Cartier
pirelli
Restaurant-Artner
Austrian Airlines
Jaguar
60102

 

* Mag. Martin Platzer

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführender Gesellschafter
ZUGKRAFT Vermarktungs GmbH
A-1130 Wien, Hietzinger Hauptstraße 145
Werbung
1
Banner

Profil

Zur Person

Mag.
Martin
Platzer
24.09.1963
Villach
Lisa (1988) und Lara (2001) und Paul (2005)
Lebensgemeinschaft mit Mag. Ute Riermeier
Golf, Sport, Musik

Service

Martin Platzer
Werbung

Platzer

Zur Karriere

Zur Karriere von Martin Platzer

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach Abschluss der BHAK Villach, die ich 1983 mit Matura beendete, studierte ich BWL an der Universität Innsbruck und schloss mein Studium 1991 mit der Sponsion zum Magister der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften ab. Parallel dazu war ich von 1981 bis 1993 als Eishockeyprofi tätig, nahm unter anderem an den Olympischen Winterspielen 1984 und 1988 sowie an drei Weltmeisterschaften für Österreich teil und konnte zahlreiche Preise erringen. Unmittelbar nach Beendigung meines Studiums machte ich mich im Bereiche Sportmanagement selbständig und spezialisierte mich später auf den Bereich Sponsoring (Beratung, nicht Vermittlung). Zunächst führte ich mein Unternehmen in Villach, eröffnete 1997 eine Zweigstelle in Wien und verlegte schließlich im Jahre 1998 den Firmensitz in die Bundeshauptstadt, wo ich seither tätig bin. Die MPM Sponsoring Consulting GesmbH war eine Werbeagentur mit Spezialisierung auf Sponsoring (Sport, Kultur, Soziales und Wissenschaft) und beschäftigte sich mit der Entwicklung von strategischen Sponsoringkonzepten. Unser Augenmerk richteten wir entsprechend der Corporate Identity und den Kommunikationszielen des jeweiligen Auftraggebers in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Zu unseren Kundenkreis zählten Unternehmen, wie T-Mobile, Nokia, Pago International, ATV, UPC Telekabel, Vereine und Verbände, wie die österreichische Fußball Bundesliga, die Austrian Snowboard Association, etc. In Anbetracht der Tatsache, dass im Jahre 2011 die Sponsoringberatung weniger geworden ist, gründete ich im Jahre 2012 die ENELTECO, ein Energieberatungsunternehmen, welches ich nach zwei Jahren abgegeben habe. Mit 2014 begann die Zugkraft Vermarktungsgesm.b.H. mit ihrer Tätigkeit, welche die Außenwerbeflächen der Österreichischen Bundesbahnen, exklusiv vermarktete. Mit Ende 2016 lief der Vertrag mit den ÖBB aus und jetzt vermarkte ich national digitale Werbeflächen.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Martin Platzer

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich, mich wohlfühlen zu können; mein Leben nach meinen Vorstellungen zu gestalten. Erfolg hängt für mich nicht ursächlich mit finanziellen Aspekten zusammen, viel wichtiger ist für mich das Lob oder die Anerkennung eines zufriedenen Kunden, die Abwicklung eines schwierigen Projektes.

Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja. Ich sehe mich heute als erfolgreich, weil ich bisher meine Ziele erreichen konnte.

Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Ich bin ein Mensch, der seinen Weg konsequent verfolgt, Rückschläge können mich in der Zwischenzeit nicht mehr davon abhalten, weil ich durch meine langjährige Tätigkeit als Profisportler gelernt habe, mit Niederlagen umzugehen. Meine Tätigkeit macht mir große Freude, weil ich den Bereich, in dem ich heute arbeite, selbst entwickelt habe. Ich konnte meine Ideen selbständig realisieren und mein Unternehmen nach meinen Vorstellungen gestalten.

Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Die Stärken der Zugkraft Vermarktungsges.m.b.H. sehe in erster Linie darin, gemeinsam mit den Kunden spezielle und individuelle Lösungen für digitale Außenwerbung zu finden. Unsere jahrelange Erfahrung in der Kommunikationsbranche hilft uns dabei, diesen zukunftsträchtigen Weg optimal gemeinsam dem den Kunden zu gehen. Wir versuchen dabei, nicht nur die klassischen Werbesujets zu schalten, sondern auch kreative Ideen mit einfließen zu lassen.

Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ich kann die beiden Bereiche nur schwer trennen, Mittlerweile hat sich die Tendenz herauskristallisiert, eher das Private in den Vordergrund zu stellen. Meine Kinder bringen mich auf völlig neue Gedanken in Bezug auf Erfolg, weil es plötzlich etwas wirklich Wichtiges in meinem Leben gibt, das mir Erfüllung gibt. Ein harmonisches Familienleben ist die Kraftquelle um die beruflichen Herausforderungen zu meistern.

Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Ich würde einem jungen Menschen raten, herauszufinden, wo seine Stärken, Talente und Neigungen liegen, sich in diesem Bereich Ziele zu stecken und diese konsequent zu verfolgen. Für unser Metier zählt die Kommunikation, d.h. keine Scheu zu haben um auf andere Menschen zuzugehen. Speziell im Eventbereich arbeitet man auch zu Zeiten, wo andere Mitmenschen die Freizeit genießen. Die schulischen Ausbildungsmöglichkeiten an einer Fachhochschule sind meiner Ansicht nach optimal, denn der Praxis wird mehr Augenmerk entgegengebracht als im universitären Bereich. Die Zukunft der Werbebranche sehe ich durchaus positiv, denn Werbung wird es immer geben. Allerdings werden sich auf Grund der technischen Möglichkeiten, die Kanäle ändern.

Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Unser Augenmerk richten wir auf die Einrichtung eines digitalen Außenwerbenetzes, welches wir gemeinsam mit dem Unternehmen DIGILIGHTS vermarkten möchten. Dies stellt eine große Herausforderung dar und hoffen damit den zukünftigen Herausforderungen des Marktes zu entsprechen.

Wie verhalten Sie sich dem Mitbewerb gegenüber?
In unserem Metier gibt es ganz wenige Mitbewerber und es gibt auch einige "Platzhirschen". Abgesehen davon, kennt man sich in der Branche und man beobachtet sich gegenseitig.

Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
Ein Problem sehe ich darin, dass einzelne Marktplayer ihre Position stark ausnützen, d.h. es gibt sehr enge Seilschaften mit Gemeinden und dessen Tochterunternehmen. Ein weiteres Problem ist die Marktmacht der Mediaagenturen, die vor allem nationale Werbeetats verwalten und vergeben. Hier ist man als kleiner Anbieter stark benachteiligt, weil man keine großen Budgets binden kann.

Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein?
Ich glaube, dass die Mischung aus beiden Bereichen zum Erfolg führt. Man sollte einerseits authentisch bleiben und andererseits braucht man das "Rad" nicht nochmals erfinden.

Wie viel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung?
Lebenslanges Lernen ist ein wesentliches Merkmal um erfolgreich zu sein. Unabhängig welchen Beruf man ausübt, sollte man sich bewusst werden, dass man nie mit der persönlichen Fortbildung aufhören sollte. Die Fortbildung kann vielfältig sein, d.h. vom Seminarbesuch bis hin zum Studium von Fachzeitschriften und auch der Austausch mit Gleichgesinnten kann dazu beitragen.

Publikationen

- Fachbeiträge in Fachzeitschriften

Ehrungen

- 1999 Gewinner des Internationalen Sponsoring Award für das Sponsorship max Bundesliga (Kategorie Sportsponsoring) -
   ausgeschrieben vom kommunikationsverband.de und dem Schweizerischen Sponsoringverband SASPO
- Österreichischer Meister im Eishockey 1981 und 1991
- Teilnehmer an den Olympischen Winterspielen 1984 und 1988

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Martin Platzer:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Colantonio
Datler
Richter
Ivanek
Plaimer


Web-basierte Seminare

Lernen Sie ab jetzt von den Profis

online. Bequemer und günstiger gehts
nicht. Wählen Sie das Fachgebiet und
geniessen Sie wenig später die Tipps
für Ihren Erfolg als Download auf
Ihrem Bildschirm.

Bereits verfügbar:

Mehr Informationen zu den Themen
und
zu den Vortragenden HIER

Alle Webinare dauern 50 Minuten
nur € 34,80 inkl. MWSt.

Das Angebot wird ständig erweitert.
Kooperationsanfragen sind unter
direction@club-carriere.com erwünscht.

Geführte Interviews

43887

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20995

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20995

TIP für Leser

Um Fachbeiträge zu lesen, müssen Sie eingeloggt sein. Registrieren Sie sich noch heute - gratis.

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

DIE CLUB-CARRIERE APP

Mission Statements

642

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2017 ©
Freitag 20 Oktober 2017

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.