Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
hübnerbanner
Zingl-Bau-Banner
170213 - Lazar Logo
sigma
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
150374 - Ankenbrand
61345

 

* Robert Engstler

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Regional Director for Europe
Bentley Motors Limited
GB-Pyms Lane, Crewe, Cheshire, CW1 3PL
Industriekaufmann
Fahrzeughandel
3700
Banner

Profil

Zur Person

Robert
Engstler
Linz

Service

Robert Engstler
Werbung

Engstler

Zur Karriere

Zur Karriere von Robert Engstler

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich besuchte das Gymnasium und später die Handelsakademie in Linz. Letztere brach ich jedoch ab, da ich mich für eine Lehre zum Industriekaufmann entschied. Diese absolvierte ich in einem großen Elektrobetrieb mit deutscher Beteiligung. Ich war dort der erste Lehrling des Unternehmens, was für mich ein wichtiger Vorteil war, da man mir sofort Aufgaben eines normalen Angestellten übertrug und ich daher rasch lernen konnte. Damals steckte die EDV noch in den Kinderschuhen, wir arbeiteten mit Lochkarten. In der Personalverrechnung für damals 70 Mitarbeiter, wo ich tätig war, wurden die Abrechnungsbögen noch von Hand geschrieben. Diese Arbeit erledigte ich, als nach einem halben Jahr meine Vorgesetzte und Leiterin der Abteilung krankheitsbedingt ausfiel. Daraufhin führte ich ihre Aufgabe als Lehrling selbständig durch. In der Folge kam ein weiterer Mitarbeiter in das Unternehmen, der die EDV-Unterstützung der Personalverrechnungsabteilung aufbauen und organisieren sollte. Er setzte mich als seinen Assistenten ein und ich konnte Einblick in den völligen Neuaufbau eines Systems nehmen. Während meiner Lehrzeit machte sich mein Vater mit einem Großhandelsunternehmen im Bereich der Raumausstattung selbständig. Dort trat ich nach meinem Präsenzdienst ein, ich war in allen Bereichen zwischen Einkauf und Vertrieb tätig. Ich war damals erst zwanzig Jahre alt und wollte noch andere Erfahrungen sammeln, daher übersiedelte ich nach Wien und fand dort eine Stelle bei einem Kfz-Generalimporteur, der jemanden für den Verkaufsinnendienst suchte. Man hatte zwar HTL-Absolventen gesucht, ich konnte jedoch durch meine Englischkenntnisse überzeugen. Es handelte sich um eine Tochter der Steyr Daimler Puch AG, die alle führenden italienischen Autohersteller in Österreich vertrat. Ich war dort bald im mittleren Management tätig und nach zweieinhalb Jahren war ich für den gesamten Kundendienst für drei italienische Automarken zuständig. Nach weiteren zwei Jahren im Marketing wechselte ich in den Bereich der Großkunden, wo ich mich überwiegend mit dem Bereich Nutzfahrzeuge beschäftigte. Dann kam die Zeit für einen nächsten Schritt. Damals suchte VW-Porsche Österreich laufend Mitarbeiter, die zu Geschäftsführern der Betriebe ausgebildet werden sollten und ich bekam die Möglichkeit, zuerst als Assistent der Geschäftsführung in Graz zu arbeiten, um nach einem Jahr als Verkaufsleiter in Wien tätig zu werden. Ich arbeitete dort zweieinhalb Jahre und wurde danach vor die Möglichkeiten gestellt, entweder die Niederlassung in Wien zu übernehmen, oder, und hier lag eine Präferenz, das Gebrauchtwagengeschäft in Österreich und Osteuropa zu betreuen. Ich entschied mich für die zweite Möglichkeit und war insbesondere mit dem Aufbau eines Internetvertriebs beschäftigt. Im Jahr 1998 wurden Bentley und Rolls Royce von Volkswagen gekauft, 1999 war es dann soweit, dass der Vertrieb für Österreich organisiert wurde. Anfang 2000 wurde ich mit der Aufgabe der Geschäftsführung betraut. So konnte ich den gesamten Vertrieb der beiden Marken von Grund auf strukturieren, was mir großen Spaß bereitete. Wir arbeiteten mit sechs Mitarbeitern, Buchhaltung und ähnliches obliegen dem Mutterbetrieb. Wir betreuten Österreich und das angrenzende östliche Ausland. Seit 1.Oktober 2014 leite ich als Direktor die Region Europa bei Bentley.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Robert Engstler

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Wenn Ziele erreicht werden, die man sich selbst gesteckt hat, ist man erfolgreich, egal, ob diese Ziele privater oder beruflicher Natur sind. Ziele realistisch einzuschätzen ist dabei notwendig. Anerkennung seitens meines Arbeitgebers wie auch meiner Kunden motiviert mich zu neuen Erfolgen.

Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ich bin mit dem bisher Erreichten durchaus zufrieden.

Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Ich glaube, ein gewisses Kommunikationstalent zu besitzen, kreativ zu sein und vernetzt denken zu können. Weiters kann ich mich gut selbst motivieren und andere mit meiner Begeisterung anstecken. Dies sind entscheidende Voraussetzungen für meinen Beruf. Ich habe gerne mit Menschen zu tun.

Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein?
Ich bin selbst authentisch und das ist mir sehr wichtig. Wenn ich mich selbst mag, brauche ich niemanden zu imitieren. Anleihen zu nehmen kann natürlich manchmal gut sein, jedoch sollte man immer eine eigene Version der Dinge kreieren.

Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Meine Mitarbeiter haben wie meine ganze Umwelt entscheidenden Einfluss auf mein Tun. Ohne die Unterstützung anderer Menschen, sei dies meine Ehefrau oder meine Kollegen, könnte ich meine Arbeit nicht so erfolgreich gestalten.

Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
In unserem Preissegment operieren wir natürlich in einem kleinen Markt, den man ganz besonders pflegen muss. Gerade in den Bereichen Entertainment, Kundenbetreuung und Imagepflege bemühen wir uns sehr intensiv. Dafür ist natürlich ein besonders geeignetes Personal verantwortlich.

Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ich unterscheide zwischen Beruf und Privatleben nicht wirklich. Ich glaube, dass man nur auf gesamtheitliche Art und Weise erfolgreich werden kann und brauche daher ein glückliches Privatleben, um beruflich erfolgreich zu sein. Ich denke, dass mir das ganz gut gelingt.

Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Man sollte sich nicht zu sehr von anderen leiten lassen, sondern seine eigenen Wünsche formulieren. Nur wenn man seinen Neigungen nachgeht, wird man zufrieden werden. Daneben sollte man jede Gelegenheit nützen, Erfahrungen zu sammeln. Wer plant, den elterlichen Betrieb zu übernehmen, sollte zuvor unbedingt in fremden Unternehmen gearbeitet haben.

Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Zum einen will ich mit dem Unternehmen wachsen, so lange es weiterhin spannende Aufgaben für mich gibt. Eine Alternative wäre für mich persönlich nur in der Selbständigkeit oder in der Industrie zu suchen. Ein weiteres Ziel ist es, Italienisch zu lernen, mit dem Hintergrund, in Italien vielleicht einmal meinen Lebensabend zu verbringen.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Robert Engstler:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Wiesner
Huber
Plesser
Käferböck
Novotny

Klicken Sie das Info-Video
 

Führen im Home-Office,
Motiviertere Mitarbeiter
Besseres Arbeitsklima

17 – Videos mit je 5 Minuten Spieldauer

 

Video-Lehrgang
Führen in
Coronazeiten

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Dienstag 13 April 2021

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.