Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
51700-otti1
cst
150374 - Ankenbrand
bondi
hübnerbanner
sigma
61394

 

* Peter Kisler

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Persönlich haftender Geschäftsführer
Hotel Villa Riva, Kisler KG
9210 Pörtschach, Hauptstraße 293
Hotelier
Unterbringung, Hotels, Pensionen
5
Banner

Profil

Zur Person

Peter
Kisler
29.12.1968
Wien
Peter Gregor Maria (2001)
Lebensgemeinschaft mit Sandra
Fremdsprachen, Geschichte, Reisen, Philatelie
Geschäftsführer einer Hausverwaltung in Wien.

Service

Peter Kisler
Werbung

Kisler

Zur Karriere

Zur Karriere von Peter Kisler

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach der Unterstufe am Realgymnasium absolvierte ich die Handelakademie in Klagenfurt. In der Folge studierte ich Rechtswissenschaften in Wien und unterbrach mein Studium, um eine einjährige Offiziersausbildung beim Bundesheer zu absolvieren. Heute bin ich unter anderem als Lehroffizier an der Landesverteidigungsakademie in Wien tätig. Nach dieser Unterbrechung setzte ich mein Studium in Salzburg fort. Nebenbei arbeitete ich in mehreren Hotels, um Geld zu verdienen. 1994 legte ich die Konzessionsprüfung für Hausverwaltung, Immobilienmakler und Bauträger sowie die Konzessionsprüfung für Hotellerie und Gastronomie ab. Die Übernahme des Hotels meiner Eltern erfolgte im Jahre 1995. Sie war zwar nicht vorgesehen, aber aufgrund meiner Nebenbeschäftigung in verschieden Hotels und weil ich im elterlichen Hotelbetrieb groß geworden bin, entschloß ich mich schließlich, den Beruf des Hoteliers zu ergreifen. Seit 1993 bin ich auch Geschäftsführer einer kleinen Hausverwaltungsfirma in Wien.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Peter Kisler

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Wenn ich mit ruhigem Gewissen auf mein Tagwerk zurückblicken kann und mich schon auf die Fortsetzung am nächsten Tag freue, habe ich Erfolg.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ich sehe mich als erfolgreich, weil ich in meinem Beruf zufrieden bin und das strahlt auch in mein Privatleben hinein. Das ist wichtig, denn ich bin es gewohnt, in Familienstrukturen zu arbeiten.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Ausschlaggebend für meinen Erfolg waren Konsequenz, mein Denkvermögen, die Bereitschaft, viel zu arbeiten und Sparsamkeit.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
1995 übernahm ich den Betrieb und bereits Anfang der Saison 1996 haben mir Stammgäste großes Lob ausgesprochen, indem sie bemerkten, daß ich ein würdiger Nachfolger meiner Eltern bin. Das hat mich angespornt, immer besser zu werden. Sich auf Lob auszuruhen hat in unserer sich rasch ändernden Welt fatale Folgen.
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Es gibt täglich Situationen, in denen ich schnell entscheiden muß. Wenn diese Entscheidungen letzten Endes dem Wohl des Gastes dienen, sind sie erfolgreich gewesen.Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Ich wurde von meinen Eltern und besonders von meinem Vater geprägt, der mir charakterlich und geschäftlich ein Vorbild war.Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst? Die Unfreundlichkeit im Service, beginnend an der Rezeption, wo der Gast oft den Eindruck haben muß, nicht er sei erwünscht, sondern nur sein Geld, ist ein enormes Problem. Natürlich trifft das nicht auf alle Betriebe zu, aber ich höre von meinen Gästen oft, daß Unfreundlichkeit und Inkompetenz gerade in großen, renommierten Häusern keine Seltenheit sind.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Die Mitarbeiter spielen eine ganz wichtige Rolle, weil ohne ihre Leistung unser Erfolg nicht möglich wäre.Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Der persönliche Eindruck ist ausschlaggebend. Sowohl gutes Auftreten als auch fachliche Kompetenz sind mir wichtig. Zeugnisse und Referenzen nehme ich zur Kenntnis, sie dienen aber nur der Information und spielen bei der Bewertung eine untergeordnete Rolle. Da das Hotel in der Sommersaison geöffnet ist, rekrutiere ich jedes Jahr neue Mitarbeiter und zwar Ferienpraktikanten, die in ihrer Ausbildungszeit ein Praktikum machen müssen. Mit diesen jungen und motivierten Menschen kann ich hervorragend zusammenarbeiten. Sie sind manchmal besser als erfahrene Kräfte. Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens? Das Unternehmen zeichnet durch die Lage des Hauses direkt am Wörthersee, gut ausgestattete Zimmer und die beste Qualität von Service und Küche aus.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Meine Frau arbeitet ebenfalls im Betrieb und da jeder von uns seinen eigenen Schwerpunkt hat, überträgt sich die Arbeit eigentlich ganz positiv auf das Privatleben. Die Grenze zwischen Beruf und Privatleben ist eine fließende.Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? In dieser Branche gilt vor allem, korrekt und freundlich zu den Gästen zu sein. Allgemein gesprochen sollte niemand glauben, daß seine Generation es schwerer haben wird als die vorherigen. Jede Generation wächst in die Entwicklung ihrer Zeit hinein. Die Regeln bleiben die gleichen, nur die Umgebung ändert sich.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich habe vor, 2003 in Kitzbühel einen kleinen Winterbetrieb zu eröffnen. Privat wünsche ich mir, mit meiner Familie weiterhin erfolgreich, glücklich und zufrieden sein.
Ihr Lebensmotto?
Ora et labora, bete und arbeite.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Peter Kisler:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Eisert
Edtstadler
Erhart-Viertlmayr
Schnitzer
Trescher

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Freitag 18 September 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.