Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
bondi
cst
pirelli
Movitu-CC-Banner
51700-otti1
sigma
80222

 

* Dipl.-Ing. Dr. Marcus Berger

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Executive Vice President, Information Technologies, Prokurist
T-Mobile Austria GmbH
1030 Wien, Kelsenstraße 5-7
Informatiker
Telekommunikation
Banner

Profil

Zur Person

Dipl.-Ing. Dr.
Marcus
Berger
26.04.1964
Salzburg
Wandern, Segeln, Tennis

Service

Marcus Berger
Werbung

Berger

Zur Karriere

Zur Karriere von Marcus Berger

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach der Matura wußte ich nicht genau, was ich tun sollte und besuchte den Abiturientenkurs der HAK. Dabei entdeckte ich meine Liebe zur EDV und begann 1983 das Studium der Informatik und Betriebswirtschaft an der Universität Linz. Ich beendete dieses 1991 erfolgreich und absolvierte anschließend das Doktoratsstudium. Bereits während des gesamten Studiums arbeitete ich freiberuflich als EDV- und Organisationsberater bei diversen Firmen in Österreich und Deutschland. Dies war eine spannende Zeit, da ich neben der Theorie im Studium auch die praktische Seite des Unternehmertums kennenlernte, in der ich das Erlernte anwenden konnte. Nach dem Studium entschloß ich mich für eine Arbeitsgemeinschaft, die aus EDV-, Organisations- Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern bestand, die sich in einem Netzwerk gegenseitig unterstützen. Ich mußte jedoch erfahren, daß dies nicht gut funktionierte und wechselte in ein Anstellungsverhältnis bei den Salzburger Stadtwerken als technischer Berater. 1993 wechselte ich zur Firma Siemens PSE in Salzburg, anschließend zur Firma Nixdorf in Wien als Projektleiter. Da von der Firma ein Auslandsaufenthalt gewünscht wurde und sich 1995 beim Unternehmen Copilot in München die Möglichkeit bot, als technischer Projektleiter anzufangen, wechselte ich im Rahmen der Firma Siemens dorthin. Die Aufgabengebiete waren Verkehrsinformations- und Leitsysteme in München und die technische Verifikation des Euro-Scout-Systems in Stuttgart und Berlin. 1996 geriet die Firma in Schwierigkeiten, und ich entschloß mich, zur Firma Ö-Call (heute T-Mobile) nach Wien zu wechseln. Wir waren dort nur wenige Mitarbeiter, und ich - als einziger EDV-Mann - baute die gesamte EDV-Abteilung für Österreich auf, behielt deren Leitung, erhielt die Prokura und übernahm 2003 zusätzlich die konzernweite Verantwortung für Business Integration von T-Mobile International.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Marcus Berger

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg ist für mich, wenn ich eine Herausforderung meistere, meine hochgesteckten Ziele verwirkliche und Zufriedenheit verspüre.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Von außen betrachtet, ja.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Für mich ist das Wichtigste, daß die Arbeit Spaß macht. Wesentlich sind Flexibilität, die Fähigkeit, sich auf neue Situationen, Aufgabengebiete und Orte einzustellen und ein gutes Auftreten mit entsprechender Gepflegtheit. Ich habe gelernt, daß man fachlich gut sein, seinen Laden im Griff haben, aber auch eine gewisse Präsenz zeigen und von den Leuten gesehen werden muß. Ein sehr wesentliches Element ist networking, man sollte Leute kennen und wissen, wer, wo an welchen Dingen arbeitet.
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Im Gymnasium hat man mir geraten, Jus zu studieren oder Journalist zu werden, aber die Entscheidung zum Informatikstudium hat meinen Lebensweg geprägt.Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Aus familiärer Sicht meine Mutter, die mir das Studium ermöglichte. Weiters der Chef einer Stuttgarter Firma, mit der ich zusammenarbeitete.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Eine sehr große, da ich nicht alles selber leisten kann. Je besser die Mitarbeiter sind, desto besser ist es für mich selbst. Die soziale Komponente, das Miteinander, ist für mich der Schlüssel zum Erfolg. Wichtig ist es, innerhalb der Firma mit den Leuten Kontakt zu haben und sich gegenseitig ehrliches Feedback zu geben.Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Es gibt mit den Abteilungsleitern ein Gespräch, um die fachliche Kompetenz zu prüfen, anschließend findet ein sehr persönliches privates Gespräch mit mir statt, für das ich mir Zeit nehme. Mir ist wichtig, daß ein Bewerber initiativ, spontan, flexibel und offen ist.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Motivieren nach fixen Kochrezepten geht nicht. Ein gutes Betriebsklima und herausfordernde Aufgaben sind eine gute Motivation.Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens? Kunden- und Lösungsorientierung. Bei uns wird das Thema Serviceorientierung hochgehalten, und der sogenannte Max-Geist ist berühmt.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Nachdem mein Hobby auch mein Beruf ist, ist der Arbeitszeitaufwand sehr groß. Ich verbringe jedoch meine Wochenenden am Mondsee. Auch wenn ich dort zeitweise arbeite, ist es für mich in der völlig anderen Umgebung wie ein Urlaub.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich möchte weiterhin Spaß an der Arbeit haben, eine Position innehaben, in der ich Dinge umsetzen kann, Visionen Gestalt verleihen und vielleicht künftig über etwas mehr Freizeit verfügen.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Marcus Berger:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Ramsaier-Gorbach
Wimmer
Fibinger
Windisch
Wisniewski

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP für Leser

Um Fachbeiträge zu lesen, müssen Sie eingeloggt sein. Registrieren Sie sich noch heute - gratis.

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

DIE CLUB-CARRIERE APP

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Sonntag 25 August 2019

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.