Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
Movitu-CC-Banner
pirelli
sigma
51700-otti1
cst
bondi
70841

 

* Mag. Arno Grünberger

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Inhaber
Spur Wien
1010 Wien, Schwedenplatz 2
Designer
Design
5
Banner

Profil

Zur Person

Mag.
Arno
Grünberger
14.01.1947
Innsbruck
Lukas
Kyudo

Service

Arno Grünberger
Werbung

Grünberger

Zur Karriere

Zur Karriere von Arno Grünberger

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Es war mein Glück, daß ich in einem sehr offenen Elternhaus aufwuchs, wodurch es mir ermöglicht wurde, alle meine Studienwünsche, auch wenn diese noch so exotisch waren, umsetzen zu können. Nach vielfachem Überlegen ging ich letztendlich an die Hochschule für Angewandte Kunst, wo ich Industriedesign studierte. Zwischendurch verbrachte ich auch ein Jahr in Florenz, wo ich studierte und beim damals wohl berühmtesten Architekturbüro „superstudio“ arbeiten konnte. Nach Österreich zurückgekehrt, legte ich 1975 das Diplom ab. Etwas wagemutig eröffnete ich ein Designbüro in meiner Wohnung. 1975 war aber Design in der Industrie noch ein Fremdwort, und ich wußte, daß ich mit diesem Berufsbild in Österreich wenige Chancen haben würde. So studierte ich neben meiner Arbeit Architektur an der Akademie für Bildende Kunst in Wien, dabei konnte ich mir fundamentales Wissen über diesen Bereich aneignen, und in Folge ein Büro eröffnen, in dem beide Bereiche abgedeckt waren. Lange Zeit arbeitete ich alleine, verdiente nie viel Geld, bin aber heute noch stolz darauf, daß ich mich nie anstellen lassen mußte und mein gesamtes Berufsleben hindurch als Freischaffender arbeiten konnte. Schließlich nahm ich einen radikalen Umbau des Büros vor, indem ich es sowohl personell als auch räumlich vergrößerte, und gemeinsam mit zwei anderen Architekten eine Arbeitsgemeinschaft bildete. Jeder von uns arbeitete selbständig und brachte Aufträge ein, aber untereinander kamen die Synergieeffekte zu tragen. Wir begannen damit, Ausstellungen zu realisieren, wofür ich auch einen Kunsthistoriker und Zeitgeschichtler in mein Büro aufnahm. Wir waren das erste Atelier in Wien, das über eine solche Konstellation verfügte und daher auch interdisziplinäre Aufträge annehmen konnte. Im Laufe der Zeit veränderte sich das Unternehmen, wir wechselten den Standort und verringerten uns auf zwei Partner. Wir arbeiten zwar noch immer interdisziplinär, nehmen aber projektbezogen Leistung von außen hinzu.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Arno Grünberger

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg ist enorm wichtig für das Selbstbewußtsein – sozusagen das Salz des Berufes. Erfolg tritt ein, wenn man konsequent arbeitet, sich vielseitig informiert, Wagnisse eingeht – und auch mal grandios scheitert. Insofern bin ich privilegiert, habe über lange Strecken sehr reduziert gelebt und sehr viel Zeit dafür investiert, dranzubleiben und nicht aufzugeben.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, es war ein langer Prozeß, aber jetzt bin ich erfolgreich und dort angelangt, wo ich immer sein wollte. Das macht mich sehr zufrieden.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Ich habe immer an mich geglaubt. Auch wenn ich manchmal Selbstzweifel hatte, blieb ich konsequent und investierte täglich bis zu zehn Stunden, anfangs auch an Wochenenden. Je mehr gute Projekte ich machte, und je mehr Qualität ich erzeugte, umso mehr Menschen lernte ich kennen. Schließlich hatte ich immer mehr Klienten, die das zu schätzen wußten.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Kreativ sein kann man nicht 365 Tage im Jahr 24 Stunden lang. Bei kreativen Berufen erfolgt immer eine Wellenbewegung; in den Wellentälern kann man wieder Energie sammeln, um wieder ganz hinauf zu kommen. Diese Wellenbewegung ist der Rhythmus der Kreativität.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Es war eine besondere Anerkennung, als mir kürzlich Herr Hofrat Dr. Seipel, der Generaldirektor des Kunsthistorischen Museums zu meiner aktuellen Japanausstellung in Leoben gratulierte. Auch als ich beispielsweise wieder in das Haus eingeladen war, das ich für eine Arztfamilie entworfen hatte, und dort sah, wie glücklich die Familie in diesem Haus ist, war das für mich eine sehr befriedigende Sache.Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens? Meine erklärte Absicht ist es, mich nicht zu spezialisieren, um möglichst offen zu bleiben. Es gibt auch kein Thema, zu dem ich ad hoc nein sagen würde. Ich will, daß unser Büro ein echtes Kreativbüro ist, weil ich mich als Generalist sehe. Unser Aufgabengebiet umfaßt Präsentationsarbeit von Ausstellungen, Museumsbau, Innenarchitektur, aber auch den Bau von Schulen und Wohnhäusern, aber auch CI-Entwicklungen für Unternehmen, Projektentwicklung und Produktdesign.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ich wohne in einem Haus im 23. Bezirk mit meiner Partnerin. Wir haben beide eine Passion für Gärten, und ich schätze die Wegstrecke zwischen Büro und Wohnort als Übergang zwischen arbeiten und wohnen. Mein einziges Hobby ist Kyudo, das japanische Bogenschießen, weil mich das als leicht nervösen und schnell pulsierenden Menschen zwingt, mich in der Bewegung zu reduzieren, mich auf ein Ziel zu konzentrieren und dabei zur Ruhe zu kommen.Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Ich kann nur jedem Menschen Mut machen, sich auf kreative Berufe einzulassen, denn neue Ideen zu haben, Dinge zu vernetzen und Verknüpfungen zu erkennen, aus denen man wieder ein neues Ganzes formen kann - das kann nicht jeder und ist deshalb sehr gefragt. Wenn man diese Dienstleistung in der richtigen Form anbietet, kann man damit gut und interessant leben. Wichtig ist vor allem, dabei zu bleiben, nie aufzugeben, an sich zu glauben und sich nicht entmutigen zu lassen. Dabei ist eine gewisse Demuthaltung der Arbeit und den Mitmenschen gegenüber sicherlich ein wichtiger oft unterschätzter Aspekt.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich kann mir nicht vorstellen, mit der Arbeit aufzuhören. Ich möchte immer wieder kreativ tätig sein, - ich sage manchmal unter Freunden – ich habe durchschnittlich alle vier Minuten eine Idee. Das Gehirn kann man nicht abschalten und in Pension schicken. Daher werde ich in den nächsten zehn Jahren (auf Holz geklopft) sicherlich noch meine Ideen entwickeln und dann die Dinge tun, für die ich jetzt keine Zeit habe.
Ihr Lebensmotto?
Es ist meine Devise, mich selbst zurückzunehmen und eher mit der feinen Klinge zu arbeiten. Den Hammer überlasse ich anderen.

Mitgliedschaften

Vorstand des Künstlerhauses Wien.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Arno Grünberger:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Mayer
Osrael
Kirchner-Dér
Stur
Holzeisen

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP für Leser

Um Fachbeiträge zu lesen, müssen Sie eingeloggt sein. Registrieren Sie sich noch heute - gratis.

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

DIE CLUB-CARRIERE APP

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Mittwoch 19 Juni 2019

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.