Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
hübnerbanner
cst
150374 - Ankenbrand
51700-otti1
bondi
sigma
170213 - Lazar Logo
91073

 

* Ing. Josef Palme

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Niederlassungsleiter
Österreichische DOKA Schalungstechnik GmbH - Niederlassung Salzburg
5303 Thalgau, Enzersberg 159
Baustoffe u. -material
11
Banner

Profil

Zur Person

Ing.
Josef
Palme
02.02.1958
Ybbs an der Donau
Josef und Hermine
Daniel (1988), Florian (1989) und Lukas (1994)
Verheiratet mit Gabriele
Musik, Lesen, Schifahren

Service

Josef Palme
Werbung

Palme

Zur Karriere

Zur Karriere von Josef Palme

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach meinem Pflichtschulabschluß absolvierte ich von 1973 bis 1978 erfolgreich die HTL für Betriebstechnik in St. Pölten. Nach dem abgeleisteten Grundwehrdienst bewarb ich mich auf Anraten meines Vaters bei DOKA Schalungstechnik in Amstetten und wurde dort sofort als Schalungstechniker aufgenommen. Ich setzte mir von Beginn an das Ziel, nur zwei Jahre bei der Firma DOKA zu bleiben, falls sich nicht innerhalb dieser Zeit ein Auslandsaufenthalt für mich ergeben würde. Genau nach zwei Jahren erhielt ich meinen ersten Auslandsvertrag und verbrachte von 1981 bis 1983 im Auftrag der Firma Doka in Kuwait. Die darauffolgenden zwei Jahre verbrachte ich wiederum in Amstetten. In dieser Zeit war ich unter anderem als Projektleiter für die Planung und Ausführung mehrerer Auslandsprojekte verantwortlich. 1986 wechselte ich für zwei Jahre nach Nürnberg und war als technischer Leiter für das dortige Büro zuständig. 1987 kehrte ich für drei Jahre, nun bereits als Niederlassungsleiter, nach Kuwait zurück und betreute dort das gesamte Gebiet des Mittleren Ostens vom Oman bis zum Irak. 1990 mußte ich gemeinsam mit meiner Familie notgedrungen Kuwait aufgrund des Irakkrieges praktisch über Nacht fluchtartig verlassen. Ich beschloß, die kommenden Jahre in Österreich zu bleiben, konnte aber zum damaligen Zeitpunkt innerhalb der Firma DOKA kein adäquates Betätigungsfeld für mich in Anspruch nehmen. Mein Bruder machte mich darauf aufmerksam, daß seine Firma, die Baufirma Mayreder eine neue Niederlassung in St. Pölten gründete und dort ein Bauleiter gesucht wurde. Im Dezember 1990 wechselte ich schweren Herzens von der Firma DOKA zur Firma Mayreder in St. Pölten und war dort für die kommenden sieben Jahre als Bauleiter beschäftigt. 1997 kam es zur Übernahme der Firma Mayreder durch Alpine und ich durfte meine Position als Bauleiter auf Grund der wirtschaftlichen Lage nicht weiterführen. Von April 1997 bis August des selben Jahres war ich für einen Baumeister in Pöggstall im Waldviertel tätig, bis mich schließlich der damalige Verkaufsleiter und jetzige Geschäftsführer der Österreichischen DOKA kontaktierte und mich bat, wieder in die Firma einzusteigen. 1997 übernahm ich hierauf die Leitung der Niederlassung Salzburg in Thalgau.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Josef Palme

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Für mich bedeutet Erfolg ein Team zu haben, in dem jeder jeden respektiert, wo Möglichkeiten geboten werden, in einem gewissen Freiraum seine Fähigkeiten zu entwickeln und sein Können einzusetzen. Wenn die Summe, die sich aus diesen Komponenten ergibt eine positive für das Unternehmen und für uns persönlich ist, bedeutet dies für mich Erfolg.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, ich sehe mich durchaus als erfolgreich.Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Ausschlaggebend für den Erfolg waren mit Sicherheit die vielfältigen Erfahrungen, die ich Lauf meiner Karriere sammeln konnte. Seien es die Auslandsaufenthalte oder das Wechseln zu anderen Firmen, die komplett andersartig strukturiert waren.Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst? In der Bauzulieferungsbranche gibt es in der Schalungstechnik innerhalb von Österreich nur die Firma DOKA als namhaften Partner. Nachdem wir auch ein Globalplayer sind und 75 Prozent unserer Produkte ins Ausland liefern, sind wir ein exportorientiertes Unternehmen und auch am Weltmarkt tätig. Wenn es nun bedingt durch das Wirtschaftswachstum zu lokal unterschiedlichen Problemen kommt, betrifft uns das selbstverständlich, doch da wir global tätig sind, lassen sich Schwächen an einer Stelle des Marktes durch andererseits florierende Märkte wieder ausgleichen.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Die Mitarbeiter spielen eine absolut wesentliche Rolle für den Erfolg des Unternehmens. Meine Mitarbeiter ergänzen sich ideal in der Erfahrung des Älteren und der Dynamik des Jüngeren. Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Ich versuche meine Eindrücke aus dem persönlichen Gespräch zu erhalten und daraus meine Schlüsse zu ziehen. In vielen Fällen ist es eine intuitive Entscheidung. Ich bin keine Verfechter von Eignungstests. Für mich ist wesentlich, daß ein zukünftiger Mitarbeiter vom Wesen her in unser Team paßt.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Ein Unternehmen kann auf lange Sicht sehr erfolgreich arbeiten durch die entsprechenden Mitarbeiter. Zu diesem Zweck muß ich natürlich mein wichtigstes Kapital motivieren und fördern. Jeder Mitarbeiter hat bei uns seinen Freiraum und kann seine Veranlagung punktuell zu 100 Prozent zum Einsatz bringen.Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Eine fundierte Ausbildung ist eine gute Basis, doch abgesehen von dem, was ich lernte, ist es absolut wesentlich, keine Scheu vor Neuem zu haben. Man darf sich niemals davor fürchten, neue Dinge dazuzulernen und neue Aspekte zu suchen und auszuprobieren. Mein definitiver Rat ist, die Möglichkeiten zu suchen ins Ausland zu gehen und dort Erfahrungen zu sammeln. Wenn immer sich die Gelegenheit ergibt, sollte man so viele Auslandsaufenthalte absolvieren wie nur möglich. Flexibilität ist hierfür selbstverständlich eine absolute Voraussetzung.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Man sollte sich erreichbare Ziele stecken. Mein kurzfristiges Ziel ist es, die DOKA Niederlassung Salzburg so gut wie bisher zu leiten und weiterhin stabil zu etablieren. Ein längerfristig gesetztes Ziel für mich persönlich ist es, wenn ich die Früchte meiner Arbeit hier etwas genossen habe, eine neue Herausforderung zu suchen, wieder ins Ausland, in Amerika, Kanada oder Australien zu arbeiten und dort schlußendlich gemeinsam mit meiner Familie auch zu bleiben.

Mitgliedschaften

Nachwuchstrainer beim SCU St. Georgen am Ybbsfeld.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Josef Palme:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Schagerl
Dallos
Schwarz
Barylli-Fayer
Löwe

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2019 ©
Donnerstag 29 Oktober 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.