Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
51700-otti1
pirelli
Movitu-CC-Banner
cst
bondi
sigma
80533

 

* Dr. Bernhard Tonninger

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Anwaltskanzlei Dr. Bernhard Tonninger
1020 Wien, Praterstraße 40/16a
Rechtsanwalt
Rechtsanwälte
1
Banner

Profil

Zur Person

Dr.
Bernhard
Tonninger
14.03.1971
Bad Aussee
Helene und Ing. Werner
Tennis, Laufen, Schifahren, Langlaufen, Golf

Service

Bernhard Tonninger
Werbung

Tonninger

Zur Karriere

Zur Karriere von Bernhard Tonninger

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Die Entscheidung, Rechtsanwalt zu werden, fiel bei mir erst relativ spät. Primär wollte ich Wirtschaft studieren, aber ich ließ mir meine Entscheidung offen, indem ich mit beiden Studien begann. Mein Interesse an juristischen Fragestellungen wuchs durch meine Spezialisierung. Nach meinem Diplomstudium verbrachte ich ein Forschungsjahr an der Cornell Law School, wo ich auch als Forschungsassistent für Frau Prof. Pamela Samuelson tätig sein konnte. Nach meinem Präsenzdienst arbeitete ich als Klubsekretär im Landtagsklub des Liberalen Forums für Univ. Prof. Christian Brünner. Dort hatte ich die Möglichkeit, politische Erfahrung zu sammeln und eine Reihe interessanter Personen kennenzulernen. Während dieser Zeit schrieb ich meine Dissertation, welche ich 1998 fertigstellte, anschließend absolvierte ich das Gerichtsjahr im Sprengel des OLG Graz. Im Herbst 1999 begann ich als Konzipient bei Schönherr Barfuß Torggler & Partner (mittlerweile Schönherr OEG), einer der führenden Wirtschaftskanzleien Österreichs. Bei Schönherr genoß ich durch Rechtsanwalt Dr. Lothar Wiltschek eine spezialisierte Ausbildung. Die Kanzlei Schönherr unterhält auch Büros in einigen Osteuropäischen Ländern. Nachdem ich im Februar 2002 die Rechtsanwaltsprüfung abgelegt hatte, bekam ich die Gelegenheit, acht Monate das Büro in Ljubljana und drei Monate das Büro in Zagreb in einer leitenden Position zu verstärken. Anfang Juli 2003 machte ich mich selbständig - es war ein großer Schritt von einer großen Kanzlei mit vielen Mitarbeitern in eine kleine Kanzlei, wo ich primär auf mich gestellt bin. Aufgrund meiner Ausbildung habe ich einen starken Bezug zum Wettbewerbsrecht, zusätzlich beschäftige ich mich mit gewerblichem Rechtsschutz, Markenrecht, Medienrecht und Wirtschaftsrecht. Seit Mai 2001 schreibe ich auch die Kolumne Recht haben in der Ganzen Woche, wobei ich Leseranfragen beantworte und auch Artikel über häufige Rechtsfragen verfasse.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Bernhard Tonninger

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolgreich ist, wer mit seinem Leben zufrieden ist und seine selbst gesteckten Ziele erreicht. Für mich muß dazu meine Arbeit Spaß machen und einen hohen Grad an Selbstbestimmung bieten.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, ich sehe mich durchaus als erfolgreich, denn ich konnte sehr viele Ziele erreichen, und habe in meinen Entscheidungen einen relativ hohen Grad an Selbstbestimmung. Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Ich war immer zielstrebig, ohne dabei verbissen zu sein. Ich schöpfe Kraft aus sportlicher Betätigung und versuche mir meinen Humor zu bewahren. Dies ist wichtig im Umgang mit anderen Menschen. Erfolg ist für mich auch stark mit sozialer Kompetenz verwoben.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Als Jurist muß ich analytisch und umfassend an die Aufgaben herangehen und auf Genauigkeit achten. Was mir dabei hilft ist mein Optimismus, gepaart mit einem Schuß Realismus sowie die Freude an meiner Arbeit.Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Während meiner bisherigen Berufslaufbahn konnte ich von unterschiedlichen Chefs verschiedene Dinge lernen, weil diese Personen es in ihren jeweiligen Bereichen sehr weit gebracht haben. Frau Prof. Pamela Samuelson wurde kürzlich zu einer der 200 wichtigsten Juristen in Amerika gewählt. Auch von meiner Tätigkeit im Landtagsklub für Prof. Brünner konnte ich sehr viel profitieren. Am bedeutendsten war sicherlich meine Ausbildung bei Schönherr, wo ich viele Top-Anwälte bei Ihrer Arbeit kennen lernen konnte. Hauptsächlich war ich für Dr. Wiltschek tätig, der sicherlich der beste UWG Anwalt in Österreich ist. Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Man soll sich rechtzeitig mit seiner Zukunft auseinandersetzen, sich Ziele stecken und eine Ausbildung wählen, die den persönlichen Interessen am besten entspricht. Wenn einem seine Ausbildung, sein Beruf Freude bereitet, kann man sich auch von anderen abheben, was bei der steigenden Konkurrenz immer wichtiger wird. Um das zu erreichen, lohnt es sich, Entscheidungen zu hinterfragen und über den Tellerrand hinauszublicken.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Dadurch ich mich gerade selbständig gemacht habe, steht derzeit sicherlich mein Beruf und die tägliche Arbeit im Vordergrund. Mittelfristig würde es mich reizen, mich mit Kollegen zusammenzuschließen, um eine breitere Palette an Rechtsgebieten auf höchstem Niveau anbieten zu können. Meine Selbstbestimmtheit soll dadurch jedoch nicht verloren gehen.

Publikationen

Copyright und Urheberrecht im Internet, Graz 1998; zahlreiche wettbewerbsrechtliche Entscheidungsbesprechungen, wöchentliche Kolumne "Recht haben" in der "Ganzen Woche".

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Bernhard Tonninger:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Goldmann
Zuna-Kratky
Backovsky
Eggers
Kirchl

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKATE

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Sonntag 8 Dezember 2019

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.