Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
cst
150374 - Ankenbrand
sigma
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
51700-otti1
hübnerbanner
170213 - Lazar Logo
60115

 

* Dipl.-Ing. Christian Eckerstorfer

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführender Gesellschafter
FCP Fritsch, Chiari & Partner ZT GmbH
1140 Wien, Diesterweggasse 1
Ingenieurkonsulent für Bauingenieurwesen
Bauplanung und -betreuung
120
Banner

Profil

Zur Person

Dipl.-Ing.
Christian
Eckerstorfer
29.04.1963
Linz
Ewald und Maria
Emil
Verheiratet mit Veronika
Golf, Segeln, Familie
Betreiber der Golfanlage Golfclub Pfarrkirchen.

Service

Christian Eckerstorfer
Werbung

Eckerstorfer

Zur Karriere

Zur Karriere von Christian Eckerstorfer

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nachdem ich eine technische Ausbildung an der HTL absolviert hatte, wählte ich das Studium zum Bauingenieur. Schon während des Studiums begann ich aus finanziellen Gründen zu arbeiten. Neben vielen Ferialjobs kam ich auch zur Firma Fritsch Chiari & Partner ZT. Aus dem Ferienjob wurde mehr, bald machte ich einen Fulltimejob neben dem Studium. Langsam arbeitete ich mich hinauf; nach dem Studium begann ich als Projektleiter und vor zwei Jahren stieg ich in die Geschäftsleitung ein. Die Firma hat sich relativ rasch entwickelt, als ich einstieg waren wir 20 Mitarbeiter, jetzt haben wir 120.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Christian Eckerstorfer

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Wenn ich am Abend rechtzeitig nach Hause komme und sagen kann, daß ich den Tag gut über die Runden gebracht, nicht nur Probleme besprochen und gelöst, sondern auch Neues gemacht habe. Dazu gehört auch eine funktionierende Familie.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, mein beruflicher Werdegang war erfolgreich. Ich habe als technischer Zeichner angefangen, verschiedene Positionen innegehabt, jetzt bin ich in der Geschäftsführung, höher geht’s in dieser Firma nicht mehr, insofern war ich erfolgreich.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Fleiß ist wichtig und eine gewisse Erfahrung im Umgang mit Menschen, Fachwissen ist als Basis notwendig, außerdem muß man bereit sein, wenn es notwendig ist, mehr zu tun als andere.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Ich versuche mir so rasch wie möglich Überblick zu schaffen. Wenn ein neues Projekt kommt, ist das Fachwissen die Grundvoraussetzung für die Analyse. Es gibt auch verschiedene Arten von Aufträgen, manchmal wissen Auftraggeber von vornherein was sie wollen, andere fragen was möglich ist. Zuerst ergründe ich, ob die finanziellen Mittel vorhanden sind, weil sich Bauherren oft überschätzen. Dann muß man herausbekommen, was er will, unter welchen Voraussetzungen, zu welchen Bedingungen und in welchem Zeitraum. Wenn man sich bei öffentlichen Ausschreibungen bewirbt, versucht man seine Fähigkeiten möglichst positiv darzustellen, wobei heutzutage leider der finanzielle Aspekt höher wiegt als die Qualität.
Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Mein früherer Chef, der immer mein direkter Ansprechpartner war, hat mir in kritischen Phasen sehr geholfen, sehr kollegial.Jetzt sind wir Partner. Zur Zeit sind wir insgesamt sechs Partner, wobei es keine klaren Abgrenzungen in der Entscheidungsfindung gibt. Jeder ist selbständig entscheidungsbefugt, das ist sehr wichtig, weil man oft kurzfristig Entscheidungen treffen muß und es sehr schwierig ist, sechs Leute an einen Tisch zu bekommen.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Anerkennung erfuhr ich, indem mir innerhalb der Firma immer wieder höhere Positionen angeboten wurden, die mir zeigten, daß man mit meiner Arbeit zufrieden ist.
Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
Bei großen Bauprojekten sind wir nicht nur von den eigenen Leuten abhängig. Da gibt es ungefähr 500 Leute, die an einem Ziel arbeiten. Dabei treten die verschiedensten Probleme auf, das ist vorprogrammiert. In den letzten Jahren aber ist unser größtes Problem die Zeit. Die Bauherren überlegen viel länger, ob sie bauen sollen, als sie Zeit für die Ausführung geben. Dann werden auch noch Firmen genommen, die sehr billig arbeiten und dadurch leitet die Qualität enorm.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Wir leben von unseren Mitarbeitern, sie machen die tägliche Arbeit. Meine Aufgabe ist das Gespräch mit den Auftraggebern und die Repräsentation der Firma nach außen. Die Mitarbeiter setzen die Projekte um, von deren Effizienz und Qualität hängt der Erfolg eines Projekts ab. Nachdem wir ein Dienstleistungsbetrieb sind, bestehen unsere Kosten zu 75 Prozent aus Personalkosten.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Bei 120 Mitarbeitern gibt es verschiedene Naturen und es ist schwierig, jeden einzelnen zu motivieren. Einem Mitarbeiter, der genug Ehrgeiz hat, braucht keine Motivation, dem muß man Perspektiven bieten, die ihn weiterbringen. Wir versuchen, Mitarbeiter, die Einsatz und Interesse an der Arbeit und der Firma zeigen, mit Bonussystemen direkt am Erfolg eines Projekts teilhaben zu lassen.
Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Unsere Stärke ist die Kontinuität, dadurch haben die Bauherren Vertrauen zu uns. Wir beschäftigen uns generell mit Bauplanung und Kontrolltätigkeit. Wir machen Bauaufsicht, Projektsteuerung und Projektmanagement quer durch das Bauwesen, vom Straßen- und Brückenbau bis zum Hochbau. Wir haben noch nie einen Auftrag abgelehnt, denn unser Betätigungsfeld ist sehr vielfältig. Wenn man ein breites Feld abdeckt, ist man krisensicher. Wenn es ein neues Feld war, haben wir versucht, uns in kurzer Zeit das notwendige Know-how anzueignen um auf dem laufenden zu sein. Gerade in dieser Baubranche gibt es immer wieder Neuerungen und neue Technologien, für die man offen sein sollte.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Schlecht, ich muß erst lernen, mich einzuteilen. Das schwierigste für mich ist zu delegieren und darauf zu vertrauen, daß es den eigenen Vorstellungen gemäß erledigt wird. Es ist nicht so wichtig, wie die eigenen Vorstellungen sind, sondern es führen auch andere Wege zum Ziel.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Man sollte sich immer gut überlegen, was man will, bevor man etwas macht, an dem man keine Freude hat. Wenn man einen falschen Weg eingeschlagen hat, muß man ehrlich zu sich sein und sich verändern, bevor man langfristig unglücklich ist. Man soll die Ziele nicht so stecken, daß sie leicht erreichbar sind, sondern, daß es eine gewisse Anstrengung erfordert, sie erreichen zu können.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Christian Eckerstorfer:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Bause
Fagschlunger
Driendl
Aigner
Hoog

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Montag 30 November 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.