Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
sigma
cst
150374 - Ankenbrand
bondi
hübnerbanner
51700-otti1
90148

 

* Mag. Werner Klawatsch

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Pfarrer und Dechant
Diözese Eisenstadt
7341 Markt St. Martin, Kirchenplatz 20
Glaubensgemeinschaften
50
Banner

Profil

Zur Person

Mag.
Werner
Klawatsch
14.04.1939
Wiener Neustadt
Gitarre spielen, Bildende Kunst, Literatur

Service

Werner Klawatsch
Werbung

Klawatsch

Zur Karriere

Zur Karriere von Werner Klawatsch

Welche waren die wesentlichen Stationen Ihrer Karriere?
Von 1949 bis 1957 besuchte ich das Gymnasium (Knabenseminar) in Mattersburg, um anschließend die Matura erfolgreich abzulegen. Von 1957 bis 1962 studierte ich an der Universität Wien Theologie. Meine Weihe zum Priester erfolgte im Jahre 1962. Anschließend fungierte ich bis 1965 als Kaplan in Purbach, als Pfarrvikar in St. Margarethen und als Pfarrprovisor in Oberwart. Neutal war meine erste Pfarre, die ich im Jahre 1965 übernahm, 1972 entstand ein Pfarrverband mit den Gemeinden Neutal und Markt St. Martin, den ich als Pfarrer betreute. Den akademischen Grad Magister der Theologie erwarb ich im Jahre 1975 an der Universität Wien. 1987 wurde die Gemeinde Landsee in den von mir bis damals betreuten Pfarrverband integriert, seitdem verantworte ich die Seelsorge für diese drei Orte. In der Folge übernahm ich die seelsorgerische Betreuung für die Volksgruppe der Roma und Sinti österreichweit.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Werner Klawatsch

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich, meine seelsorgerische Aufgabe nach bestem Wissen und Gewissen erfüllen zu können und die frohe Botschaft zu verkünden. Wenn dies auch nicht gelingt, so sehe ich die geistige und geistliche Auseinandersetzung mit damit auch als Erfolg. Als Bestärkung in meiner Arbeit und als Erfolg sehe ich einen positiven seelischen Widerhall seitens der mir anvertrauten Menschen.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Im Sinne meiner Deutung und nach Maßgabe meiner Möglichkeiten in der heutigen Zeit sehe ich mich als erfolgreich.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Die schwierige Nachkriegszeit hat mich im Sinne meiner Aufgabe geprägt. Bedingt durch den langjährigen Besuch des Knabenseminars reifte durch die jungen Jahre hindurch mein Wunsch heran, die Berufung zum Geistlichen zu verwirklichen.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Mit frohem Mut und mit dem Gebet, aus dem ich Kraft schöpfe, begegne ich den täglichen Herausforderungen. Den Abschluß des Tages gestalte ich durch die Messe, dazwischen gibt es Begegnungen mit Mitmenschen auf allen Ebenen.Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Meine Großmutter war jene Person, die mich durch ihr religiöses Leben geprägt hat und mir dadurch den Zugang zu geistigen Werten ermöglichte.Welches Problem scheint Ihnen in Ihrem Arbeitsbereich als ungelöst? Im Bereich des Priesternachwuchses gibt es eine schwerwiegende, ungelöste Frage, die auch in absehbarer Zeit nicht zur Genüge gelöst werden kann.
Wie werden Sie von Ihrem Umfeld gesehen?
Ich glaube, daß meine Mitmenschen meinen guten Willen spüren.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Ein permanenter Austausch zwischen dem Pfarrgemeinderat und der Glaubensgemeinde ist die Grundlage für die meisten Entscheidungen in der Pfarre. Ich schätze die Mitarbeit aller dieser Menschen sehr hoch ein. Es gibt ein gutes Verhältnis untereinander und eine offene Kommunikation.Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Ein Mitarbeiter soll die Liebe zu dieser Arbeit mitbringen, Offenheit und Umgänglichkeit sind auch wichtig.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Ich motiviere durch menschliche Hinwendung und praktische Ausrichtung innerhalb der Aufgabe sowie durch Anerkennung des guten Willens der Mitarbeiter.
Wie werden Sie von Ihren Mitarbeitern gesehen?
Ich gelte als offener Mensch und als aufgeschlossen für die Zeichen der Zeit.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Im Rahmen meines Berufes gibt es auch Zeiträume, in denen ich mich ins Privatleben zurückziehe, ohne den gesellschaftlichen Rahmen, in den das Pfarramt eingebettet ist, zu verlassen.Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung? Unter dem Motto Theologie neu fahren wir jedes Jahr gemeinsam mit dem Herrn Bischof eine Woche nach Deutschland, wo wir mit bayerischen Kollegen abseits des heimischen Geschehens einen Austausch pflegen. Gerne lese ich auch laufend die neuesten Bücher aus dem Bereich Theologie.Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Junge Menschen sollten bei ihrem Glauben bleiben, ihn evolutionär weiterentwickeln, Mensch bleiben und ihre Mitmenschen respektieren.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Mein Ziel ist es, meine vielfältigen Aufgaben täglich zu erfüllen, Mensch zu bleiben und offen zu sein für die Entwicklungen der Zeit.

Publikationen

Problematik der Minderheiten im Burgenland in den Jahren 1938 bis 1945, in: Österreichs Kirche und Widerstand 1939 bis 1945, Dom-Verlag.

Ehrungen

Bischöflicher Geistlicher Rat, 1987; Ehrenring der Gemeinde Neutal, 1980.

Mitgliedschaften

Diözesankommission für die heilige Liturgie seit 1991, VIP-Mitglied des SV Neutal.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Werner Klawatsch:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Okermüller
Pürschel
Schnepf
Halwachs
Lentsch

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Mittwoch 23 September 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.