Cartier
pirelli
Jaguar
Austrian Airlines
Restaurant-Artner
30060

 

* Univ.-Prof. Dr. Erhard Wintersberger

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Institutsvorstand
Institut für Molekularbiologie der Universität Wien
1030 Wien, Dr. Bohr-Gasse 9
Professor für Biochemie
Wissenschaftliche Institute, Forschung
Banner

Profil

Zur Person

Univ.-Prof. Dr.
Erhard
Wintersberger
22.07.1933
Wien
Paul und Maria
Dr. Astrid Graf
Verheiratet mit Dr. Ulrike
Musik, Literatur, Theater

Service

Erhard Wintersberger
Werbung

Wintersberger

Zur Karriere

Zur Karriere von Erhard Wintersberger

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Mein Vater war ein selbständiger Kaufmann, der seinerzeit Maschinenbau studieren wollte, und da es ihm nicht glückte, empfahl er es mir. Meine Interessen lagen aber in einem anderen Bereich - ich wollte Dirigent werden. Um den Vater nicht zu kränken, ging ich an die Technische Hochschule, stellte aber bald fest, daß ich für den Maschinenbau nicht geschaffen bin. So suchte ich mir eine andere Fachrichtung aus, um zu einem vernünftigen Beruf zu kommen und entschied mich für Chemie, in der Hoffnung, daß ich es schnell hinter mich bringen und mich dem Dirigieren widmen könne. Das Fach fesselte mich aber und ließ mich nicht mehr los. Ich dissertierte auf biochemischen Gebieten unter Anleitung von Prof. Dr. Hans Tuppy und wurde noch im letzten Studienjahr Assistent am neugegründeten Institut für Biochemie. Ich hatte dort viel Freiraum, aber keine Entwicklungsmöglichkeit. Dies erwies sich als sehr wichtig für meine Entwicklung. Zwei Jahre war ich Research Associate am Departement of Biochemistry an der University of Washington, Seattle. Nach meiner Habilitation 1966 für das Fach Biochemie an der Medizinischen Fakultät der Universität Wien wurde ich 1969 auf eine Stelle als Gruppenleiter an das neu errichtete Friedrich-Miescher-Laboratorium der Max Planck Gesellschaft in Tübingen berufen, sowie auf einen als Extraordinariat neu geschaffenen zweiten Lehrstuhl für Physiologische Chemie an der Universität Würzburg. Ich nahm den Ruf nach Würzburg. 1974 wurde ich dort selbst ordentlicher Professor.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Erhard Wintersberger

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Persönlich bedeutet es, annähernd das zu erreichen, was man anstrebt. In meiner Lehrtätigkeit bedeutet es, Vorlesungen zu halten, die von den Studenten mit Interesse wahrgenommen werden und den Dissertanten zu helfen, vernünftige Arbeiten über aktuelle Themen durchzuführen. In der Forschung bedeutet es, einen signifikanten Beitrag zu biologischen Vorgängen zu leisten, das heißt, wenn es mir gelingt, entscheidende Fragen zu beantworten und Anlässe für neue Fragen zu geben.Was war für Ihren Erfolg ausschlaggebend? Zur richtigen Zeit die richtigen Fragen zu aktuellen wissenschaftlichen Problemen zu stellen und die Fähigkeit, diese Fragen zu beantworten. Glück und Ausdauer sind wichtig. Oft ist es in der Wissenschaft von Zufällen abhängig, ob man richtige experimentelle Ansätze wählt. Früher konnte man allein zum Erfolg kommen, heute geht es darum, gute Leute zu rekrutieren, die mit einem arbeiten, vorausgesetzt, daß der Chef Ideen hat. Persönliche Führung ist wichtiger denn je geworden, um hinaufzukommen.
Welche Anerkennung haben Sie erfahren?
In der Wissenschaft erfuhr ich internationale Anerkennung von Fachleuten. Darüber hinaus in der Lehrtätigkeit, wenn die Studenten mir bei meinen Vorlesungen die Türe einrennen und privat, wenn meine Partner (Berufsmusiker) mich beim Musizieren akzeptieren.Wie verarbeiten Sie Rückschläge? In der Wissenschaft passieren Mißerfolge täglich, und mit der Zeit gewöhnt man sich daran. Wer das nicht schafft, ist fehl am Platz. Wo sehen Sie Ihren signifikanten Beitrag? Zum Kapitel Wachstumsregulation und Tumorviren und zu Beginn meiner wissenschaftlichen Tätigkeit zur Organellen Biogenese.

Publikationen

Sechs mir besonders wichtig erscheinende Publikationen (von bisher etwas über 100): E. Wintersberger and G. Viehhauser: Function of mitochondrial DNA in yeast. Nature, 220, 699-702/1968), U. Wintersberger and E. Wintersberger: Studies on deoxyribonucleic acid polymerases from yeast. Eur. J. Biochem. 13, 11-19, and 20-27 (1970), R. Moll and E. Wintersberger: Syhnthesis of yeast histones in the cell cycle. Proc. Natl. Acad. Sci. USA 73, 1863-1867 (1976), E. Ogris, H. Rothendeder, I. Mudrak, A. Pichler and E. Wintersberger: A binding site for transcription factor E2F is a target for trans activation of murine thymidine kinase by polyomavirus large T antigen and plays an important role in growth regulation of the gene. J. Virol. 67, 1765-1771 (1993), J. Karlseder, H. Rotheneder and E. Wintersberger: Interaction of Sp 1 with the growth and Cell cycle-regulated transcription factor E2F. Mol. Cell.Biol. 16, 1659-1667 (1996), S. Schüchner and E. Wintersberger: Binding of polyomavirus small T antigen to protein phosphatase 2A is required for elimination of p27 and support of S-phase induction in concert with large T antigen. J. Virol. 73, 9266-9273 (1999).

Mitgliedschaften

1985-1998 Mitglied des Rates des des European Molecular Biology Laboratory in Heidelberg. 1997-1999 Generalsekretär des European Molecular Bilogogy Conference. Gesellschaft für Biologische Chemie, Genetic Society of America, Österreichische Gesellschaft, Österreichische Gesellschaft für Genetik und Gentechnik.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Erhard Wintersberger:

Geführte Interviews

44917

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20967

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20967

TIP für Leser

Um Fachbeiträge zu lesen, müssen Sie eingeloggt sein. Registrieren Sie sich noch heute - gratis.

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

DIE CLUB-CARRIERE APP

Mission Statements

648

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2018 ©
Montag 18 Juni 2018

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.