Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
cst
150374 - Ankenbrand
bondi
sigma
hübnerbanner
51700-otti1
61152

 

* Henny Widter

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführerin
Cardware Widter GmbH
1200 Wien, Wallensteinstraße 6
Unternehmerin
Sonstiges B to B
6
Banner

Profil

Zur Person

Henny
Widter
07.07.1943
Villach
Julia und Gertraud Unterrainer
Fliegenfischen, Sport, Lesen, Klassische Musik

Service

Henny Widter
Werbung

Widter

Zur Karriere

Zur Karriere von Henny Widter

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach Abschluß des Realgymnasiums studierte ich vier Jahre lang Psychologie. Danach war ich einige Jahre bei einer medizinisch-technischen Firma in Amerika tätig, später begannen wir damit, in Österreich die ersten künstlichen Nieren einzuführen. Seit dieser Zeit war ich bis auf zwei Kinderpausen immer selbständig. Mein großer Erfolg begann 1995, denn damals begann sich am Chipkartensektor einiges zu tun. Es begann das Zeitalter der Handys und Mobilkom brachte die ersten Simkarten auf den Markt. Ich hielt diese Idee für sehr zukunftsträchtig und begann damit, mir auf der Ce-Bit einen Partner für die Simkartenherstellung zu suchen. Diesen Partner fand ich im Unternehmen Orga, das in Deutschland noch in den Startlöchern stand und in Österreich überhaupt noch nicht präsent war. Ich bot dem Betrieb an, in Österreich den Chipkartenmarkt aufzubauen. Danach entwickelte sich dieser Markt rasant. Ab 1997 begannen wir auch Software zu entwickeln, denn hinter einer Chipkarte steckt ein ganzes Betriebssystem. Wir erstellten für die Mobilkom auch ein System für die Pre-Paid Abrechnung. Ende 1999 hatten wir eine Marktdurchdringung von 72 Prozent erreicht, und es gelang uns der nächste große Schritt, an dem wir jetzt arbeiten: die Entwicklung der E-Card in Zusammenarbeit mit Orga und EDS.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Henny Widter

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeute für mich, mir meine Zeit so einteilen zu können, daß für das Privatleben noch genügend Raum bleibt. Erfolg ist für mich auch die Zufriedenheit, eine Arbeit zu haben, die mich erfüllt und nicht auffrißt, die ich gerne mache. Den Einsatz, den ich leiste, muß ich gerne bringen, ich würde nie eine ungeliebte Arbeit als Erfolg bezeichnen. Ich finde es sehr wichtig, mit dem Herzen und mit ganzer Überzeugung dabei zu sein und seine Arbeit mit Liebe zu erfüllen, das kann man seinem Gegenüber dann auch vermitteln. Ein Mißerfolg ist für mich ein Nein, das ich aber nicht persönlich nehmen darf, denn es ist keine Absage an meine Person, sondern nur an die aktuelle Entscheidung oder das aktuelle Projekt. Dadurch darf man sich aber nicht stoppen lassen, denn es ist wichtig, Entscheidungen zu treffen, und eine schlechte Entscheidung zu treffen, ist immer noch besser als keine Entscheidung.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, ich habe mir meine Latte sehr hoch gelegt, aber nicht zu hoch. Ich habe alle meine Ziele erreicht, und damit kann ich zufrieden sein.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Wir achten darauf, vor Ort immer eine sehr starke Präsenz zu haben. Das ist sowohl für die Kunden, als auch die Partner sehr wichtig, denn dadurch ergeben sich sehr viele halbprivate Kontakte, die wir auch pflegen. Der Aufbau von Netzwerkverbindungen ist von enormer Bedeutung. Dabei muß ich immer genau unterscheiden, ob es tragfähige, belastbare Kontakte sind, die man auch nützen kann, oder ob es nur lose Kontakte sind. Auch diese sind wichtig, eignen sich aber nur zum Türöffnen. Diese Kontakte zu pflegen ist ein wesentlicher Teil meiner Arbeit. Ich verbringe sehr viel Zeit damit, ständig Kontakt zu halten, diese zu pflegen und Informationen auszutauschen, wobei man immer darauf achten muß, daß man klar und dezidiert ausdrückt, was man wirklich will.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Ein wesentlichen Faktor des Verkaufes ist, dem Kunden oder Klienten immer den Nutzen darzustellen. Kunden wollen nie die Kosten oder technische Details wissen, sondern ich muß aufschlüsseln können, was für ihn herausschaut und welchen Nutzen das Produkt für ihn hat. Ich finde es auch extrem wichtig, immer abzuschätzen, wie groß die Chance ist, mit einem Projekt Erfolg zu haben und wieviel Energie ich einsetze. Wenn ein Projekt nicht so richtig läuft, lasse ich es einfach nebenbei weiterlaufen, investiere nicht zu viel Energie und konzentriere mich auf andere Projekte, die schnelleren Erfolg versprechen. Man darf nicht gleich ganz aufgeben, denn oft erledigen sich solche Projekte später von selbst. Ist es für Sie als Frau in der Wirtschaft schwieriger, erfolgreich zu sein? Ich persönlich hatte nie das Gefühl, aufgrund meiner Weiblichkeit Schwierigkeiten zu haben, eher im Gegenteil. Wenn man etwas verkaufen will, muß man sich auch selbst verkaufen können, und wenn ich mein Gegenüber von etwas überzeugen will, muß ich ihn zuallererst von mir überzeugen.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Ich bin nicht gefeit gegen Schmeicheleien. Es tut mir gut, wenn ich mit großen Persönlichkeiten in der Öffentlichkeit stehe und wenn ich zu großen Events geladen und dort mit offenen Armen aufgenommen werde. Ich habe mir schon einen großen Bekanntheitsgrad in der Branche erarbeitet, es schmeichelt mir, wenn fremde Personen meinen Namen kennen.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Mitarbeiter spielen eine große Rolle, ich versuche sinnvoll zu delegieren, weil ich ja nicht alles selbst machen kann, und ihnen das Gefühl zu geben, daß sie freie Hand haben, wobei sie auch Fehler machen dürfen. Ich motiviere sie durch gute Bezahlung und bin sehr großzügig bezüglich der Arbeitszeiten.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ich bin Single, daher kann ich diese beiden Bereiche wunderbar vereinbaren. Das ist ein großer Vorteil, denn ich brauche keine Rücksicht zu nehmen und mich nicht zu rechtfertigen. Ich würde es auch nicht mehr wollen. Ich bemühe mich, mir Freiräume zu schaffen für private Aktivitäten, und das ist mir auch immer möglich, wenn ich es brauche. Ich finde es sehr wichtig, mich zwischendurch erholen zu können, damit ich wieder Kräfte sammeln kann.Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Der Mutige erschrickt nach der Tat. Ich finde es wichtig, Mut zu haben, von sich überzeugt zu sein und den Schritt, von dem man überzeugt ist, auch zu tun. Gedanken werden zu Worten, und Worte werden zu Taten.
Ihr Lebensmotto?
Leben und leben lassen und auch loslassen können.

Publikationen

Card Forum, Verlag Everycard.

Mitgliedschaften

Ladies Business Club.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Henny Widter:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Mayer
Sedlackova
Ulreich
Schall
Speiser

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Dienstag 4 August 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.