Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
sigma
hübnerbanner
Koban Südvers
170213 - Lazar Logo
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
170645 - Arnold - 10er-banner
Zingl-Bau-Banner
150374 - Ankenbrand
10671

 

* Daniela Birkmayer

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Inhaberin und Kommandidistin
Wilhelm Rasper GmbH & Co KG
1010 Wien, Habsburgergasse 10; 1010 Wien, Am Graben 15
Kauffrau
Haus- u. Küchengeräte
100
Banner

Profil

Zur Person

Daniela
Birkmayer
23.02.1952
Wien
Christopher (1972) und Nadine (1975)
Klassische Musik, Hunde, Tennis, Skifahren, Lesen, Reisen

Service

Daniela Birkmayer
Werbung

Birkmayer

Zur Karriere

Zur Karriere von Daniela Birkmayer

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach der Matura studierte ich technische Physik an der TU Wien und parallel dazu Archäologie und Kunstgeschichte, weil ich Wissenschaftlerin werden wollte. Meinem Vater, einem großzügigen und wunderbaren Menschen, gelang es damals, mich wenigstens von der Idee abzubringen, das Studium in den USA zu beginnen und ermöglichte es mir in Wien. Nach zwei Jahren beendete ich es jedoch, da ich meinen Mann kennenlernte und heiratete. Es war eigentlich vorgesehen, daß mein jüngerer Bruder das Unternehmen des Vaters übernehmen würde, meiner ebenfalls jüngeren Schwester und mir stand die Berufsentscheidung frei. Dennoch übernahmen sie und ich die Rodier-Generalvertretung für Österreich, in unserer besten Phase betrieben wir fünf Modegeschäfte. Als meine Schwester vor zwölf Jahren tödlich verunglückte, übernahm ich den Betrieb allein und führte ihn später unter der Marke Rasper Madame weiter, die sehr hochwertige Damenmode bot. Vor sechs Jahren nahm ich einen Wolford-Shop dazu, mit dem ich weltweit an drittbester Stelle lag. Nachdem mein Vater verstarb, übernahm ich aus verschiedenen Gründen das gesamte Unternehmen Rasper & Söhne, das ich zusätzlich zu Rasper Madame, in fünfter Generation und als erste Frau in der Familie, bis dato auf vier Standorten in Wien führe.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Daniela Birkmayer

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg ist mehr, als ein florierendes Unternehmen zu führen; erfolgreich zu sein bedeutet für mich eher, geliebt und gemocht zu werden.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ich hoffe, daß ich einige der mir gestellten Aufgaben richtig erfüllt habe. Ich bin sehr stolz auf meine Kinder und glaube, in diesem Bereich sehr erfolgreich zu sein. Weiters denke ich, daß ich in meinem Betrieb für die Menschen wichtig bin und ihnen einiges geben kann.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Ich kann gut mit Menschen umgehen, weil ich sie grundsätzlich mag und den Kontakt suche, wie auch pflege. Diese Einstellung kommt mir nicht nur beim Personal zugute, sondern selbstverständlich auch in der Kundenbetreuung. Neben meinem guten Gespür und Kommunikationstalent zeichne ich mich durch ein hohes Maß an Fachwissen aus, da ich selbst 30 Jahre lang im Verkauf tätig war; heute bin ich mehr im administrativen Bereich beschäftigt, versuche aber, soviel wie möglich in den Geschäften anwesend zu sein.
Ist es für Sie als Frau in der Wirtschaft schwieriger, erfolgreich zu sein?
Man muß sich als Frau mit Sicherheit besser organisieren und an mehr Dinge denken, als ein Mann, um erfolgreich zu sein – eine Frau muß sich nicht nur um ihr Berufsleben, sondern bekanntlich auch um Haushalt und Kinder kümmern. Ich habe beschlossen, dies nicht als Belastung, sondern als gegeben zu betrachten und das Beste daraus zu machen. Als Unternehmerin habe ich es aber nicht schwerer, weil ich eine Frau bin; ganz im Gegenteil. Ich glaube sogar, daß man als Frau viel mehr erreichen kann als ein Mann, sofern man es versteht, die Waffen richtig einzusetzen. Jene “Zeitgenossinnen“, die ihr Geschlecht in der Wirtschaft für ach so schrecklich halten, sind wahrscheinlich einfach nicht mit sich selbst in Einklang, verleugnen ihre Weiblichkeit. Ich bin der Meinung, daß man auf charmante und nette Art viel mehr erreichen kann, als mit Aggressivität.
Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Das wichtigste Kriterium ist für mich die Einstellung meiner Mitarbeiter. Sie müssen ihre Tätigkeit gern erfüllen und dürfen diesen Beruf nicht als Job betrachten. Für mich zählen daher Engagement, Freude an der Arbeit, Geschmack und die Fähigkeit, sich auf die Kunden einzustellen, alles andere (auch Fachwissen) ist erlernbar.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Ich motiviere vor allem durch mein Vorbild: ich komme als erste, gehe als letzte und bin mir nicht zu schade, auch „niedere“ Arbeiten zu verrichten – so stand ich beispielsweise nach dem letzten Umbau bis drei Uhr früh im Geschäft und putzte. Mir ist grundsätzlich sehr wichtig, daß die Mitarbeiter sich wohlfühlen, wir sind so etwas wie eine Familie.
Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Ich möchte meinen Kunden geschmackvolle Artikel, sei es nun im Bereich Mode oder Porzellan, bieten – und obwohl mein Geschmack nicht unbedingt mit jenem meiner Klientel korrelieren muß, bestimmt er gewissermaßen mein Geschäft und meine Auswahl. Meine Mitarbeiter stehen hinter meiner Linie und besuchen mit mir gemeinsam einschlägige Fachmessen. Ich denke, daß ich meinen Kunden hohe Sicherheit in puncto stilsicherer Mode, gepaart mit einem Höchstmaß an Qualität bei einem ausgewogenem Preis-/Leistungsverhältnis garantieren kann. Wir versuchen auch sehr bewußt, die Gratwanderung zwischen Tradition und Trend zu gehen, um sowohl ältere, als auch jüngere Kunden und Kundinnen anzusprechen. Selbstverständlich legen wir großen Wert auf aufwendige Beratung und Fachgespräche, die oft tagelang dauern können.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ich bin mit dem Geschäft aufgewachsen und betrachte es daher als integrativen Bestandteil meines Lebens, wenn nicht sogar als Lebensaufgabe. Meine Familie spielt aber ebenfalls eine wesentliche Rolle, ich brauche sie als essentiellen Faktor in meinem Leben.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Ich würde jedem jungen Menschen zu einer sehr guten Ausbildung raten, wenn er eine Familie hat, die ihm die wesentlichen Werte vorlebt, hat er großes Glück. Wichtig ist auch eine gewisse Demut; man soll sich nicht für großartig halten, wenn man eine Universitätsausbildung absolviert hat. Ich glaube generell, daß die „alten“ Parameter heute nicht mehr gelten; so ist etwa die sprichwörtliche Handschlagqualität nicht mehr gefragt – man braucht als Unternehmer heute Anwälte und Steuerberater. Auch gibt es nicht mehr so viele Familienunternehmen wie früher, für die ein Chef verantwortlich war: heute kann man viel Verantwortung abschieben, Schuld trägt dann meistens ein ominöses „Kommunikationsproblem“.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Daniela Birkmayer:

500.000 unique
Besucher / Jahr auf Club-Carriere!
 
Eigentlich dient Club-Carriere Erfolgswilligen und Interessierten bei der Berufswahl und gibt Ideen für Karrieren vor. Aber durch diese unglaublichen Zugriffszahlen profitieren auch die hier veröffentlichten Persönlichkeiten durch solide PR-Wirkung.

Aktualisieren Sie jetzt Ihr Profil!
Neue Adresse?
Neue Position?
Neues Produkt?
Neues Farb-Bild?

Präsentieren Sie sich professionell und zeitgemäß mit einem aktuellen Portraitbild.
Lock-Down-Aktion bis Ende April

Aktualisieren Sie jetzt:
 
Änderungen mailen

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Samstag 19 Juni 2021

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.