Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
sigma
pirelli
cst
bondi
51700-otti1
Movitu-CC-Banner
80263

 

* Dipl.-Ing. Dr. Ingomar Floegl

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Assoziierter Partner
Bautechnik Linz - PlanungsgmbH
4021 Linz, Wolfgang-Pauli-Straße 2
Bauingenieur
Bauplanung und -betreuung
105
Banner

Profil

Zur Person

Dipl.-Ing. Dr.
Ingomar
Floegl
01.05.1953
Wien
Maria und Otto
Verheiratet mit Ulrike
Oldtimer (Alfa GTV 1971), Autos (technische Seite), Garten, Bildung, Sprachen (Englisch, Französisch, Grundkenntnisse in Italienisch und Tschechisch), Lesen (Fachliteratur), Städtereisen, Verfassen von Schüttelreimen und Gedichten
Gutachtertätigkeit (Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Baustatik, Konstruktion und Baudynamik (seit 1992).

Service

Ingomar Floegl
Werbung

Floegl

Zur Karriere

Zur Karriere von Ingomar Floegl

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Die Volksschule absolvierte ich in Wien in den Jahren 1959 bis 1963, wechselte anschließend an das Bundesrealgymnasium XVIII, ebenfalls in Wien und legte 1971 erfolgreich die Matura ab. In der Folge inskribierte ich an der Technischen Universität Wien und begann mein Studium des Bauingenieurwesens, das ich erfolgreich mit der Sponsion im Jahre 1979 abschloß. Im selben Jahr erhielt ich eine Universitätsassistentenstelle an der TU Wien, am Institut für Baustatik. 1981 dissertierte ich und erlangte das Doktorat für technische Wissenschaften. Der eigentliche Eintritt ins Berufsleben erfolgte dann 1982, als ich Mitarbeiter bei Siemens AG Österreich, Abteilung Bautechnik, in Linz wurde. Ich arbeitete an den Projekten Kraftwerk Dürnrohr, das Ersatzkraftwerk für Zwentendorf (statische Berechnung und Konstruktionsmitarbeit), 1982 bis 1983; Kraftwerk Rwegura in Burundi (Statische Berechnung), 1983; Eisenbahnprojekt im Kagera-Becken in Afrika (Mitarbeit Projektsbericht vor Ort), von 1984 bis 1988; mehrere Dieselkraftwerke in Indonesien (Stahlbau und Statik), 1990; Sperre Dobra, die 1950 erbaut worden war (Computersimulationsnachrechnung mit FEM - Finite Elemente Method). Von 1990 bis 1994 übernahm ich die statischen und dynamischen Berechnungen für Turbinenfundamente in Ägypten, Thailand, Holland und Österreich. Ebenfalls in diesen Zeitraum fällt die Projektabwicklung Bewehrungspläne für ein Kraftwerk in der ehemaligen DDR. Weiters übernahm ich die Leitung von Großprojekten bei diversen Industriebauten, erstellte Statik und Konstruktion von Verkehrsprojekten, war beauftragt mit der Lösung von Sonderproblemen bei Wasserkraftanlagen und erarbeitete Gründungskonzepte für diverse Wärmekraftwerke, für die ich FEM-Berechnungen anstellte. 1998, hervorgerufen durch einen Eigentümerwechsel, entstand das Unternehmen, in dem ich heute als Mitglied des Führungsstabes tätig bin. Ich bin mit der Bearbeitung von Sonderprojekten betraut, habe aber auch seither immer Sachbearbeiterarbeiten durchgeführt und somit niemals den Kontakt zur Basis verloren, was mir sehr wichtig war. In den Jahren 2001 und 2002 war ich als Prüfer für die Statik sowie als Unterstützung des Bauherrn bei der Behandlung von Mehrforderungen von Müllverwertungsanlagen in Niederösterreich tätig, sowie bei Sondereinsätzen in Brasilien und Kuwait. Seit 2003 bin ich in der Stabsstelle für Sonderfunktionen, als Projektleiter und Sachverständiger für Baustatik und Konstruktion tätig, sowie Betreuer des tschechischen Marktes.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Ingomar Floegl

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet Anerkennung von außen und von innen. Mir macht meine Arbeit große Freude, und ich identifiziere mich zu 100 Prozent mit meiner Tätigkeit. Zufriedenheit betrachte ich ebenso als Erfolgsfaktor wie Harmonie, die auch im Privatleben unerläßlich ist.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, ich fühle mich erfolgreich, weil ich begeisterte Kunden habe.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Ausschlaggebend waren einerseits meine Höflichkeit gegenüber jedem Menschen und andererseits meine Fähigkeit, zuzuhören. Ich lasse andere Meinungen gelten, zeige immer meine Bereitschaft, für andere da zu sein, und habe stets mit Konsequenz meine Ziele verfolgt.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Grundsätzlich ist es so, daß es für jedes Problem eine Lösung für beide Partner gibt. Mit dieser Einstellung kann ich Herausforderungen sehr gut bewältigen.
Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Der Lebenslauf, also die Hard facts eines Anwärters, sind natürlich wichtig. Auch der Erfahrungsschatz ist ein Kriterium. In unserem Beruf ist Genauigkeit gefragt, sollte ich also eine Bewerbung erhalten, die mit Schreibfehlern behaftet ist, kann es sich um keinen genauen Menschen halten. Weiters muß der potentielle neue Mitarbeiter Teamfähigkeit an den Tag legen.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Meine Mitarbeiter behandle ich als Kunden. Jeder meiner Mitarbeiter wird mit der gleichen Höflichkeit und Priorität behandelt wie jeder andere Mensch. Ich lobe meine Mitarbeiter und gebe an mich gerichtetes Lob auch an sie weiter. Ich möchte zufriedene Mitarbeiter, weil dadurch die Effizienz des Unternehmens gesteigert wird. Ich wahre jederzeit die Würde meines Gegenübers und erteile meinen Mitarbeitern keine Aufgaben, sondern ersuche sie um ihre Mitarbeit.
Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Die Stärken unseres Unternehmens liegen darin, daß wir Komplettlösungen anbieten, weil wir von der ersten Idee bis zur Inbetriebnahme eines Werkes alles planen, jegliche Baubereiche abdecken und durch fünf verschiedene Standorte in Rankweil, Linz, Wien, Graz und Prag äußerst schlagkräftig sind.
Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung?
Für meine Weiterbildung verwende ich zehn Prozent meiner Arbeitszeit.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Lernen bis ans Lebensende, ist nicht nur ein Schlagwort, sondern eine Notwendigkeit. Die Worte Bitte und Danke sollten zum täglichen Sprachgebrauch gehören. Neutrale Höflichkeit gegenüber jedermann, Geduld, Zufriedenheit mit dem Erreichten und keinen Neid aufkommen zu lassen, möchte ich der nächsten Generation ebenso sehr an Herz legen, weil ich glaube, daß es wichtig ist, sich in das Gegenüber hineinversetzen zu können.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich möchte weiterhin mein Fachwissen zur Zufriedenheit anderer einsetzen können, mein Jurastudium beenden, noch mehr Sprachen lernen und meine intensive Beschäftigung mit meiner Arbeit so organisieren, daß ich mehr Freizeit habe.
Ihr Lebensmotto?
Den Augenblick genießen. Freue Dich über kleine Dinge.

Publikationen

Co-Autor von Fachbüchern. Zirka 40 Gemälde (Kohle und Wasserfarben).

Mitgliedschaften

Wirtschaftsforum der Führungskräfte (WDF), Mitglied im Hauptausschuß des Österreichischen Normungsinstitutes im Bereich Belastungsannahmen, Mitglied in den Arbeitsgruppen Wind und Erdbeben, Vorstandsmitglied der Österreichischen Gesellschaft für Erdbebeningenieurwesen.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Ingomar Floegl:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Spitzer
Flandorfer
Schmalwieser
Zeuner
Braun

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKATE

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Donnerstag 20 Februar 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.