Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
bondi
pirelli
Movitu-CC-Banner
sigma
cst
51700-otti1
80149

 

* Andreas Riedmann

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführer
Fotostudio, Riedmann KEG
1070 Wien, Neubaugasse 55
Foto
2
Banner

Profil

Zur Person

Andreas
Riedmann
23.07.1961
Bregenz
Segeln, Radfahren, Laufen

Service

Andreas Riedmann
Werbung

Riedmann

Zur Karriere

Zur Karriere von Andreas Riedmann

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nachdem ich im Rahmen eines Osterurlaubs in Italien hängengeblieben war, beschloß ich zum Entsetzen meiner Eltern, mein Vater war Schuldirektor, die Schule abzubrechen und begann in im Fotostudio Romberg in Vorarlberg zu arbeiten, um mein Hobby zum Beruf zu machen. Ich absolvierte zunächst die Lehre zum Fotokaufmann und war anschließend auf der Warteliste zum Fotoassistenten. Nach ca. zweieinhalb Jahren Tätigkeit im Fotostudio Romberg meldete ich mich, da ich keine schulische Ausbildung zum Fotografen absolviert hatte, zur ausnahmsweisen Zulassung zur Gesellenprüfung an, die ich in der Folge ablegte. Das Fotostudio Romberg war international tätig, daher kam ich mit Fotografen aus der Schweiz und aus Deutschland in Kontakt, die sich vor allem mit Modefotografie beschäftigten. In dieser Zeit war ich in ganz Europa tätig und spürte nach rund zwei Jahren den Wunsch nach Veränderung. Da ich bei einem deutschen Fotografen, bei dem ich assistiert hatte, eintreten wollte, kündigte ich; als dieser nach Amerika übersiedelte, stand ich vorerst ohne Job da und nahm in der Folge Aufträge in Mailand, Zürich und München an. 1986 zog ich nach Wien, wo ich im Fotostudio Schilling zu arbeiten begann, kehrte aber nach zweieinhalb Jahren wieder nach Vorarlberg zurück, wo ich mich auf die Meisterprüfung vorbereitete und wieder im Fotostudio Romberg bzw. in Deutschland tätig war. Zu Beginn der Neunziger Jahre übersiedelte ich erneut nach Wien, legte die Meisterprüfung ab und stellte meine Bilder aus. In der Folge gründete ich gemeinsam mit meinem ehemaligen Arbeitgeber die Schilling und Riedmann GesnbR. Mein Partner war auf Autofotografie spezialisiert, und so beschäftigte auch ich mich immer intensiver mit diesem Bereich, der mir allmählich auch Spaß machte. Es war mir aber wichtig, mich nicht zu sehr auf eine Linie zu spezialisieren, und da mein Partner zahlreiche Autohersteller als Kunden hatte, schaute ich mich um andere Gebiete, beispielsweise die Industrie, um. Ich fotografiere auch für Kochbücher, die ein befreundeter Verlagsleiter herausgibt. Als Herr Schilling 2001 Jahren in Pension ging, wandelte ich das Unternehmen in die Riedmann KEG um, die ich bis dato als Regiegemeinschaft mit zwei Fotografen, einer Kinderfotografin und einen Event- bzw. Theaterfotografen, führe. Wir beschäftigen uns mit Werbefotografie, Autofotografie (in Zeitschriften, über Agenturen oder für Autofirmen), Lebensmittelfotografie für Kochbücher, Industriefotografie, etc. Unser Kundenkreis erstreckt sich auf ganz Österreich.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Andreas Riedmann

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg liegt für mich in der Zufriedenheit meiner Kunden und in der Anerkennung für gute Arbeiten; also durchaus in der Bestätigung von möglichst vielen Menschen, daß meine Arbeit gut ist, aber vor allem in meiner eigenen Zufriedenheit. Ich fühle mich nicht erfolgreich, wenn eine Arbeit, die mir selbst nicht gefällt, großen Anklang findet und finanziell honoriert wird. Erfolg bedeutet auch, mit meinem Leben zufrieden zu sein – Geld ist für mich dabei nicht der wichtigste Maßstab, obwohl der Begriff Erfolg in der heutigen Zeit nach Geld und Macht klingt, was ihn für mich zu etwas Negativem macht. Ich möchte meinen Erfolg nicht von anderen messen lassen, sondern muß ihn in mir selbst spüren.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ich fühle mich erfolgreich, weil ich beruflich viel erreicht habe und zunehmend Zeit finde, mich daneben meinen eigenen Interessen zu widmen.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Ich verfüge über Einfühlungsvermögen, bin sehr genau, flexibel und verläßlich. Vielseitigkeit ist mir sehr wichtig, wenn ich beispielsweise eine Woche lang Autos fotografiert habe, möchte ich mich bei meinem nächsten Auftrag etwas völlig anderem widmen. Ich bin auf einige Gebiete der Fotografie spezialisiert, schränke meinen Aktionsradius aber doch ein, weil ich nicht oberflächlich werden möchte. Kreativität und Innovation sind in diesem Beruf von großer Bedeutung, aber ich bin kein verspielter Fotograf, obwohl ich mich natürlich mit neuen Ideen und Technologien beschäftige. Mein Beruf macht mir große Freude, weil er sehr abwechslungsreich ist und meinem Hobby entspricht.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Ich analysiere zunächst die Ursache des Problems, weil ich es nur lösen kann, wenn ich weiß, wie und warum es zustande gekommen ist. Wichtig ist mir auch, immer die andere Seite zu berücksichtigen, Probleme also nicht ausschließlich von meiner Warte zu betrachten. Es gibt immer mehrere Lösungsmöglichkeiten, von denen ich jene wähle, die mir am sinnvollsten erscheint. Generell bin ich optimistisch, weil rückblickend alle Probleme gelöst werden konnten, selbst wenn sie zu Beginn unlösbar erschienen.Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens? Das wichtigste ist die Qualität der Arbeit: obwohl wir zunehmend Konkurrenz aus dem Osten bekommen, kehren unsere Kunden wieder zu uns zurück, wenn sie einmal aufgrund des Preises einen Auftrag an den Mitbewerb vergeben haben. Wir zeichnen uns darüber hinaus durch höchste Flexibilität aus und übernehmen Arbeiten auch am Wochenende oder nachts: unsere Kunden können sich auf uns verlassen. Wir realisieren Fotos von Werbeagenturen, die mit einem fertigen Layout an uns herantreten, beraten aber auch Endkunden, die keine Agentur dazwischenschalten; das Ergebnis entspricht schließlich den Vorstellungen des Kunden.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Mein Privatleben ist mir sehr wichtig, weil ich daraus Kraft schöpfe. Ich kann gut abschalten: Auch wenn ich mit meinen Kollegen am Abend ausgehe, schaffen wir es, nicht über den Job zu sprechen. In Familienleben und Beruf hundertprozentig erfolgreich zu sein, ist heute sehr schwierig, zwischen den beiden Bereichen herrscht immer eine Art Wettstreit.Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Ich würde einem jungen Menschen raten, seine Stärken herauszufinden und auszubauen, seine Schwächen hingegen zu kompensieren. Ich selbst weiß beispielsweise, daß meine Fähigkeiten im gestalterischen bzw. kreativen Bereich liegen, nicht aber im kaufmännischen, weshalb ich mit einem Steuerberater zusammenarbeite, der mir diese Arbeit erspart. Wer erfolgreich werden möchte, muß seine eigene Linie verfolgen und authentisch bleiben, anstatt sich an anderen zu orientieren.

Publikationen

Artikel in Fachpublikationen und Zeitschriften, Fotos für Kochbücher des Hubert Krenn Verlags, Autorevue, Golfrevue, Sportmagazin, Kundenmagazine.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Andreas Riedmann:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Stummer
Fermitsch
Waldingbrett
Artner
Grimus

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP für Leser

Um Fachbeiträge zu lesen, müssen Sie eingeloggt sein. Registrieren Sie sich noch heute - gratis.

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

DIE CLUB-CARRIERE APP

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Sonntag 25 August 2019

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.