Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
hübnerbanner
170213 - Lazar Logo
cst
51700-otti1
sigma
150374 - Ankenbrand
60083

 

* Ing. Karl Kragolnik

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Logistikmanager
Leica Mikrosysteme GmbH
1170 Wien, Hernalser Hauptstraße 219
Angestellter
Technische Industrie
82
Banner

Profil

Zur Person

Ing.
Karl
Kragolnik
05.11.1958
Wien
Karl und Elisabeth
Florian (1986), Bernhard (1988), Christoph (1999) und Susanna (2002)
Verheiratet mit Charlotte
Bergsteigen, Segeln, Familie

Service

Karl Kragolnik
Werbung

Kragolnik

Zur Karriere

Zur Karriere von Karl Kragolnik

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach der HTL-Matura (Feinmechanik) und dem Bundesheer trat ich 1979 als technischer Zeichner und Konstrukteur bei Leica (damals noch C. Reichert) ein, wechselte 1985 zur Firma Bein und wurde im Jahr darauf wieder zu Leica geholt, wo ich 1989 die Leitung des Kostruktionsbüros übernahm. 1998 wurde ich Mitglied der Geschäftsleitung mit den Verantwortungsbereichen Logistik, Produktionsplanung, Einkauf und Qualitätsmanagement. Seit 2000 bin ich darüber hinaus auch als Manager Operations für die Fabrik zuständig. Leica Microsystems stellt medizinisch-technische Geräte, Mikroskope und Probenvorbereitungsgeräte für die Elektronenmikroskopie (Ultramikrotomie) her.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Karl Kragolnik

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Egoistisch betrachtet bedeutet Erfolg, mein Leben so zu leben, wie ich es mir vorstelle und mit dem, was ich mache, glücklich zu sein. Erfolg kommt nur aus eigenem Antrieb; man muß ihn wollen. Wenn man etwas nicht machen will, kann man damit auch nicht erfolgreich sein.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Beruflich bin ich sicher erfolgreich, ich habe es aber nicht geschafft, Beruf und Privatleben in Einklang zu bringen, daher habe ich eine gescheiterte Ehe hinter mir.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Ich habe keine ausgeprägten Talente, sondern einen ausgeprägten Hausverstand, kann umfassend denken, bin teamfähig und in der Lage, ein Team zu führen, die Richtung vorzugeben, Entscheidungen zu treffen und dafür auch die Verantwortung zu übernehmen. Erfolgreich kann man nur sein, wenn auch das Team erfolgreich ist, wenn es einem also gelingt, dieses Team zu motivieren. Wenn man etwas will, und die Mitarbeiter verstehen auch weshalb, dann funktioniert es auch. Dazu muß man auch auf diejenigen, die man von seinen Ideen überzeugen will, hören und bereit sein, seine Meinung zu überdenken, da sie nicht zwangsläufig richtig sein muß. Ich kann auch sehr schnell analysieren, das Wesentliche erkennen und mich darauf konzentrieren.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Die Konstruktionsabteilung zu übernehmen, war eine Aufgabe mit großen Verbesserungspotential und ich war sehr stolz darauf, daß man an mich glaubte und mir diese Verantwortung übertrug. 1986 ging ich nur unter der Bedingung wieder zu Leica, daß ich die Leitung des Konstruktionsbüros übernehmen würde. Das war der einzige Karriereschritt, den ich konkret geplant hatte, alles andere ergab sich von selbst. Erfolg muß man zwar wollen, man kann ihn aber nicht fordern, sondern muß zeigen, was man kann - dann ergibt sich die Karriere von selbst.
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Als Konstruktionsleiter habe ich stets großen Wert auf die enge Zusammenarbeit mit der Fertigung gelegt. Das ist nicht selbstverständlich. Als man mir anbot, zwei Mikroskope für die Fertigung in Deutschland zu entwickeln, zögerte ich erst, da ich nicht sicher war, ob das auch mit dem deutschen Werk klappen würde, nahm aber die Herausforderung doch an. Letztlich konnte ich diese Aufgabe hervorragend bewältigen und das brachte mir im Konzern sehr gute Referenzen ein. Angestrebt habe ich diesen Beruf nicht, mein Vater schlug mir die Richtung vor. Mit 14 hatte ich noch keine Ahnung von diesem Beruf und ich wollte auch nicht in ein Konstruktionsbüro gehen. Mangels anderer Angebote landete ich dann doch in der Konstruktion und das machte mir in der Praxis auch wirklich Spaß.
Ist Originalität oder Imitation besser um erfolgreich zu sein?
Gutes zu imitieren ist keine Schande, Originalität ist aber doch wichtiger, da die Wirtschaft davon lebt. Wer imitiert, ist automatisch Zweiter.
Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Ich hatte immer hervorragende Vorgesetzte, von denen ich lernen konnte. In Hierarchien ist es wichtig, einen Mentor zu haben.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Ich bekomme sowohl verbale, als auch finanzielle Anerkennung. Anerkennung ist wichtig und kann motivierend wirken, wenn sie unmittelbar auf eine erfolgreiche Tat folgt. Auch Kritik sollte sofort erfolgen; ist sie konstruktiv, sehe ich darin auch Anerkennung.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Als Manager gibt man die Richtung vor, die von den Mitarbeitern umgesetzt werden soll. Mein Erfolg ist davon abhängig, wie gut sie den Weg umsetzen. Mein Erfolg ist der Gesamterfolg meines Teams.
Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Ich entscheide nach Kompetenz, Know-how und wie gut sie ins Team passen.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Entscheidend ist es, Verständnis bei den Leuten zu wecken und sie dazu zu bringen, daß sie etwas auch selbst tun wollen. Das erreicht man durch offene Gespräche und indem man sie mit einbezieht. Diktierte Aufgaben macht man nur halbherzig.
Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Unsere Stärke ist die Flexibilität sowohl im wirtschaftlichen Bereich, als auch beim Eingehen auf Kundenwünsche. Wir können Standardgeräte nach Kundenwünschen modifizieren und Geräte nach ihren Wünschen entwickeln. Aus diesen Gründen brauchen wir auch flexible Mitarbeiter, die universell eingesetzt werden können. Letztlich sind sie unser wichtigstes Potential.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
In diesem Punkt habe ich gelernt. Ich versuche meinen Arbeitstag so zu gestalten wie den eines jeden anderen Angestellten. So widme ich mich in meiner Arbeitszeit 100-prozentig der Firma, achte aber sehr genau darauf, daß mein Privatleben nicht zu kurz kommt. Das ist eine Frage der Prioritäten.
Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung?
Jährlich wende ich circa ein bis zwei Wochen für fachspezifische Weiterbildung für den momentanen Job oder kommende Aufgaben auf.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Man sollte eines seiner Hobbys zum Beruf machen und keinesfalls einen Beruf nur wegen des Verdienstes wählen. Wenn man nur wegen des Geldes arbeitet, glaube ich nicht, daß man erfolgreich werden kann.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich habe keine persönlichen Ziele, sondern nur Ziele im Bereich des Unternehmens. Meine Aufgaben erledige ich mit 100-prozentigem Einsatz, ohne eine andere Position anzustreben. Ich plane lediglich nicht, in eine Situation zu geraten, die ich mir selbst nicht zutraue.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Karl Kragolnik:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Töfferl
Halper
Bernhard
Irgang
Aschauer

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Freitag 4 Dezember 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.