pirelli
Jaguar
Cartier
Restaurant-Artner
Austrian Airlines
80724

 

* Mag. Dr. Philipp Harmer, LL.M.

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Geschäftsführender Gesellschafter
Philipp Harmer Beteiligungs-GmbH
A-1010 Wien, Singerstraße 1
Unternehmer
Lebensmittel
ca. 260 in der Salzburger Schokolade Gruppe
Banner

Profil

Zur Person

Mag. Dr. LL.M.
Philipp
Harmer
02.04.1963
Wien
Lothar und Feodora
Sophia (1998) und Benedikt (2000)
Verheiratet mit Mag. Maria
Die Familie Harmer-Nebrich war eine Prager Industriellenfamilie, die Mutter stammte aus der Familie der Grafen Attems und die Großmutter stammte aus der Großindustriellen-Familie Czjcek-Smidaich
Kunst (historische Bausubstanz, Bilder, Möbel, Porzellan), Jagd und Politik
- Stiftungsvorstand in drei Privatstiftungen
- stellvertretender Vorsitzender des Trägervereins
   „Werke der Schwestern vom armen Kinde Jesus“
- tätig im Zinshausbereich, sowie in Land- und Forstwirtschaftsunternehmen der Familie
   in Oberösterreich, im Burgenland und in Ungarn
- Hauptmann der Reserve beim Österreichischen Bundesheer

Service

Philipp Harmer
Werbung

Harmer

Zur Karriere

Zur Karriere von Philipp Harmer

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nachdem ich 1981 die Matura am Stiftsgymnasium in Kremsmünster abgelegt hatte, begann ich mit dem Studium der Rechtswissenschaften. Im Jahr 1986 erfolgte meine Sponsion zum Mag. jur., ein Jahr später dann die Graduation zum Master of Law am Trinity Hall College in Cambridge, und schließlich folgte 1989 die Promotion zum Dr. jur. an der Universität Salzburg, wobei meine Dissertation „Steuergesetzgeber und Gleichheitssatz“ zum Thema hatte. Im Jahr der Promotion absolvierte ich auch das Gerichtsjahr am Bezirks- und Landesgericht Salzburg und begann als Revisionsassistent bei der Auditor Treuhandges.m.b.H. zu arbeiten. Ab 1. Oktober 1990 war ich als Projektleiter bei der CA-Immobilien Development AG, für Immobilienprojekte in Wien, Prag und Bratislava zuständig. Ein Jahr später wurde ich persönlicher Assistent von Karl Kahane bei der Montana AG in Wien, wo ich für die Beteiligungsverwaltung zuständig war. Nach Karl Kahane`s plötzlichem Tod im Juni 1993 war ich direkt für die Kahane Familie sowie für die Immobilien der Gruppe verantwortlich. 1995 begann ich als Unternehmensberater bei Egon Zehnder International, wo ich seit dem Jahr 2000 eine Position als Partner und seit 2003 als Alleingeschäftsführer für Österreich innehatte. Schon 2004 gründete ich mit dem mittelfristigen Ziel, mich selbständig zu machen, die Philipp Harmer Beteiligungs GmbH und erwarb 2007 mit Freunden eine Firmenbeteiligung in Deutschland. Als wir diese nach gelungener Restrukturierung 2011 gut verkaufen konnten, machte ich mich im Beteiligungsbereich selbständig. Heute managt die Philipp Harmer Beteiligungs GmbH verschiedene industrielle und gewerbliche Beteiligungen aus Wien heraus. Insbesonders hält sie 98 Prozent an der Salzburg Schokolade GmbH.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Philipp Harmer

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Erfolg bedeutet für mich, dass ich selbst gestalten kann und dabei möglichst wenig von anderen abhängig bin. Selbstverständlich ist man vom Kunden und Rahmenbedingungen abhängig, jedoch ist selbständige Gestaltungsfreiheit für mich immer angestrebtes persönliches Ziel.

Sehen Sie sich als erfolgreich?
Ich bin stolz auf die bisherigen Erfahrungen und das Erreichte, wobei ich aber jedenfalls weiterführende Ziele verfolge.

Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Mit Konsequenz, Beharrlichkeit und Einsatz die Ziele zu definieren und auch zu erreichen.

In welcher Situation haben Sie erfolgreich entschieden?
In diesem Zusammenhang möchte ich auf die Wahl meiner Ehefrau verweisen, auch mein Auslandsstudium in Cambridge eröffnete mir neue Möglichkeiten. Mein Engagement in der Kahane-Gruppe und bei Zehnder stellten sich als gute Entscheidungen heraus und waren die optimale Basis für die Weiterentwicklung in Richtung Unternehmertum.

Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Während eines längeren Zeitraumes war Karl Kahane mein Chef, der mir in vielfacher Hinsicht ein großes Vorbild war. Seine Persönlichkeit beeindruckte mich durch die Mischung aus Geschäftssinn, Eleganz, Internationalität und Entscheidungskraft.

Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
Die ungelösten Probleme sehe ich in der Flut an zusätzlichen Verordnungen, welche aus Brüssel der Lebensmittelindustrie auferlegt werden. Die Bürokratie wird immer mehr und mehr. Für die Produzenten wird die Bürokratie immer komplizierter und unüberschaubar und somit werden auch die Produkte immer teurer. Die Frage stellt sich, wer wirklich was von den Auflagen hat.

Wie verhalten Sie sich dem Mitbewerb gegenüber?
Mitbewerber sind für mich eine Bereicherung, gerade deswegen, weil man sich darüber ärgert, wenn sie teilweise schneller und pfiffiger agieren. Daraus kann man lernen. Selbstverständlich ist eine genaue Marktbeobachtung unbedingt notwendig um die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Welche sind die Stärken Ihres Unternehmens?
Die Stärken der Salzburger Schokolade GmbH sehe ich in der Markenstrategie und in den erfahrenen Mitarbeitern. Auch die gute geographische Lage zählt sicherlich dazu. Ebenso zählt unser hoher Qualitätsanspruch zu den Stärken, welcher die Voraussetzung für Wachstum im „prime-Segment“ darstellt.

Welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei Ihrem Erfolg?
Ich lege Wert auf klare Richtlinien und Definitionen, die von mir auch eingefordert werden. Abgesehen davon praktizieren wir teamorientiertes Arbeiten, aufwendige Hierarchien halte ich in Anbetracht der globalen Entwicklung nicht für zeitgemäß.

Nach welchen Kriterien wählen Sie Mitarbeiter aus?
Ausschlaggebend ist die persönliche Integrität und der bisherige Werdegang - verbunden mit einem entsprechenden Ergebnisnachweis.

Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Die beiden Bereiche fließen bei mir völlig zusammen. Wichtig ist mir dabei die „Breite“ – ich möchte nicht nur in meinem Beruf kompetent sein, ich habe großes Interesse an Allem.

Wie viel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung?
Ich sehe meine persönliche Fortbildung als einen permanenten Prozess, für den ich Geld und auch Zeit in die Hand nehme; wobei ich auch u.a. Seminare besuche und bin sehr aufgeschlossen für alles Neue.

Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Ich möchte Berufseinsteigern nahelegen, dass viele Aspekte einer Karriere kalkulierbar und somit nicht dem Zufall überlassen sind. Ohne persönlichen Einsatz ist Erfolg nicht möglich. Eine gute Qualifikation, die international standhält, stellt einen großen Vorteil für die persönliche Weiterentwicklung dar.

Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich möchte irgendwie wieder an das anknüpfen, was meine Familie in Böhmen in der Gründerzeit erreicht hatte. Auch möchte ich unbedingt meine eigene Familie zusammenhalten.

Ihr Lebensmotto?
Ich versuche breit interessiert zu sein und wenn ich ein Ziel definiert habe, dieses beharrlich und konsequent zu verfolgen („Stay on target“).

Publikationen

- „Passion für die Jagd“, Leopold Stocker Verlag, Graz-Stuttgart 2007
- „Handbuch für den Aufsichtsrat“ Mitautor, Facultas-Verlag, 2010

Mitgliedschaften

- seit 2011 Delegationsleiter der österreichischen CIC-Delegation (International Council for Game and Wildlife Conservation)
- Jockeyclub
- Rotary Club Wien-Ring

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Philipp Harmer:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Haidinger
Feuchtmüller
Vasak
Erler
Weiß


Web-basierte Seminare

Lernen Sie ab jetzt von den Profis

online. Bequemer und günstiger gehts
nicht. Wählen Sie das Fachgebiet und
geniessen Sie wenig später die Tipps
für Ihren Erfolg als Download auf
Ihrem Bildschirm.

Bereits verfügbar:

Mehr Informationen zu den Themen
und
zu den Vortragenden HIER

Alle Webinare dauern 50 Minuten
nur € 34,80 inkl. MWSt.

Das Angebot wird ständig erweitert.
Kooperationsanfragen sind unter
direction@club-carriere.com erwünscht.

Geführte Interviews

43887

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20995

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20995

TIP für Leser

Um Fachbeiträge zu lesen, müssen Sie eingeloggt sein. Registrieren Sie sich noch heute - gratis.

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

DIE CLUB-CARRIERE APP

Mission Statements

642

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2016 ©
Mittwoch 26 Juli 2017

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.