im Hotel Österreichischer Hof in Salzburg, begann in der Küche und im Service und machte alle Stationen im Hause durch. Seit 1989 war ich als Front-Office und Sales Manager mit Direktionsvertretung tätig. Seit 1990 habe ich die Position der Geschäftsführerin inne, seit 1991bin ich gemeinsam mit einem Wirtschaftsdirektor Hoteldirektorin und seit 1994 alleinige Hoteldirektorin und Geschäftsführerin. In diesem Jahr legte ich auch die Ausbilderprüfung ab. Ich bin, wie alle Mitarbeiter, sehr stolz auf dieses Haus und die Familie Gürtler, die es vor zwölf Jahren übernahm, komplett renovierte und sanierte. Ich kann mit Stolz sagen, daß es das beste Hotel Österreichs und über die Bundesgrenzen hinaus ist. Die Anzahl der Mitarbeiter beträgt zwischen 170 und 210.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Elfi Kammerhofer

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg ist ein großes Wort, für mich liegt er vor allem im Willen, seine Ziele zu erreichen.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ich sehe mich als erfolgreich, wenn die Mitarbeiter zufrieden sind und diese sich auch auf die Gäste überträgt.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Ein wichtiger Punkt ist die Freude an der Arbeit. Ich stecke mir ein Ziel und erreiche es, wenn ich den festen Willen dazu habe. So werde ich besser und kann meine Mitarbeiter motivieren. Natürlich gehört die Ausbildung dazu, das wichtigste im Umgang mit den Mitarbeitern ist jedoch, daß man Mensch bleibt. Ich bin der Moderator und Motivator, wir sind Kollegen und das ist sehr wichtig.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Man muß auf die unterschiedlichen Wünsche der Gäste eingehen, Toleranz beweisen, sich aber auch durchsetzen. Man muß sich unter Kontrolle haben, was nicht immer gelingt. Man erreicht vieles leichter mit Charme und einem Lächeln, und indem man immer bei der Wahrheit bleibt.
Ist es für Sie als Frau in der Wirtschaft schwieriger, erfolgreich zu sein?
Das finde ich nicht, auch wenn von Frauen mehr verlangt wird, als von Männern.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Als ich meinem Vater beweisen konnte, daß ich die Anforderungen dieses Berufes erfülle.
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Ich war für ein Jahr in einem anderen Hotel. Ich wollte mich weiterentwickeln, man holte mich jedoch zurück und es war die richtige Entscheidung, wieder hierher zu kommen; auch, weil ich Salzburg liebe.
Ist Originalität oder Imitation besser um erfolgreich zu sein?
Originalität bedeutet, ehrlich zu bleiben, darauf zu hören, was das Herz sagt und seiner inneren Stimme zu folgen; sie ist daher der bessere Weg.
Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Meine Eltern, wir Kinder mußten sehr früh schon mitarbeiten und ich bin ihnen heute dankbar, daß sie mir diesen Weg wiesen.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Ich wurde Hotelier des Jahres 2000, wir erhielten 2001 die Auszeichnung als bestes Hotel Österreichs und kürzlich bekam ich den Brief eines Hoteliers aus England, in dem er schreibt, daß wir das beste Hotel sind, das er kennt. Anerkennung erfahre ich auch durch Blumen, die man mir schickt und durch die Wärme, die von den Mitarbeitern ausgeht. Auch die Beurteilungsbögen der Gäste enthalten viel Lob.
Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
Ein Fünf-Sterne Hotel mit hohem Personalanteil benötigt eine ganzjährige Auslastung, die Festspielzeit mit Stammgästen reicht nicht aus. Unser Kongreßhaus ist erst seit diesem Jahr fertig, wir tun auch viel, um Kongresse zu erhalten, die beste Werbung sind jedoch zufriedene Gäste.
Wie werden Sie von Ihrem Umfeld gesehen?
Als Skorpion habe ich angeblich einen Stachel, aber ich wünsche eigentlich nur, richtig behandelt zu werden. Ich bin sehr emotional, arbeite jedoch daran, das wegzustecken. Ich bin sehr gesellig und habe einen großen Freundeskreis. Daher besuche ich viele Veranstaltungen, wie Vernissagen und ähnliches, um Freunde, aber auch Gäste zu treffen.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Mit unseren Abteilungsleitern arbeiten wir bei Kursen und täglichen Meetings heraus, wie Arbeitsabläufe verbessert und Befugnisse geändert werden können, um Probleme abzustellen.
Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Ich unterhalte mich mit dem Bewerber und höre mir an, was er sich unter der angestrebten Tätigkeit vorstellt, welche Beweggründe er hat, etc.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Haben sie Erfolge, werden sie ausgezeichnet, ich gebe das Lob der Gäste an sie weiter.
Wie werden Sie von Ihren Mitarbeitern gesehen?
Natürlich höre ich manchmal, daß streng bin, ich bringe aber auch meine Freude genauso emotional zum Ausdruck.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ich kann sehr gut abschalten, mein Partner ist mir sehr wichtig, obwohl ich immer das Handy und den Piepser mit nach Hause nehme. Die Privatzeit ist Einteilungssache. Gerne hätte ich auch im Sommer mehr private Zeit, aber ich habe mich für das Hotel entschieden und auch mein Partner steht dazu.
Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung?
Ich lese viel und es ist mir wichtig, mit Fachleuten zu sprechen und ihren Rat zu suchen. 1999 absolvierte ich die Cornell University.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Geht in das Gastgewerbe. Die jungen Leute schauen sich den Beruf an und gehen wieder, obwohl der Beruf so viel Freude macht. Das Schönste daran ist, daß man viele interessante Menschen kennenlernt.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Unser Ziel ist es, das beste Hotel Europas zu werden. Wir sind natürlich auch sehr stolz auf unseren Schwesterbetrieb, das Sacher in Wien.

Publikationen

Fachartikel für Fachzeitschriften

Ehrungen

- 2000 Hotelier des Jahres
- 2001 Bestes Hotel Österreichs
- 2002 Überreichung des Five Star Diamond Awards

Mitgliedschaften

Diverse Vereine und Clubs

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Elfi Kammerhofer:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Haberfellner
Mohilla
Mayr
Ronacher
Moser

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Freitag 30 Oktober 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.