Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
hübnerbanner
150374 - Ankenbrand
170213 - Lazar Logo
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
cst
51700-otti1
sigma
61042

 

* Konrad Godec

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Inhaber
Kolibri HandelsgmbH
2483 Ebreichsdorf, Betriebsstraße 12-14 A
Nachrichtentechniker
Import / Export und Handel allgemein
17
Banner

Profil

Zur Person

Konrad
Godec
29.02.1964
Wien
Barbara (1989)
Lebensgemeinschaft mit Marion Klucsarits
Schifahren, Lesen
Vorstand des Verbandes der Österreichischen Werbeartikelhändler

Service

Konrad Godec
Werbung

Godec

Zur Karriere

Zur Karriere von Konrad Godec

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Meine Schulzeit war nicht durch großartige Leistungen gekennzeichnet. Da ich auch keine Ambitionen hatte nach der Unterstufe Mittelschule weiter die Schulbank zu drücken, blieb mir nur die Wahl einen Beruf zu erlernen. Nachdem ich aber auch keinen besonderen Berufswunsch hatte, legten mir meine Eltern nahe in die Fa. Siemens einzutreten und so absolvierte ich eine Lehre zum Nachrichtentechniker. Dabei war ich anfangs nicht sehr enthusiastisch, wollte aber meine Lehre mit ausgezeichnetem Erfolg abschließen, was mir auch gelang. Da aber weniger als die Hälfte der Lehrlinge in fixe Anstellungen übernommen wurden, entschloß ich mich, um meine Chancen zu erhöhen, auf eine Radio- und Fernsehtechniker-Lehre umzusatteln. Dort ergaben sich aber Probleme mit meinem Vorgesetzten - dieser entwendete verschiedenste Artikel um seine eigene Firma aufbauen zu können, was auf uns Arbeiter zurückfiel - und so wechselte ich abermals das Metier und befaßte mich mit Videotechnik. Ich war damit einer der ersten, die damals das neue System Video 2000 zu beherrschen lernten. Nicht glücklich mit dieser Tätigkeit wollte ich in den Außendienst wechseln, um Telefonanlagen zu verkaufen. Mein Chef ließ mich jedoch nicht gehen, worauf ich kündigte, um mich am nächsten Tag wieder bei Siemens um die gewünschte Arbeit zu bewerben. Die Stelle bekam ich, jedoch entstanden durch meinen Einsatz und Erfolg Probleme mit Kollegen und ich sollte das Gebiet Vorarlberg übernehmen. Da ich mittlerweile ein Haus gebaut hatte und mein soziales Umfeld nicht verlassen wollte, wechselte ich zu einer Grazer Firma, wo ich wieder im Verkauf tätig war. Mein Chef war dabei in Pension zu gehen und suchte einen Nachfolger für sein Unternehmen. Da ich in kürzester Zeit den meisten Umsatz tätigte, bot man mir den gesamten Betrieb mit 99 Mtiarbeitern um einen Schilling an. Diese Aufgabe traute ich mir damals aber noch nicht zu und lehnte daher ab. Mein lang gehegter Wunsch, mich selbständig zu machen, wurde damals aber konkret. Ich gründete eine Firma, die sich mit dem Verkauf von Werbeartikel befaßt, und führte diese mit meiner Frau von zu Hause. Ein Bekannter vermittelte uns einen Großauftrag über die Lieferung von Beutel für Blutkonserven für den Irak. Den bereits sicheren Gewinn dieses Geschäftes verwendeten wir zum Bau unseres Bürohauses, als der beginnende Irakkrieg den Auftrag in letzter Minute vereitelte. Daher brauchten wir neue Ideen um unseren Umsatz zu steigern. Ich stellte zusätzlich Personal ein und forcierte unser Engagement, worauf aufgrund des immensen Arbeitsaufwandes meine damalige Beziehung leider scheiterte. Ich expandierte immer weiter, baute im Jahr 2001 ein großes Bürogebäude mit insgesamt 800qm Bürofläche und ein Lager mit 550 Palettenplätzen, beschäftige derzeit 16 Mitarbeiter und habe das Ziel, in nächster Zukunft zum zweitgrößten Unternehmen innerhalb unserer Branche aufzusteigen.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Konrad Godec

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Wenn ich meine Kunden zufriedenstellen kann, wenig Sorgen habe und über den finanziellen Hintergrund verfüge, um in meiner Pension sorgenfrei leben kann, bin ich zufrieden. Das Hauptkriterium des Erfolges liegt für mich aber in der Zufriedenheit meiner Kunden. Sehen sie sich als erfolgreich? Ja, denn ich habe es geschafft, von einem 2-Mann Betrieb ausgehend, innerhalb von 10 Jahren zur Nummer 5 des heimischen Werbegeschenksartikelmarktes aufzusteigen.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Ausdauer, Ehrgeiz, und ich habe mein Ziel nie aus den Augen verloren.
Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Es gibt einen ehemaligen Mitbewerber von uns, der mir stets mit väterlichem Rat zur Seite stand.
Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
Es gibt keine Probleme mit Produkten oder mit dem Umsatz. Das größte Problem unseres Betriebes ist das der Mitarbeiter. Die jungen Mitarbeiter lassen sich nur schwer zu einem intensiven Arbeitseinsatz motivieren.
Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Ich setze fachliche Kompetenz voraus und verlasse mich bei der Mitarbeiterauswahl auf mein persönliches Gefühl. Man muß zwischenmenschlich gut miteinander harmonieren, wenn man gute Arbeit leisten will. Fähigkeiten kann man sich auch im Nachhinein aneignen.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Das ist eines der schwierigsten Kapitel in der Führung eines Unternehmens. Finanzielle Anreize sind sicherlich nicht ausschlaggebend. Nur wenn man als Firma eine geschlossene Einheit bildet und den Mitarbeitern das Gefühl gibt, daß ihre Arbeit wertvoll ist, werden sie gerne hohe Leistungen erbringen.
Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Wir sind sehr flexibel, nehmen unseren Kunden alle Probleme ab und sind ein verläßlicher Partner. Uns ist es möglich, alle gewünschten Produkte zu besorgen, wobei uns eine Kooperation im asiatischen Raum enorm hilft.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Meine jetzige Lebensgefährtin arbeitet ebenfalls im Betrieb und kümmert sich um Controlling und Buchhaltung, was sich gut auf die gemeinsame Zeit auswirkt. Trotzdem arbeiten wir bis zu 16 Stunden am Tag, was einer Partnerschaft nicht unbedingt förderlich ist. Jemanden zu finden, der das akzeptieren kann, ist nicht leicht.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Man sollte sich auf niemanden verlassen, sondern sich selbst vertrauen. Alles, was man selbst schafft, bleibt einem.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich würde gerne mit fünfzig Jahren in Pension gehen. Danach möchte ich für zwei Jahre nach Hongkong ziehen und dort ein Fernost-Büro aufbauen, das meinen Vorstellungen eher entspricht als unser derzeitiges in Shanghai. In der Folge möchte ich mich nur mehr meinen zahlreichen Hobbies widmen.
Ihr Lebensmotto?
Ich bereue lieber etwas getan zu haben, als etwas nicht getan zu haben, Der Weg ist das Ziel.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Konrad Godec:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Jesser
Kammerer
Roß
Wanderer
Kössner

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Mittwoch 2 Dezember 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.