Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
cst
Movitu-CC-Banner
sigma
pirelli
bondi
51700-otti1
90413

 

* Karin Jungmair

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Inhaberin des Seehotels Grüner Baum
4830 Hallstatt, Marktplatz 104
Hotelfachfrau
Unterbringung, Hotels, Pensionen
11
Banner

Profil

Zur Person

Karin
Jungmair
08.09.1939
Wien
OMR Dr. Berner und Katharina
Monika (1963)
Musik, meine Tiere

Service

Karin Jungmair
Werbung

Jungmair

Zur Karriere

Zur Karriere von Karin Jungmair

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Was mich am meisten geprägt hat, war meine Zeit im Weissen Rössl. Der Rösslwirt, Mag. Helmut Peter, hat an mich geglaubt, obwohl ich damals schon 46 Jahre alt war. Alles, was ich aufgrund meines Lebensweges nicht gewußt hatte, habe ich dort gelernt. Ehe ich ins Rössl kam, besuchte ich in jungen Jahren nach der Pflichtschule die höhere Bundeslehranstalt für hauswirtschaftliche Frauenberufe und anschließend die Hotelfachschule in Wien. Meine Praktika in den Ferien absolvierte ich in der Schweiz und in England. Meine weiteren beruflichen Stationen waren das Hotel Sonnhof in Kitzbühel als Alleinkellnerin, das Hotel CLIMA als Rezeptionistin und der ÖAMTC in der Funktion als Schalterkraft im Reisebüro. 1963 wurde mein erstes, 1964 mein zweites Kind geboren, anschließend trat ich dann halbtags wieder ins Berufsleben bei der Königsbacher Brauerei ein. Meine weiteren beruflichen Stationen waren 1980 das Sanatorium Dr. Freisleben in Bad Aussee im Sekretariat, 1981 das Sporthotel Royer in Schladming an der Rezeption, 1982 das Hotel Erzherzog Johann in Bad Aussee im Marketing und als Chefrezeptionistin und 1983 die Immobilienkanzlei Dr. Grieshofer in Bad Aussee. Von 1986 bis 1989 war ich im Weissen Rössl am Wolfgangsee, 1990 wieder im Sanatorium Dr. Freisleben in Bad Aussee beschäftigt und 1991 im Parkhotel Seethurn Strobl als Rezeptionistin. Nach meinem Austritt war ich zunächst acht Monate arbeitslos, ehe ich Büroleiterin des Tourismusverbands Hallstatt wurde. 1992 erwarb ich schließlich das Hotel Grüner Baum in Hallstatt.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Karin Jungmair

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Ich sehe mich nicht als außerordentlich erfolgreich. Ich mache meine Arbeit, denn ohne Beschäftigung bin ich nicht glücklich. Ich war acht Monate ohne Arbeit, das war eine fürchterliche Zeit für mich. Mir geht es nicht um Erfolg oder Anerkennung, ich will einfach etwas tun, etwas bewegen. Manchmal wundere und freue ich mich allerdings, wenn ich auf meine zufriedenen Gäste auf der Hotelterrasse blicke. Vielleicht ist das mit Erfolg gleichzusetzen.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Die Einmaligkeit des Hauses. Das Hotel ist ein gut eingeführter Betrieb in der schönsten Lage des Salzkammerguts. Wenn man am See sitzt, vergißt man die Schrecken dieser Welt. Motorboote gibt es bei uns Gott sei Dank auch nicht. Ohne persönlichen Einsatz und Selbstdisziplin ist Erfolg freilich nicht möglich.Ist es für Sie als Frau schwieriger, in der Wirtschaft erfolgreich zu sein? Nein, keinesfalls. Ich hatte und habe viele männliche Bewunderer, die dieses Gefühl ganz und gar nicht aufkommen lassen. Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein? In Hallstatt zählt Bewährtes. Auch die Gäste wollen keine Experimente. Wir hatten einmal ein modernes Konzert, das jedoch nicht goutiert wurde. Unsere Stammgäste wollen Hallstatt so, wie sie es in Erinnerung haben, also unverändert. Nach Hallstatt zu kommen bedeutet für unsere Gäste auf eine gewisse Art nach Hause zu kommen.Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Von Mag. Helmut Peter habe ich beruflich sehr viel gelernt. Als Quereinsteiger hatte ich wenig Ahnung vom Hotelgeschäft. Ich verbrachte im Rössl beruflich gesehen die beste Zeit meines Lebens. Ich brachte es zum Beispiel fertig, im August alle Zimmer permanent zu belegen. Davon spricht Mag. Peter heute noch, weil es das nie zuvor gegeben hatte. Ich habe dann mit 50 Jahren aufgehört, weil ich begann, Fehler zu machen. Ich wollte am Höhepunkt abtreten.Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst? Das saisonale Personalproblem ist latent. Es werden immer wieder Gerüchte lanciert, im Gastgewerbe verdiene man schlecht. Das mag stellenweise stimmen, ich wäre allerdings mit dem, was die Leute bei mir verdienen, sehr zufrieden.
Wie werden Sie von Ihrem Umfeld gesehen?
Mißtrauisch. Man muß sich das vorstellen: der ganze Ort will den Grünen Baum haben, und plötzlich kommt eine Sekretärin vom Tourismusverband und kauft das Haus.
Ihr Lebensmotto?
Nicht unterkriegen lassen, sich selbst am Schopf aus den Schwierigkeiten herausziehen und mit neuem Mut wieder in die Arbeit stürzen.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Karin Jungmair:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Götze
Dominici
Bacher
Kihßl
Reger

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

44917

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20967

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20967

TIP für Leser

Um Fachbeiträge zu lesen, müssen Sie eingeloggt sein. Registrieren Sie sich noch heute - gratis.

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

DIE CLUB-CARRIERE APP

Mission Statements

648

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2018 ©
Mittwoch 24 April 2019

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.