Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
pirelli
51700-otti1
bondi
sigma
150374 - Ankenbrand
hübnerbanner
cst
90506

 

* Mag. Michael Supparitsch

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsstellenleiter
Hypo Landesbank Niederösterreich
3400 Klosterneuburg, Am Niedermarkt 9-11
Finanzberater
4
Banner

Profil

Zur Person

Mag.
Michael
Supparitsch
15.05.1967
Johannesburg / Südafrika
Horst und Marjancka
Stephanie, Raphaela und Victoria
Verheiratet mit Eva
Urgroßvater Herr Wiesberg komponierte das bekannte Wiener Lied Mein Vater war ein Hausherr und ein Seidenfabrikant
Fußball, Tennis, Golf
Lektor an der Fachhochschule für Tourismus.

Service

Michael Supparitsch
Werbung

Supparitsch

Zur Karriere

Zur Karriere von Michael Supparitsch

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Während meines Studiums der Handelswissenschaften an der WU Wien von 1987 bis 1995 habe ich sehr viel gearbeitet und wollte auch keine Chance auslassen, mehr Erfahrungen in der Praxis zu sammeln. Dadurch bekam ich oft die Möglichkeit, im Ausland zu arbeiten. In Amerika durfte ich bei der Arbeit mit mißbrauchten Kindern helfen und in Neu Dheli konnte ich Erfahrungen im Bereich Stock Exchange sammeln. Weiters war ich in Südafrika in der Firma meines Onkels tätig, die sich mit Spritzlackgeräten beschäftigt. Hier war vor allem der Vertrieb nach Europa meine Aufgabe, da ich über sehr gute Englisch- und Französischkenntnisse verfüge. Bei der Firma Mills in Frankreich, die sich mit Stützgerüsten, Fassadengerüsten und Schalungen beschäftigt, sammelte ich ebenfalls wertvolle Erfahrungen. Gegen Ende des Studiums hatten Studienkollegen, die ihre Ausbildung schon abgeschlossen hatten, immer häufiger das Problem, einen Job zu finden, darum beschloß ich, eine Stelle zu suchen - nur um herauszufinden, ob ich eine gute bekommen würde. Ich bewarb mich bei der Erste Bank AG und bei der Schöller Bank. Den Aufnahmetest bei der Ersten bestand ich mit so positiven Ergebnissen, daß ich 1994 eingestellt wurde. Nach verschiedenen Ausbildungen und Seminaren, die ich durchlaufen hatte, erhielt ich 1997 das Angebot, drei Jahre als Key Account Manager in der Giro Credit Bank in Prag zu arbeiten, das ich innerhalb von zwei Wochen nach Rücksprache mit meiner Frau annahm. Mit den Sprachen Englisch und Deutsch wäre ich dort zwar durchgekommen, es war allerdings in meinem Interesse, Tschechisch bis zu einem gewissen Grad zu erlernen, um mich besser ins Team integrieren zu können. Nach einem Jahr bekam ich die Möglichkeit, eine neue eigene Abteilung für ausländische Kunden mit sechs Mitarbeitern aufzubauen. Nachdem ich wieder nach Österreich zurückgekommen war, bekam ich zunächst eine Stelle in der Innenrevision der Erste Bank. 2001 übernahm ich die Position eines Geschäftsleiters in der Raiffeisenbank in Schrems. Dies war wieder eine ganz große Herausforderung, da es sehr schwierig für mich war, als Neuling gegen die alten verkrusteten Strukturen anzukommen. Nach sechs Monaten kehrte ich wieder nach Wien zurück und arbeitete an einem anderen Projekt weiter. Da ich mich wieder zum Vertrieb entwickeln wollte, wechselte ich als Großkundenbetreuer zur Bawag. 2003 trat ich schließlich als Geschäftsstellenleiter in die Hypo Landesbank in Klosterneuburg ein.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Michael Supparitsch

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich, Ziele, die ich mir gesteckt habe, auch zu erreichen.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Ausschlaggebend für meinen Erfolg war die vielfältige Erfahrung, die ich schon während meines Studiums sammeln konnte, weil ich mein eigenes Geld verdienen mußte. Durch meine verschiedenen Tätigkeiten habe ich sehr viel von der Welt gesehen.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Nachdem ich die Abteilung in Prag erfolgreich aufgebaut hatte, fühlte ich mich erfolgreich.
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Jegliche Personalentscheidungen waren sehr erfolgreich.Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein? Originalität ist in jedem Fall der härtere, aber bessere Weg.Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Der Exportleiter der Firma Mills in Frankreich ist ein Mensch, der wirklich weiß, was Streß bedeutet. Trotzdem bestand er, als ich Frankreich verließ, darauf, mich zum Flughafen zu bringen. Er meinte, daß man sich für die wichtigen Dinge einfach Zeit nehmen muß. Diese Einstellung und seine Art, mit Mitarbeitern umzugehen, prägen mich bis heute. Es hat mir später viele Frustrationen bereitet, nie wieder einen Vorgesetzten wie ihn gehabt zu haben und ich habe mir vorgenommen, genau wie er zu werden.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Eine gewisse Form der Anerkennung erfuhr ich, als die Abteilung in Prag unter der Führung meines Nachfolgers innerhalb eines halben Jahres schwere Einbußen erlitt. Da wußte ich, daß ich es richtig gemacht hatte.Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst? Erst wenn die Banken wie die Finanzdienstleister verstärkt in den Außendienst vordringen, wird es eine Chance auf dauerhaftes Bestehen geben.
Wie werden Sie von Ihrem Umfeld gesehen?
Mein Umfeld sieht mich als sehr positiv und viele Freunde gratulieren mir zu meiner Position.Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Meine Mitarbeiter müssen vom Charakter her zu mir passen, nur dann läßt sich dauerhaft ein positives Klima erzeugen.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Durch die unterschiedlichen Öffnungszeiten habe ich die Chance, zweimal pro Woche meine Kinder selbst aus dem Kindergarten abzuholen. Ich möchte nicht der Vater sein der sich in zehn Jahren plötzlich bewußt wird, daß seine jüngste Tochter gerade maturiert hat.Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung? Für Fortbildung verwende ich rund eine bis zwei Wochen pro Quartal.Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben. Mit einer gewissen Seriosität aber nicht zu ernst an Dinge herangehen, erscheint mir am erfolgversprechendsten. Wichtig ist auch ein guter Umgang mit anderen Menschen.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
In den nächste zwei Jahren ist es mein größtes Ziel, diese Filiale zum Erfolg zu führen.
Ihr Lebensmotto?
Dont´t worry, be happy!

Publikationen

Problem Based Learning (Mitautor).

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Michael Supparitsch:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Neuper
Busek
Weinzettl
Megymorecz
Eckhardt

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKATE

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Donnerstag 9 Juli 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.