Bitte drehen Sie Ihr Smartphone auf die Breitbild-Ansicht
20703 - Bondi_TwentyOne_Signatur
170213 - Lazar Logo
hübnerbanner
sigma
Zingl-Bau-Banner
150374 - Ankenbrand
141862

 

* Christian Hursky

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Landtagsabgeordneter und Gemeinderat der Stadt Wien
Landtags- und Gemeinderatsklub der SPÖ
1100 Wien, Laxenburger Straße 8-10
Großhandelskaufmann, Frächter
Politische Parteien
Banner

Profil

Zur Person

Christian
Hursky
14.06.1961
Wien
Lisbeth und Willibald
Verheiratet mit Susanne Exinger
Fußball, Reisen, Lesen

Service

Christian Hursky
Werbung

Hursky

Zur Karriere

Zur Karriere von Christian Hursky

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach Abschluß der Hauptschule in Wien bewarb ich mich 1975 im Rahmen eines Projektes bei der Erste Bank, um die neunte Schulstufe an der einjährigen Sparkassenschule zu belegen. In der Folge war ich noch ein Jahr als Jugendlicher Angestellter bei der Erste Bank beschäftigt. Möglicherweise war mein Wunsch nach einer Banklaufbahn damals nicht ausreichend groß. Jedenfalls begann ich 1977 mit der Lehre zum Großhandelskaufmann bei Berthold & Stempel, einem Unternehmen des graphischen Gewerbes. Zu jener Zeit konnte ich noch unter verschiedenen Lehrstellen auswählen, und ich nahm jene Stelle an, die mich am meisten interessierte, auch wenn sie in finanzieller Hinsicht nicht so gut wie in anderen Branchen honoriert wurde. Ich war schon als Jugendlicher daran interessiert, Verantwortung zu übernehmen, und so ergab sich nach der Lehre für mich die Möglichkeit, von 1980 bis 1986 den Servicedienst für Reprogeräte bei Berthold & Stempel zu leiten. Ich absolvierte laufend Weiterbildungskurse und als zweites Standbein die Konzessionsprüfung zur Erlangung des Transportgewerbescheines, zudem genoß ich die Ausbildung zum Auditor zu verschiedenen ISO Normen. 1986 nahm ich die Stelle des Lagerbuchhalters bei SGP Austria an, doch war mir bald klar, daß ich in diesem Bereich nicht auf lange Sicht tätig sein will. 1989 wechselte ich zur BP Austria AG, um als Disponent zu arbeiten. Von 2002 bis 2005 war ich mit der Leitung und Koordination der Disposition bei der MIB GmbH, einer hundertprozentigen Tochter der BP Austria AG, betraut. Seit 2005 bin ich als Dispositionsleiter bei der Paul Klacska GmbH beschäftigt und betreue die Agenden der BP Austria AG, darüber hinaus widme ich mich seit Ende 2005 jedoch auch meiner politischen Funktion als SPÖ-Landtagsabgeordneter und Gemeinderat der Stadt Wien. Es war nicht immer einfach, Politik und Beruf zu verbinden, aber es ist mir gelungen. Meine politische Laufbahn neben dem Quellenberuf begann bereits 1979, als Mitglied der SPÖ und Katasterführer. Meilensteine meines politischen Weges bei der SPÖ waren folgende Funktionen: Stellvertretender Sektionsvorsitzender im Jahr 1981, Vorsitzender der Sektion 22 in Favoriten im Jahr 1984, Nominierung zum Bezirksrat in Wien Favoriten im Jahr 1990. Von 1992 bis 1997 stellte ich den Vorsitzenden der Verkehrskommission, wobei ich ab 1994 als Vorsitzender der Bezirksvertretung agierte. 2001 wurde ich Mitglied des SPÖ-Bezirksvorstandes in der Bezirksvertretung (Stellvertretender Vorsitzender des Bauausschusses) und Bezirksentwicklungskommission, und 2002 war ich als Vorsitzender der Bezirkskontrolle im Amt. Meine derzeitige politische Funktion als Landtagsabgeordneter und Gemeinderat umfaßt vielfältige Agenden, so zum Beispiel auch jene des Umweltausschusses.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Christian Hursky

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich, mit meinem Leben zufrieden zu sein. Wer nicht täglich versucht, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein. Dieses Motto veranschaulicht, daß es mir um stetige Weiterentwicklung geht.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ich bin sehr zufrieden, wobei auch meine Frau mit ihrer Unterstützung und ihrem Rückhalt wesentlich mit dazu beitrug, daß ich in meinem Leben Zufriedenheit erlangte.
Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Zu meinen persönlichen Stärken gehört in jedem Fall die Zielstrebigkeit. Ich verfolge meine Ziele konsequent und so, daß andere dabei nicht zu Schaden kommen. Als Führungskraft zeichnet mich mein Gerechtigkeitssinn aus - ich behandle Menschen in sachlichen Anliegen gleich. Ich habe meine beruflichen Chancen bestmöglich genutzt. Auch kann ich zum Ausdruck bringen, was ich wirklich zu sagen habe. Als guter Zuhörer bin ich darum bemüht, andere Menschen ganzheitlich zu verstehen. Es fällt mir leicht, gut zu kommunizieren. Ausgestandene Konflikte betrachte ich als wirklich gelöst; ich bin nicht nachtragend, sondern schaue immer nach vorne.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Ich schiebe Probleme nicht auf. Im Grunde gibt es ja keine Probleme, sondern nur Aufgabenstellungen. Mein Vorgehen ist bestimmt davon geleitet, daß ich ein analytischer Mensch mit hohem Zahlenverständnis bin. Es gibt immer mehrere Maßnahmen, um zu einer bestmöglichen Lösung zu kommen, deshalb ist die Erstellung eines Maßnahmenplans von Vorteil, um gute Entscheidungen zu treffen. Als teamorientierter Mensch hole ich gern andere Meinungen ein.
Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Jeder hat andere Stärken. Ich erwarte mir von Mitarbeitern, daß sie einbringen und umsetzen, was sie können.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
Ziele sind offen zu kommunizieren. Ich bin als Führungskraft dafür verantwortlich, daß andere ein Ziel verstehen. Mitarbeiter dürfen das nicht nur hinterfragen, sie sind sogar ausdrücklich dazu eingeladen, mitzudiskutieren. Welche sind die Stärken Ihrer Partei? Gleichheit und Solidarität, auf denen die SPÖ seit einem Jahrhundert wurzelt, sind nach wie vor Werte, die der Gemeinschaft dienen und in der aktuellen Politik vertreten werden. Beispielsweise fordert die SPÖ, daß jeder Mensch denselben Zugang zu medizinischen Leistungen haben soll. Solidarische Handlungen werden bei unserer Partei großgeschrieben, und das in allen Lebensbereichen. Wenn man wirklich auf die Problematik von Langzeitarbeitslosen schaut, ist man berührt und setzt sich für die Anliegen dieser Menschengruppe aus einem tiefen Solidaritätsgefühl nachhaltig ein.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Ich trenne die beiden Bereiche auf der emotionalen Ebene in jedem Fall. Meine Frau, mit der ich seit 22 Jahren zusammenlebe und seit zehn Jahren glücklich verheiratet bin, ist mir sehr wichtig, meine Familie und meine Freunde spielen eine große Rolle in meinem Privatleben.
Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Eine gute Ausbildung und laufende Fortbildung sind für jeden Menschen wichtig, nicht nur für Jugendliche. Nur nie stehen bleiben! Ich hatte das Glück, bei BP Austria gefördert zu werden. Sprachkenntnisse werden immer wichtiger. Wer vielfältige Interessen pflegt, hat mehr Chancen, sich ein bereicherndes Arbeitsumfeld zu schaffen.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich möchte in den nächsten Jahren hauptsächlich im politischen Bereich arbeiten. Darauf bin ich vorbereitet, wobei ich auch meine Grenzen definiert habe. Dieser Wirkungsbereich ist sehr dynamisch, so lerne ich in den verschiedenen Feldern der Politik sehr viel dazu, was meine Zielsetzungen nach und nach verfeinert.

Mitgliedschaften

SPÖ, Gewerkschaft für Handel, Transport und Verkehr, SC Rapid.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Christian Hursky:

500.000 unique
Besucher / Jahr auf Club-Carriere!
 
Eigentlich dient Club-Carriere Erfolgswilligen und Interessierten bei der Berufswahl und gibt Ideen für Karrieren vor. Aber durch diese unglaublichen Zugriffszahlen profitieren auch die hier veröffentlichten Persönlichkeiten durch solide PR-Wirkung.

Aktualisieren Sie jetzt Ihr Profil!
Neue Adresse?
Neue Position?
Neues Produkt?
Neues Farb-Bild?

Präsentieren Sie sich professionell und zeitgemäß mit einem aktuellen Portraitbild.
Lock-Down-Aktion bis Ende April

Aktualisieren Sie jetzt:
 
Änderungen mailen

Geführte Interviews

45829

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20931

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20931

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

ZERTIFIKAT

Club Carriere wurde ins
Auftragnehmerkataster als geeigneter
Dienstleister für die Republik Österreich
aufgenommen

Mission Statements

672

Kontakt

Algomedia Presseservice

Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 699 1000 2211

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH © 1999 - 2021
Dienstag 18 Mai 2021

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.