Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
150374 - Ankenbrand
hübnerbanner
170213 - Lazar Logo
Zingl-Bau-Banner
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
sigma
53254

 

* Rainer Kappel

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführer
Drott Medizintechnik GmbH
1210 Wien, Ignaz-Köck-Straße 9
Krankenpflegeartikel, Medizintechnik, -produkte
18
Banner

Profil

Zur Person

Rainer
Kappel
05.03.1972
Sport

Service

Rainer Kappel
Werbung

Kappel

Zur Karriere

Zur Karriere von Rainer Kappel

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach Abschluß der Höheren Technischen Lehranstalt für Nachrichtentechnik leistete ich den Präsenzdienst ab. Danach begann ich bei Drott Medizintechnik als Servicetechniker zu arbeiten, stieg zum Leiter des Bereiches Service auf und übte diese Tätigkeit zwei Jahre lang aus. Danach wechselte ich in den Bereich Marketing- und Produktmanagement. Mit 1. Jänner 1999 übernahm ich die Funktion des Geschäftsführers.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Rainer Kappel

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg läßt sich in meiner Tätigkeit in zwei Bereiche gliedern - die kommerzielle Seite und, was für mich persönlich wichtiger ist, die soziale und emotionale. Die letztgenannte ist für mich von eminenter Wichtigkeit, denn sie bewirkt eine Steigerung des wirtschaftlichen Erfolges. Dazu bedarf es neben Fachwissen einer ausgeprägten kommunikativen Art, denn ohne Kommunikation kann man kein Mitarbeiterteam führen. Deshalb verwende ich auch den Großteil meiner Arbeitszeit für Mitarbeitergespräche.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, weil ich in relativ jungen Jahren mit einer leitenden Position betraut wurde.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Ich bin überzeugt, daß nichts im Leben vom Zufall oder von der Planung abhängig gemacht werden kann. Mit Sicherheit war mein persönlicher Einsatz ausschlaggebend für meinen Erfolg, außerdem sind Ehrlichkeit und Offenheit wichtige Faktoren für mich. Ein weiterer Aspekt war die soziale Komponente. Wenn man mit den Kollegen ein gutes Verhältnis hat und im Produktmanagement die Kollegen sich auf einen verlassen können, ist das ein großer Vorteil gegenüber den Spezialisten.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Ich nehme Herausforderungen offen, aber nicht zu euphorisch an. Bei mir spielt immer ein gewisser Zweckpessimismus mit, der mir hilft, auch die Schattenseiten von Veränderungen auszuloten. Ich hinterfrage permanent, denn es gibt kein Gut ohne Böse.Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst? Unser Hauptproblem besteht darin, daß man früher den schnellen Profit gesucht, also versucht hat, dem Kunden, wenn möglich, alles zu verkaufen - und zwar nur über den Preis und mit einem gesicherten Folgegeschäft. Dies ging auf die Dauer nicht gut. Die Gesamtkosten wurden verschwiegen; man verbilligte das Produkt als solches, während die Zusatzprodukte bzw. Folgematerialien sehr teuer verkauft wurden. Dies war bis Ende der Neunziger Jahre von Vorteil für die Unternehmen, denn jedes Krankenhaus (bzw. dessen Einkäufer) konnte nicht über alles bescheid wissen. Unser Stil ist, daß wir ein Komplettpaket anbieten. Dies beginnt bereits bei der Kostenanalyse. Uns ist wichtig, daß das Produkt sowohl von der technisch-medizinischen als auch von der wirtschaftlichen Seite in das betreffende Krankenhaus paßt. Ich behaupte, daß man alles verkaufen kann, aber irgendwann bekommt man alles retour. Wir haben mit unserer Methode die Mitbewerber auch dazu gezwungen, mit offenen Karten zu spielen. Dies bewirkt zwar ein gewisses Streßverhältnis zum Mitbewerb, aber wir können mit den Mitbewerbern sehr gut leben.Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Wenn ein Bewerber fachlich kompetent ist, zählt die soziale Komponente. Es wird jener Bewerber bevorzugt, der am besten in das bestehende Mitarbeiterteam paßt. Wichtig ist, daß die Chemie stimmt, und das hat mit dem Alter nichts zu tun.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Ich praktiziere einen Mischstil. Technokratische Ansätze sind notwendig, ohne die geht es nicht. Alternative Führungsstile ohne Machtausübung sind nicht das Wahre. Es muß eine Mischform sein, damit auch der Mitarbeiter seine eigenen Ideen einbringen kann.Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens? Die Stärke unseres Unternehmens ist die prozeßorientierte Bedarfsanalyse - bevor wir aktiv werden, beschäftigen wir uns sehr stark mit dem technischen und wirtschaftlichen Umfeld des Kunden, um für ihn die ideale Lösung zu finden. Wir bewegen uns hauptsächlich im analytischen Bereich, vor allem in der Blutanalyse, seit kurzem auch in der Hygiene und Desinfektion. Unseren Kunden bieten wir eine lebenslange Betreuung, die Service und auch Schulungsmaßnahmen beinhaltet.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Es gibt für mich keine Trennung zwischen Beruf und Privatleben. Ich befinde mich in einer fixen Lebensgemeinschaft, die mir viel Rückhalt für meine berufliche Tätigkeit gibt.Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung? Ich absolviere zur Zeit einen Universitätslehrgang und versuche mich darüber hinaus durch Seminare weiterzubilden. Ich betrachte meine Fortbildung als eine Art von permanentem Prozeß.Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Wenn man in diesem Metier erfolgreich tätig sein möchte, zählen technisches Verständnis und ein gesunder Hausverstand.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Privat möchte ich die momentane Beziehung weiterführen, beruflich will ich das Unternehmen weiter stärken und weitere unterschiedliche Divisionen aufbauen.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Rainer Kappel:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Machacek
Geil
Ertler
Rutard
Ritzengruber

 

Senden Sie uns Ihr Farbfoto!
 
Zeigt Ihr Profil noch immer das schwarz/weiss Bild 
aus der Buchreihe Club-Carriere? Aktualisieren Sie jetzt Ihr Profil mit einem Farb-Bild.


Wirken Sie sympathischer, lebendiger und aktiver mit einem Farb-Bild. Präsentieren Sie sich professionell und zeitgemäß mit einem aktuellen Portraitbild.


Lock-Down-Aktion bis Ende April
jetzt GRATIS!
 

Bild an Club-Carriere mailen

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Dienstag 13 April 2021

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.