Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
sigma
51700-otti1
170213 - Lazar Logo
cst
150374 - Ankenbrand
bondi
hübnerbanner
71223

 

* Margarete Höld

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsleitung
Targetti Austria, Targetti Sankey AG
1140 Wien, Baumgartenstraße 46
Umwelttechnik, Kunststofftechnik und Recycling
4
Banner

Profil

Zur Person

Margarete
Höld
22.02.1954
Vorchdorf
Käthe und Leopold
Verheiratet mit Franz
Familie, Literatur, Musik, Natur, Kanu-Touren, Camping, Religion/Naturwissenschaft, Wirtschaft, Politik

Service

Margarete Höld
Werbung

Höld

Zur Karriere

Zur Karriere von Margarete Höld

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich maturierte 1972 am Neusprachlichen Bundesgymnasium Krems und studierte in der Folge Französisch und Russisch (Lehramt) an der Universität Wien. Nachdem die Freigegenstandsregelungen für Russisch geändert wurden, ich war damals gerade dabei, meine Diplomarbeit zu verfassen, hatte ich mit meinem Studium keine Aussichten auf eine fixe Lehrverpflichtung mehr. So trat ich in die Firma Osram ein, wo ich von 1977 bis 1979 zunächst als Sachbearbeiterin in der Marketingabteilung für Mitarbeiter, Konzernberichterstattung und Marktforschung zuständig war. Ab 1979 war ich als Stabstelle Verkauf-Berichtswesen direkt der Geschäftsführung unterstellt und für Planung, Berichtswesen und Marktforschung sowie die gesamte Bonusabrechnung verantwortlich. 1982 wurde ich Exportleiterin und war vor allem in Projekte im Zusammenhang mit Moscheen in Mekka und Medina involviert. Als die Fertigung geschlossen wurde, nahm ich das zum Anlaß, mich beruflich zu verändern und wechselte mit 1988 in die Firma UEB Produkte VertriebsgesmbH. Dort übernahm ich die Verkaufsleitung des zu diesem Zeitpunkt fast ausschließlich im Handelsgeschäft mit Glühlampen tätigen Unternehmens (Generalvertretung der Firma Radium). Nach intensiver Aufbauarbeit im Bereich eines leistungsfähigen EDV-Systems sowie der organisatorischen Strukturen erfolgte der Schritt in das beratungsintensive Projektgeschäft. Als Generalvertretung von namhaften Produzenten im Bereich der Lichttechnik (BAG Turgi, Parkersell, Thorlux und Wila) gelangen für diese Lieferanten von hochwertigen Leuchten im oberen Preissegment große Erfolge. Ab 1991 war ich Prokuristin des Unternehmens und ab 1992 stellvertretende Geschäftsführerin der UEB. Mit 42 Jahren wurden organisatorische Änderungen vorgenommen, und da ich über 20-jährige Erfahrung verfügte und mich erneut verändern wollte, nahm ich 1996 das Angebot der Firma Targetti an, die Geschäftsleitung der österreichischen Niederlassung zu übernehmen. Targetti ist seit rund 80 Jahren als Produzent von Beleuchtungskörpern, die in Räume integriert werden müssen, also im Bereich Architektur und Licht, tätig. Der Konzern mit Sitz in Florenz notiert seit 1998 an der Börse und investiert laufend in den Erwerb weiterer Firmen, die wir auch weiterentwickeln. Ich bin heute für vier Mitarbeiter verantwortlich.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Margarete Höld

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg liegt für mich in der Zufriedenheit, ein Ziel zu erreichen, das ich mir gesteckt habe. Erfolg bedeutet auch, mir aussuchen zu können, wie, wann und wo ich arbeite, also meine Lebenssituation selbst zu bestimmen. Um dieses Ziel zu erreichen, muß ich viel lernen, konsequent und hartnäckig sein, mehr leisten als der Durchschnitt. Wichtig ist mir, meinen Erfolg zu teilen: nichts ist schlimmer, als sich als Protagonist zu betrachten, den Erfolg einzustreifen und alle anderen Beteiligten im Regen stehen zu lassen. Es ist daher wesentlich, jeden Erfolg zu feiern, anstatt ihn als selbstverständlich zu erachten und nur die Mißerfolge herauszustellen.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja. Im Sinne meiner Definition von Erfolg muß ich mich als erfolgreich sehen, weil ich bisher viel erreichen konnte.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Meine Stärken liegen im schnellen und genauen Erfassen von Problemstellungen, Entwickeln von kreativen, klar definierten Zielen sowie im zielgerichteten und strategischen Vorgehen bei der Umsetzung. Ich arbeite gerne im Team, bin aber auch bereit, notwendige Entscheidungen in meinem Bereich selbständig zu treffen und Verantwortung zu übernehmen. Ich zeichne mich durch Qualitäts- und Kostenbewußtsein, Ergebnis- und Leistungsorientierung, Kreativität und Flexibilität sowie Einsatzbereitschaft aus. Auch meine langjährige Erfahrung in der Lichtbranche sowie mein Know-how der Grundlagen der Licht- und Elektrotechnik, Organisationstalent und Sprachkenntnisse zählen zu den Faktoren meines Erfolges. Ist es für Sie als Frau in der Wirtschaft schwieriger, erfolgreich zu sein? Ich bin mit meinem Mann und Lebensmenschen seit 30 Jahren zusammen und seit 25 Jahren verheiratet, und unsere Liebe wird immer noch intensiver. Für mich ist das Leben Partnerschaft, umso mehr fasziniert es mich zu sehen, wie verschieden mein Mann und ich die Welt sehen. Mein Ich zu überwinden ist vielleicht nur mit einem einzigen Menschen – und dahingehend nur durch das Einlassen auf das Sakrament der Ehe – möglich. Meine Partnerschaft war mir immer das Wichtigste, und das hat mir geholfen, in den Bereichen Privatleben und Beruf Maß zu halten. Vor allem gab und gibt sie mir das Gefühl, als Frau gleichwertig, aber nicht gleichartig zu sein, und dieses Wissen konnte ich auch im Beruf umsetzen. Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens? Targetti kann in der Zwischenzeit als eines der dynamischsten Unternehmen in der Lichtbranche beschrieben werden. Die österreichische Niederlassung fungiert als Kommunikations- und Planungsplattform, Produktion, Administration und Buchhaltung werden in Italien abgewickelt. Zu unseren Ansprechpartnern zählen Architekten, Bauherren etc. Meine Firmenphilosophie lautet, aus wenig viel zu machen und sehr effizient zu arbeiten. Wir möchten Partner für alle am Projekt Beteiligten sein, indem wir einen wahrnehmbar höheren Nutzen bei geringerem Aufwand bieten. Der Kunde kann sich auf optimale Zusammenarbeit und intensives Eingehen auf seine jeweiligen Vorstellungen, Wünsche und Bedürfnisse verlassen.Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Ich denke, daß der Mut und die Konsequenz wichtig sind, seine Ideen auch tatsächlich umzusetzen. Viele Menschen machen das heutzutage nur mehr in ihrer Freizeit, ich glaube aber, daß es vor allem auch im Beruf wichtig ist, die Initiative zu ergreifen. Ich bin der Überzeugung, daß die menschliche Gesellschaft zu 80 Prozent aus Wasser besteht, zu rund 18 Prozent aus Mitläufern und zu nur zwei Prozent aus dem Salz. Jene Menschen, die Möglichkeiten haben, ihr Licht aber unter den Scheffel stellen und ihre Möglichkeiten nicht nützen, werden meist auch zu Querulanten oder stiften Unheil. Würden sie ihre Fähigkeiten im positiven Sinne nützen, wären sie nicht nur zufriedener, sondern würden auch einen sinnvollen Beitrag leisten. Und wenn ich Menschen dazu motivieren kann, freut mich das sehr.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Zur Zeit bin ich für die Niederlassung in Österreich zuständig, meine Ziele liegen jedoch im Bereich Relationship-Management, Mitarbeiter- und Partnerentwicklung, also im Bereich Schulungen.

Mitgliedschaften

Designstiftung Österreich (Firma), Lichttechnische Arbeitsgemeinschaft (Firma).

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Margarete Höld:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Gosch
Tiede
Biringer
Köllner
Weber

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Montag 26 Oktober 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.