Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
150374 - Ankenbrand
51700-otti1
hübnerbanner
sigma
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
170213 - Lazar Logo
80579

 

* DDr. Charlotte Schuster

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Inhaberin
Kanzlei DDr. Charlotte Schuster Rechtsanwalt
1190 Wien, Schreiberweg 93
Rechtsanwältin
Rechtsanwälte
Banner

Profil

Zur Person

DDr.
Charlotte
Schuster
14.01.1933
Wien
Anton und Maria
Johannes Augustinus (1963) und Antonius Clementinus (1970)
Vorfahren wanderten 1625 von Bamberg ein und sind seit dieser Zeit in Grinzing ansässig
Natur, Wandern, Reisen, Lesen, Geschichte, Sprachen (Spanisch, Englisch und Italienisch)

Service

Charlotte Schuster
Werbung

Schuster

Zur Karriere

Zur Karriere von Charlotte Schuster

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach der Matura im Jahr 1952 studierte ich Rechtswissenschaften an der Universität Wien. Die Promotion feierte ich 1958. Ich wählte diesen Beruf im Gedenken an meinen Bruder, der 1944 von den Nazis zum Tode verurteilt und hingerichtet worden war. Mein Karriereweg war mit großen Schwierigkeiten verbunden, weil es damals geschlechtsspezifische Probleme in meinem Beruf gab. Ich gehörte zu den Pionierinnen und mußte Widerstände mit Hartnäckigkeit überwinden. Mein Ziel war es, die Richterlaufbahn einzuschlagen. Ich mußte mich zweiundzwanzigmal bei der Justiz bewerben, und es dauerte zwölf Jahre, bis ich damit Erfolg hatte. Nach der Promotion arbeitete ich ein halbes Jahr am Institut für Handelsrecht und ein halbes Jahr am Institut für Römisches Recht als Assistentin. Nach dem obligaten Gerichtsjahr absolvierte ich erfolgreich das Studium der Staatswissenschaften. Nach dem Abschluß des zweiten Studiums arbeitete ich am Verwaltungsgerichtshof zwei Jahre lang als Schriftführerin. 1965 absolvierte ich ein zweites Gerichtsjahr. 1966/67 arbeitete ich in Rechtsanwaltskanzleien als Konzipientin und legte 1969 die Anwaltsprüfung ab. Vorübergehend war ich ohne Beschäftigung, und 1970 kam mein zweiter Sohn zur Welt. Es folgten zwei weitere Jahre als Konzipientin in der Kanzlei Dr. Orator. Im Juli 1972 ergab sich endlich die Möglichkeit, die Richterlaufbahn einzuschlagen. Ich übernahm als Bezirksrichterin ein Strafbezirksgericht mit einem Aktenrückstand von 253 Stück, den ich innerhalb von neun Monaten aufarbeitete. Nach vier Jahren bewarb ich mich im Landesgericht, wurde Oberlandesgerichtsrätin und arbeitete bis 1981 als Untersuchungsrichterin. Danach war ich bis zu meiner Pensionierung im Jahre 1990 in der Hauptverhandlungsabteilung als Richterin tätig. Ich wollte aber beruflich aktiv bleiben, weshalb ich 1992 meine eigene Kanzlei gründete und bei Präsident Schuppich den Kammereid ablegte.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Charlotte Schuster

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolge waren und sind für mich sehr wichtig. Ich brauche sie als Selbstbestätigung.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Ich hatte Freude am Beruf und konnte deshalb an meiner Zielsetzung mit Ausdauer festhalten und daran arbeiten.
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Meine Entscheidungen waren durchwegs von Erfolg gekrönt. Ich erhalte jetzt als Rechtsanwältin zudem positive Rückmeldungen über Entscheidungen aus meiner Zeit als Richterin.Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Meine Eltern prägten mich in erster Linie in menschlicher Hinsicht, aber sie gaben mir damit zwei Dinge auch für den Berufsweg mit. Erstens war das, Begonnenes zu Ende zu bringen, und zweitens, immer vollen Einsatz zu zeigen.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Anerkennung erfuhr ich primär von Klienten, und dies freute mich und erschien mir auch ausreichend.Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst? Ich kann nur für den Sektor Strafrecht sprechen, und diesbezüglich hätte ich durchaus einige Änderungswünsche, die sich jedoch nicht so einfach umsetzen lassen. Aufgrund der Vielzahl an Prozessen tendiert man dazu, die Abwicklung derselben rasch durchzuführen, was sich jedoch nicht immer mit Qualität vereinbaren läßt. Weiters würden wir uns in den Gerichtsräumlichkeiten der Verteidiger mehr Platz wünschen, denn immer öfter platzen diese aus allen Nähten.Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung? Fortbildung ist immer ein Thema. Unlängst beschäftigte ich mich in Zusammenhang mit der DNA-Analyse mit dem Bereich Genetik. Derzeit aktuell ist das EU-Recht, und Sprachstudien haben mich das ganze Leben begleitet.Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Ich rate jungen Menschen, die Zeit des Lernens optimal zu nützen, um sich eine gute Basis zu schaffen, und vor Schwierigkeiten nicht gleich zu kapitulieren.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich sehe zwar am Horizont meinen Ruhestand, doch solange meine grauen Zellen noch gut arbeiten, setze ich meine Tätigkeit fort. Darüber hinaus möchte ich meine Fremdsprachenkenntnisse erweitern, meiner Passion - dem Reisen - nachkommen, solange dies meine Gesundheit zuläßt, und weiterhin sehr viel lesen. Vor allem interessiert mich die Lektüre über Länder, in denen es der Bevölkerung insgesamt schlecht geht, und über die man relativ wenig Hintergrund- und Insiderwissen bekommt.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Charlotte Schuster:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Hafner
Carconi
Lang
Scherrer
Kloiber

 

Hilfe für Kleinunternehmer und Führungskräfte

Wünschen Sie sich manchmal jemanden, der Ihnen zur Seite steht?
Tipps und Rat für folgende Fragen:

- Wie gewinne ich mehr Kunden
- Wie führe ich Mitarbeiter richtig
- Wie betreibe ich E-Commerce
- Wie schreibe ich gute Texte


Nutzen Sie Experten-Wissen für Ihren Erfolg.

Kontaktieren Sie Ihren
Online-Coach
per 
Video-Konferenz,
oder per Telefon bequem
von Ihrem Arbeitsplatz

Mehr Infos: 0699 1000 2211
georg@angelides.at
sales-academy-vienna.at

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Sonntag 7 März 2021

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.