cst
Movitu-CC-Banner
pirelli
bondi
51700-otti1
sigma
141995

 

* Armin Blutsch

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Feuerwehrkommandant
Freiwillige Feuerwehr Amstetten
3300 Amstetten, Anzengruberstraße 1
EDV-Leiter
Assoziierte Institutionen, Vereine, Sonstiges
130
Banner

Profil

Zur Person

Armin
Blutsch
23.01.1961
Amstetten
Helfried und Renate
Christopher (1987) und Hans-Georg (1992)
Verheiratet mit Gabriele
Feuerwehr, Schifahren, Radfahren, Laufen, Wildwasserpaddeln
Hauptberuflich EDV-Leiter.

Service

Armin Blutsch
Werbung

Blutsch

Zur Karriere

Zur Karriere von Armin Blutsch

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Ich maturierte 1980 an der Handelsakademie und absolvierte anschließend die Einjährig-Freiwilligen-Ausbildung beim Bundesheer. Dort setzte ich meine Karriere als Milizoffizier fort. Ich erreichte den Dienstgrad Hauptmann und wurde in weiterer Folge als S3/Personalreserve des Jägerbataillons 12 eingesetzt. Geprägt durch meinen Vater, der Feuerwehr- und Bezirksfeuerwehrkommandant in Amstetten war, trat ich 1971 der Feuerwehrjugend bei. Offizielles Mitglied der Feuerwehr wurde ich an meinem zwölften Geburtstag, dem 23. Jänner 1973, mit meinem Eintritt in die Freiwillige Feuerwehr Amstetten-Stadt. Bis zu meiner heutigen Position durchlief ich einige Stationen: 1977 wurde ich Jugendführer, mit 18 Jahren wurde ich zum Löschmeister befördert, und 1988 wurde ich zum Zweiten Kommandantstellvertreter gewählt. Seit 1996 bekleide ich das Amt des Feuerwehrkommandanten und des Bezirksfeuerwehrkommandanten. Nach meiner Wiederwahl im Jahre 2001 wurde ich zusätzlich Mitglied des Landesfeuerwehrrates als Vorsitzender des Finanzausschusses. 2006 wurde ich zum Landesfeuerwehrkommandanten-Stellvertreter gewählt.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Armin Blutsch

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich, Ziele, die ich mir gesetzt habe, zu erreichen. Dies können eigene Ziele oder auch Gemeinschaftsziele sein.
Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ja, gemäß meiner Definition erachte ich mich als erfolgreich. Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg? Ich versuche, meine Umgebung für ihre Aufgaben zu begeistern und den Teamgeist zu fördern. Ich denke, das ist ein guter Weg, um Erfolge zu erzielen. Die Ruhe in seinem eigenen Tun bewirkt die Ausgeglichenheit, die man für den Erfolg braucht. Ich sehe meine Ziele, formuliere diese und suche mir Partner für deren Umsetzung. Der Teamgedanke zählt.
Wie begegnen Sie Herausforderungen des beruflichen Alltags?
Ich bin bestrebt, Probleme möglichst im Keim zu ersticken - Früherkennung und effiziente Planung sind unumgänglich, um Probleme zu vermeiden.
Ab wann empfanden Sie sich als erfolgreich?
Es existiert kein definierbarer Zeitpunkt, ab dem ich mich erfolgreich fühlte. Es waren die kontinuierlichen Steigerungen, die mich schlußendlich zum Erfolg geführt haben.
In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
Es war die Summe an Entscheidungen, nicht eine Entscheidung im speziellen.Ist Originalität oder Imitation besser, um erfolgreich zu sein? Dazu möchte ich folgenden Sinnspruch in Erinnerung rufen: „Wer immer nur in die Fußstapfen anderer tritt, wird niemanden überholen!“ Bestimmt sollte man ein Vorbild haben, gleichzeitig aber auch eigene, individuelle Spuren hinterlassen.Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat? Mein Vater, der selbst bei der Feuerwehr aktiv war, hat mich sehr beeinflußt.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
Anerkennung äußerte sich in Form von der Beteiligung an Visionen und der gemeinsamen Umsetzung. Dies bedeutet nicht immer, der gleichen Meinung sein zu müssen, lediglich die eigene Meinung kundzutun. Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst? Ein ungelöstes Problem stellt nach wie vor die Tageseinsatzbereitschaft der Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr dar. Dies bedeutet, daß Personen ihren Arbeitsplatz nicht zu bestimmten Zeiten verlassen können, da von den Führungskräften Druck ausgeübt wird - auch wird hier die Situation der hohen Arbeitslosigkeit ausgenützt. In letzter Zeit ist aber bereits eine merkliche Besserung eingetreten.
Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Teamarbeit ist gerade im Bereich der Feuerwehr unerläßlich, da Einsätze immer gemeinsam durchgeführt werden und keine Einzelaktionen á la Hollywood existieren. Das Team ist einerseits der Maßstab für Erfolg und andererseits der Motor für weitere Erfolge. Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus? Die wichtigsten Kriterien sind gewiß Teamfähigkeit und Leistungsbereitschaft. Dienstwilligkeit, im Sinne von Hilfsbereitschaft zu jeder erdenklichen Jahres-, Tages- und Nachtzeit, gehört hier dazu.
Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter?
In einer freiwilligen Organisation gestaltet sich Motivation schwieriger als in einem herkömmlichen Firmenbetrieb. Die Helfer der Freiwilligen Feuerwehr beziehen kein Gehalt. Wir versuchen daher, durch das Ambiente des Feuerwehrhauses das Maximum an Komfort zu bieten, damit unsere Mitglieder gerne kommen: Kantine, TV und Internet. Im Bereich Sicherheit und Schutzausrüstung setzen wir das Maximum an Know-how ein, um gute Arbeit zu gewährleisten. Weiters ist Selektion vor der Ausbildung sehr wichtig, da sich nicht jede Person in allen Bereichen effizient einsetzen läßt. Allesamt verfügen wir doch über unterschiedliche Qualitäten, und diese gilt es auszuloten.
Wie werden Sie von Ihren Mitarbeitern gesehen?
Ich möchte oft gerne mit dem Kopf durch die Wand, obwohl man so natürlich kaum etwas erreicht. Abgesehen davon denke ich schon, ein guter Chef zu sein.Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens? Amstetten ist als Bezirksstadt mit besonderen Aufgaben betraut. Dazu zählen der örtliche Brandschutz, Gefahrenabwehr sowie Sonderaufgaben im Sicherheitskonzept der Eisenbahntunnel und Spezialfahrzeugeinsätze.Wie verhalten Sie sich der Konkurrenz gegenüber? Konkurrenz im engeren Sinne existiert nicht. Lediglich bei der Beschaffung von Einsatzfahrzeugen sowie bei der Aufnahme von Mitarbeitern gibt es Diskussionen. Aufgrund der Anzahl der zu betreuenden Gemeinden und zugehörigen Haushalte wird bemessen, wieviele Einsatzfahrzeuge bzw. Mitarbeiter in einem Feuerwehrquartier vorhanden sein sollen.
Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Hauptberuflich bin ich EDV-Techniker, nebenberuflich Feuerwehrkommandant - jedoch nehme ich mir genug Zeit für mein Privatleben und meinen Freundeskreis. Wieviel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung? Da mir Fortbildung sehr wichtig ist, wende ich sicherlich ein Monat pro Jahr für Weiterbildung auf - bezogen auf beide Tätigkeiten, die ich ausübe.Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben? Mein Rat beschränkt sich auf das Wesentlichste: Man soll sich Ziele stecken und diese nicht aus den Augen verlieren.
Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Mein Ziel ist es, die Feuerwehr hinsichtlich Ausbildung und Geräteschaft immer auf dem neuesten Stand halten zu können. Auch möchte ich mich ständig weiterbilden und meine Energie nicht verlieren.

Publikationen

Diverse Fachartikel.

Ehrungen

Auszeichnungen der Stadtgemeinde Amstetten, des NÖ Landesfeuerwehrverbandes und des Bundesfeuerwehrverbandes.

Mitgliedschaften

Feuerwehr.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Armin Blutsch:

 


Club Carriere

Enzyklopädie des Erfolges

Die bibliophile Rarität beinhaltet nicht nur die vollständige sozialpsychologische Analyse der Parameter und Faktoren des Erfolges aufgrund einer qualitativen Analyse, sondern auch ca. 1200 Interviews je Band. Die Komplett-Ausgabe umfasst 19 Bände, die auch einzeln erhältlich sind. Jeder der hier Interviewten findet sich in zumindest einem der Bände wieder. Es sind aber auch Interviewte in den Büchern veröffentlicht, die sich hier auf der Web-Site nicht mehr finden.

Weitere Informationen bitte
per e-Mail anfordern.

Geführte Interviews

44917

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20967

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20967

TIP für Leser

Um Fachbeiträge zu lesen, müssen Sie eingeloggt sein. Registrieren Sie sich noch heute - gratis.

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

DIE CLUB-CARRIERE APP

Mission Statements

648

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2018 ©
Dienstag 13 November 2018

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.