Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
sigma
51700-otti1
cst
bondi
Movitu-CC-Banner
pirelli
71563

 

* Ing. Claus Hinterecker

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführender Gesellschafter
Hinterecker Ges.m.b.H
1200 Wien, Brigittenauer Lände 234
Diverse Gesundheitseinrichtungen
Banner

Profil

Zur Person

Ing.
Claus
Hinterecker
09.11.1965
Wien
Großvater Otto Berger, Gründer und Geschäftsführer der Otto Berger Kesselfabrik
Kart, Tauchen, Historische Schauplätze erkunden

Service

Claus Hinterecker
Werbung

Hinterecker

Zur Karriere

Zur Karriere von Claus Hinterecker

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich maturierte am TGM, Fachrichtung Maschinenbau, in Wien und begann in der Folge ein Studium, das ich aber bald wieder beendete. In der Folge baute ich gemeinsam mit meiner Schwester und ihrem Freund ein Lokal in der Innenstadt auf, das ich als Geschäftsführer leitete, spekulierte mit Wohnungen und Grundstücken, betrieb eine Autoreparaturwerkstätte und unternahm zahlreiche Reisen, unter anderem nach Neuseeland. Auch interessierte ich mich für Politik und wurde (längstes nichtregistriertes) Mitglied der FPÖ, als ich Jörg Haider kennenlernte. Meine Karriere setzte sich im fehlgeschlagenen Versuch, die familieneigene Kesselfabrik weiterzuführen, fort. Nachdem wir den Betrieb geschlossen hatten, faßte ich 1992 den Entschluß, mich gemeinsam mit meinem Zwillingsbruder selbständig zu machen. Wir beschäftigten uns zunächst mit Bildprojektionsgeräten und der Organisation von Clubbings. 1997 stieß ich in Thailand auf ein neues Produkt, einen Laserpointer, den ich nach Österreich brachte. In der Folge schloß ich Verträge mit großen österreichischen Handelsketten (Hartlauer, Niedermeyer, Red Zac) ab und verkaufte 120.000 Stück, ehe das Gerät entgegen aller EU-Gesetze von Ministerin Prammer per Dekret verboten wurde. Ich kämpfte gemeinsam mit dem AKH gegen diese Verordnung, und der Fall ging bis vor den Verfassungsgerichtshof. Ich mußte das Produkt aber schließlich aus mehr als 400 Geschäften zurückziehen. Auch beschäftigten wir uns als Pioniere mit dem Bau von Biomasseverbrennungsanlagen, um das technische Know-how der Firma weiterzuführen. In der Folge konzentrierten wir uns auf die Konzeption von Software für Biomassekraftwerke, bauten mit einem Firmenkonsortium einen Prototypen und suchten erfolglos um Forschungsförderung an. Wir bauten in dieser Zeit auch HIV Alert, eine Firma in Johannesburg, auf und exportierten 1998 Aidstests nach Afrika, dabei arbeiteten wir mit einer amerikanischen Firma zusammen, die Speicheltests entwickelt. Der große Erfolg blieb leider aus. Schließlich bauten wir den Bereich auf, mit dem wir uns heute beschäftigen: die medizinische Kältekammer zur Ganzkörpertherapie von chronischen Erkrankungen in verschiedenen Bereichen mit -110 Grad Celsius. Wir stießen durch einen Bericht in der Zeitschrift P.M. auf diese Möglichkeit, die zu diesem Zeitpunkt nur in Deutschland angeboten wurde. Da der Import der sehr komplizierten Geräte aus Rußland finanziell nicht tragbar war, entwickelten wir selbst ein kostengünstigeres Flüssigluftsystem, das wir patentieren ließen. Wir beschäftigen uns heute sowohl mit dem Verkauf dieser Geräte, als auch mit der Behandlung vor Ort. Zu unseren Kunden zählen Patienten mit unterschiedlichen Erkrankungen der Haut, der Gelenke, des Immunsystems, etc. sowie Schmerzpatienten. Weiters sprechen wir Ärzte an und stellen, auch gemeinsam mit dem AKH, Forschungsprojekte auf diesem Sektor an. Wir sind auf den urbanen Bereich fokussiert und wollen künftig auch noch expandieren.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Claus Hinterecker

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Es macht mir Freude, Erfolg zu haben - es erfüllt mich mit Genuß, am Abend nach Hause zu kommen und zufrieden auf das Geleistete zurückblicken zu können. Ich strebe Erfolg täglich an, fordere ihn sogar ein, weil er mich motiviert und in Bewegung hält. Finanzielle Aspekte stehen für mich dabei nicht im Vordergrund, obwohl das Geld durchaus ein Spiegel des Erfolges ist. Erfolg liegt für mich darin, ein glückliches Leben zu führen und täglich daran zu arbeiten.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Sich auf den Lorbeeren auszuruhen, ist einer der größten Fehler, den man machen kann - damit beginnt der persönliche Niedergang, wie ich meine. Ich sehe mich durchaus als erfolgreich, weil ich bisher vieles erreichen und umsetzen konnte, habe aber noch zahlreiche Ziele und Ideen, die es zu verwirklichen gilt.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Ich bin Realist und glaube an die Kraft der Gedanken. Ich bin ein Mensch, der positiv denkt, und zeichne mich durch Zielstrebigkeit, Durchhaltevermögen und Konsequenz aus. Ich mache nicht wirklich Urlaub, weil das Nichtstun nichts ist, das mich erfüllt; ich schlafe ungern und fühle mich an Wochenenden nicht besonders wohl. Ich möchte produktiv und kreativ sein und meine Zeit nutzen, ich brauche permanente Bewegung. Niederlagen schrecken mich nicht ab, weil sie mich aus meiner eigenen Erfahrung stärker machen. Eine meiner Stärken liegt sicher in meinem Ideenreichtum, wobei ich mir sicher bin, daß alle nur mit Wasser kochen: was zählt ist der Mut, es zu versuchen.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Ich hatte schon so manche Schwierigkeiten, die mich aber nicht aufhalten konnten. Eine gewisse Risikobereitschaft ist ebenso wichtig wie die Erkenntnis, daß Mißerfolge zum Erfolg gehören. Probleme sind für mich keine solchen, ich betrachte sie als Herausforderungen, denen ich mich gern widme.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ich kann die beiden Bereiche nicht wirklich trennen. Ich habe die berufliche Selbständigkeit gewählt, weil ich sehr flexibel bin und gern am Wochenende oder abends arbeite und mich dafür unter der Woche mit meiner Freundin entspanne.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Einem jungen Menschen würde ich raten, sich Ziele zu stecken und diese konsequent zu verfolgen. Wichtig ist es, seinen Stärken, Talenten und Neigungen zu folgen und in einem Bereich tätig zu sein, in dem man sich vom Durchschnitt abheben kann. Ebenso wesentlich ist der Mut, Risiken einzugehen und sich etwas zu trauen. Eine fundierte Ausbildung ist eine nicht zu vernachlässigende Komponente des Erfolges, vor allem zählen aber das persönliche Engagement und die Bereitschaft, ständig weiterzulernen und sich für vieles zu interessieren. Vorbilder sind meiner Meinung nach unwichtig, der Glaube an sich selbst reicht. Man sollte sich nicht in Abhängigkeiten von Menschen oder Philosophien begeben, sondern selbstbewußt agieren und eine ausgeprägte Haltung gegenüber Mensch und Natur entwickeln.

Ehrungen

- Sportliche Auszeichnungen
- Auszeichnung im Rahmen des Zivildienstes

Auszeichnungen

Zahlreiche Patente in den Bereichen Biomasse und Kältekammern

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Claus Hinterecker:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Kurz
Andergassen
Friedl
Ehrlich-Rogner
Hrauda

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKATE

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Sonntag 8 Dezember 2019

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.