Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
150374 - Ankenbrand
hübnerbanner
Zingl-Bau-Banner
170213 - Lazar Logo
sigma
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
90441

 

* Walter Zimper

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführer
Österreichischer Kommunal-Verlag GmbH
1014 Wien, Löwelstraße 6/5
Print
Banner

Profil

Zur Person

Walter
Zimper
05.03.1962
Wien
Prof. Walter und Marliese
Stefan (1988) und Julia (1998)
Verheiratet mit Martina
Wandern, Joggen, Schifahren

Service

Walter Zimper
Werbung

Zimper

Zur Karriere

Zur Karriere von Walter Zimper

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich maturierte 1980 in Wiener Neustadt und begann anschließend mit dem Studium der Betriebswirtschaft. Nach rund einem Jahr trat ich als Journalist bei einer Niederösterreichischen Wochenzeitung ein, wo ich für die überregionalen Politik- und Wirtschaftsthemen zuständig war. Aus diesem Grund schloß ich mein Studium nicht ab. 1983 wurde ich Landessekretär der Jungen ÖVP Niederösterreich und war für Organisation, Mitgliederwerbung und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich. Von 1986 bis Ende 1988 war ich im Land Niederösterreich tätig und beschäftigte mich mit Öffentlichkeitsarbeit für den damaligen Agrarlandesrat Blochberger. Ende 1988 trat ich in eine PR-Agentur ein, wo ich die Kammer der Wirtschaftstreuhänder, die Firma Knorr, die Firma Kärcher und andere betreute. 1989 wechselte ich als PR-Kundenbetreuer in eine weitere Agentur, eine Tochterfirma der Erste Bank und Sparkassen-Gruppe, und als sich 1991 Michael Lielacher mit seiner Vindobona Privatbank selbständig machte und auch eine eigene PR- und Werbeagentur gründete, stieg ich als Mitgesellschafter und Geschäftsführer in das Unternehmen ein. Im März 1993 wechselte ich zurück zu meinem vorigen Dienstgeber, wo ich als Leiter der PR-Abteilung tätig war. Als die Gesco Medien Verlagsgesellschaft mbH. gegründet wurde, in der sämtliche Medien der Erste Bank und Sparkassen-Gruppe entstanden sind, wurde ich dort Geschäftsführer. Im März 2003 wechselte ich schließlich als Geschäftsführer in den Österreichischen Kommunalverlag, der sich bis vor wenigen Wochen in hundertprozentigem Eigentum meines Vaters befand und an dem sich zu Jahresbeginn die P&V Holding des ehemaligen Staatssekretärs Dr. Josef Taus mit 35 Prozent beteiligt hat. Ich wurde über Vorschlag der Taus-Gruppe zum zweiten Geschäftsführer des Unternehmens bestellt. Der Österreichische Kommunalverlag publiziert als Fachverlag für Kommunalpolitik verschiedene Medien, die sich an Bürgermeister, Gemeinderäte und Kommunalpolitiker wenden, darunter das offizielle Organ des Österreichischen Gemeindebundes, Kommunal. Mit den Medien NÖ Gemeinde, ein Fachjournal für Niederösterreichs Kommunalpolitik, Mach mit, Niederösterreichs größtes Seniorenmagazin, Schule & Sportstätte, ein architekturbezogenes Fachjournal für den Schulen- und Sportstättenbau, sowie dem Trockenbaujournal, dem offiziellen Organ des Verbandes Österreichischer Stuckateur- und Trockenbauunternehmungen gibt unser Verlag starke Zielgruppen-Medien heraus, die in ihren Bereichen unangefochtene Marktführer sind.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Walter Zimper

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Beruflicher Erfolg bedeutet für mich, Ziele, die nahezu unerreichbar erscheinen, mit Konsequenz umzusetzen; Dinge zu einem guten Abschluß zu bringen. Persönlicher Erfolg hängt dabei eng mit der Möglichkeit zusammen, meinen Beruf mit meinem Privatleben zu verbinden und ein Klima zu schaffen, das alle Beteiligten zufrieden stellt.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Im Sinne meiner Definition sehe ich mich heute als erfolgreich, weil ich aus eigener Kraft viel erreicht habe und noch viele Ziele vor mir sehe, die ich erreichen möchte.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Eine meiner Stärken liegt in meiner Fähigkeit, Abläufe und Prozesse einfach darzustellen. Ich zeichne mich durch Kommunikations- und Teamfähigkeit aus und bin ein sehr geradliniger Mensch. Ich bringe Mitarbeitern und Partnern sehr großes Vertrauen entgegen und kann mich über das positive Echo bzw. die förderliche Wechselwirkung freuen. Ausschlaggebend für meinen Erfolg ist die Tatsache, daß mir meine Arbeit großen Spaß macht. Ich bin in der glücklichen Situation, tatsächlich machen zu können, was mich wirklich interessiert - schon im Kindergarten- und Volksschulalter gestaltete ich gemeinsam mit meinem Bruder eine Art Familienzeitung. Da der Verlag von meinem Vater gegründet und weiterentwickelt wurde, wuchs ich in dieses Metier hinein und entdeckte meine Affinität zum Verlagswesen und Journalismus schon sehr früh.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Wenn es zu Konflikten oder problematischen Situationen kommt, ziehe ich mich gern zurück, um die Sache zu analysieren und Schritt für Schritt eine Lösung zu finden. Wichtig ist mir dabei, keine Schuldzuweisungen vorzunehmen, sondern alle Beteiligten bzw. den Verursacher ruhig zu Wort kommen zu lassen. Ich bin zwar jemand, der gern im Team arbeitet, in der Lösung von Problemen aber eher ein Mensch, der allein danach sucht und Entscheidungen selbst trifft.Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Ich erwarte von Mitarbeitern Identifikation mit dem Unternehmen, Engagement und Eigenverantwortung. Da ich ihnen hohes Vertrauen entgegenbringe, spielen Ehrlichkeit und Loyalität eine tragende Rolle.Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens? Die von uns publizierten Medien werden von kompetenten Herausgebern gestaltet, die Fachinformationen aus erster Hand liefern können. Wichtig ist, daß unsere Lesern Entscheidungsträger und Meinungsführer erster Klasse sind und die gedruckten Informationen für ihre tägliche Arbeit brauchen. Unsere Medien zeichnen sich also durch die Kraft der Kompetenz aus. Wesentlich ist schließlich unser Naheverhältnis zum Österreichischen Gemeindebund, der im selben Haus untergebracht ist. Es erlaubt uns, Monat für Monat Informationen zu liefern, die kein anderer hat: unsere Autoren sitzen in verschiedenen Gremien und Ausschüssen und berichten daher direkt vom Geschehen an die Bürgermeister und Gemeinderäte - die insgesamt über Ausgaben von 13 Milliarden Euro pro Jahr entscheiden, was unsere Medien entsprechend attraktiv für die Werbewirtschaft macht.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ich kann die beiden Bereiche nur bedingt trennen, da meine Frau ebenfalls im Medienbereich, unter anderem für den Kommunalverlag, tätig ist, versuche aber zumindest eine zeitliche Grenze zu ziehen. Es ist mir wichtig, zuhause den Kopf frei zu haben - dafür nehme ich gern in Kauf, abends zwei Stunden länger im Büro zu sitzen und meine Arbeit zu erledigen. Generell gelingt es mir sehr gut, abzuschalten.Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Ich würde einem jungen Menschen, der erfolgreich werden will, raten, eine sehr gute Ausbildung zu absolvieren und die Zeit bewußt zu nutzen, in der er noch nicht im Arbeitsleben steht. Als wesentlich erachte ich Konsequenz in der Zielerreichung, Ehrlichkeit und Geradlinigkeit - man muß bei allen Entscheidungen, die man trifft, immer die Menschen berücksichtigen, die davon betroffen sind. Es ist keine Kunst, kurzfristigen wirtschaftlichen Erfolg zu erreichen, indem man als Unternehmer Mitarbeiter entläßt. Mir persönlich war es immer wichtiger, Mitarbeiter so zu motivieren, daß sie die erforderliche Leistung von sich aus erbringen und damit zum Erfolg des Unternehmens beitragen.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Mein unternehmerisches Ziel ist es, diesen Verlag, der auf einer sehr soliden Basis steht, weiterzuentwickeln und gemeinsam mit unserem starken strategischen Partner eventuell erfolgreiche österreichische Modelle ins benachbarte Ausland zu expandieren. Ziele liegen in höheren Umsätzen, mehr Geschäft und einer größeren Medien- und Angebotsvielfalt. Persönlich wünsche ich mir, daß trotz meines hohen beruflichen Engagements mein Privatleben und meine beiden entzückenden Kinder nicht auf der Strecke bleiben. Trotz aller beruflichen Ziele und Karriereträume sollte man sich immer wieder auf jene Dinge besinnen, die wirklich wichtig sind im Leben. Ich habe nichts von tollen Umsätzen, Gewinnen und Erfolgen, wenn meine Kinder eines Tages mit mir nichts mehr zu tun haben wollen.

Publikationen

Artikel in verschiedenen Fach- und Publikumsmedien.

Mitgliedschaften

Journalistenclub.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Walter Zimper:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Partel
Heinlein
Haberhauer
Reitbauer jun.
Janda

 

Senden Sie uns Ihr Farbfoto!
 
Zeigt Ihr Profil noch immer das schwarz/weiss Bild 
aus der Buchreihe Club-Carriere? Aktualisieren Sie jetzt Ihr Profil mit einem Farb-Bild.


Wirken Sie sympathischer, lebendiger und aktiver mit einem Farb-Bild. Präsentieren Sie sich professionell und zeitgemäß mit einem aktuellen Portraitbild.


Lock-Down-Aktion bis Ende April
jetzt GRATIS!
 

Bild an Club-Carriere mailen

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Dienstag 13 April 2021

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.