Cartier
Jaguar
pirelli
Restaurant-Artner
Austrian Airlines
101010

 

* Dr. Josef Pühringer

‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾

Landeshauptmann a.D.
Land Oberösterreich
A-4021 Linz, Klosterstraße 7
Jurist
Legislative
Banner

Profil

Zur Person

Dr.
Josef
Pühringer
30.10.1949
Linz
Maria und Josef
Katharina Maria (1991), Josef (1992) und Peter (1997)
Verheiratet mit Christa
Lesen, Sauna, meine Kinder, Radfahren, Laufen, Wandern, Bergsteigen

Service

Josef Pühringer
Werbung

Pühringer

Zur Karriere

Zur Karriere von Josef Pühringer

Welche waren die wesentlichsten Stationen Ihrer Karriere?
Nach Abschluss der Pflichtschule besuchte ich das Oberstufenrealgymnasium in Linz, um nach der Matura 1970 nebenberuflich an der Johannes Kepler Universität in Linz Rechtswissenschaften zu studieren. Während des Studiums war ich von 1970 bis 1976 als Religionslehrer in Traun tätig. 1976 promovierte ich zum Doktor der Rechtswissenschaften und trat als Beamter in die Kulturabteilung des Amtes der oberösterreichischen Landesregierung ein. Ab 1973 war ich in meiner Heimatstadt Traun kommunalpolitisch tätig. Zuerst als Stadtrat (der jüngste Österreichs mit 23 Jahren), ab 1981 als ÖVP-Stadtparteiobmann und von November 1985 bis April 1988 als Vizebürgermeister. Von 1984 bis 1995 bekleidete ich auch die Funktion des ÖVP-Bezirksparteiobmannes von Linz-Land. Von 1974 bis 1983 war ich in der Jungen Volkspartei Oberösterreich tätig und wurde 1979 in den oberösterreichischen Landtag gewählt. Von Juni 1986 bis 1987 fungierte ich als ÖVP-Landesparteisekretär. Mit 9. Dezember 1987 erfolgte meine Bestellung zum Landesrat, und 1990 wurde ich auch stellvertretender Landesparteiobmann der ÖVP Oberösterreich. Am 11. Februar 1995 wurde ich zum Landesparteiobmann für Oberösterreich gewählt. Seit 2. März 1995 bekleidete ich das Amt des Landeshauptmannes von Oberösterreich. Mit 6.4.2017 übergab ich mein Amt als Landeshauptmann an meinen Nachfolger Mag. Thomas Stelzer.

Zum Erfolg

Zum Erfolg von Josef Pühringer

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg?
Beruflich bedeutet es für mich, das Land Oberösterreich insgesamt weiter zu bringen und damit die Lebensqualität der Menschen weiter zu verbessern. Das heißt, für niedrige Arbeitslosigkeit zu sorgen, interessante Betriebsansiedelungen anzustreben, aber auch insgesamt neue Einrichtungen in Oberösterreich zu schaffen, die geeignet sind, um dieses Bundesland gut gerüstet in das neue Jahrtausend zu führen. Weiters bedeutet es, den politischen Erfolg, der durch Wahlergebnisse messbar ist und für die weltanschauliche Position meiner Gesinnungsgemeinschaft steht, auch für die Stärkung meiner politischen Fraktion zu nutzen. Privater Erfolg bedeutet für mich ein glückliches und harmonisches Familienleben sowie ein geordnetes soziales Umfeld.

Sehen Sie sich als erfolgreich?
Wir haben das Land Oberösterreich in den letzten Jahren unter meiner Führung zur wirtschaftlichen Nummer Eins in Österreich gemacht. Weiters weisen wir die geringste Arbeitslosigkeit aller Bundesländer auf, die noch dazu weiterhin fallend ist. Aber auch unsere Wahlergebnisse sprechen mit über 40 Prozent der Stimmen eine klare Sprache. In diesem Kontext darf ich mich durchaus als erfolgreich bezeichnen.

Was war ausschlaggebend für Ihren Erfolg?
Ich denke, es sind drei wichtige Dinge, die man benötigt, um erfolgreich zu sein: erstens muss man von einem Ziel überzeugt sein, um dadurch in hohem Maße motiviert zu sein, es auch zu erreichen. Zweitens sind natürlich hoher politischer Einsatz und leidenschaftliches Engagement gefragt. Drittens sollte es gelingen, die dafür notwendigen Menschen um sich zu versammeln und sie ebenso für dieses Vorhaben zu gewinnen.

Gibt es jemanden, der Ihren beruflichen Lebensweg besonders geprägt hat?
Zum Teil hat mich sicherlich mein Elternhaus geprägt, speziell mein Vater, der sich ebenfalls politisch engagierte, aber auch faszinierende Persönlichkeiten wie Julius Raab oder Leopold Figl, die ich auf meinem Weg kennen lernen durfte. In weiterer Folge prägten mich auch die vorangegangenen Landeshauptmänner Oberösterreichs.

Welches Problem scheint Ihnen in Ihrer Branche als ungelöst?
Ungelöste Probleme wird es immer geben. Die Auseinandersetzung mit diesen sollte aber so gestaltet werden, dass Politik gemacht wird, ohne sich vom Bürger zu verabschieden. Man muss die Menschen auf die politische Reise mitnehmen. Politik darf nicht nur das tun, was populär ist, sondern muss vor allem das tun, was notwendig ist. Konrad Adenauer sagte einmal, der Politiker müsse den Bürgern vorangehen, aber nur so weit, dass er von den Menschen noch gesehen wird.

Wie werden Sie von Ihrem Umfeld gesehen?
Ich glaube, dass mich mein Umfeld als politisch begabt und engagiert einschätzt.

Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Dies ist eine schwierige Vereinbarung, denn meine Position lässt nicht sehr viel Freizeit zu, doch meine Gattin wusste schon von Beginn an, dass dies so sein würde. Ich reserviere mir jedoch die nötige Zeit, die ich dann mit meiner Familie verbringe.

Wie viel Zeit verwenden Sie für Ihre Fortbildung?
Das ist unterschiedlich, denn meine Fortbildung ist breit gestreut. Ich versuche neben der Tagespolitik, diversen Problemen auf den Grund zu gehen, indem ich Fachliteratur lese oder Experten konsultiere. Diese Aktivitäten zeitlich zu bemessen ist fast unmöglich.

Welchen Rat möchten Sie an die nächste Generation weitergeben?
Ich rate der nächsten Generation, das Interesse an der Politik nie zu verlieren, denn geschichtlich betrachtet ist die Politik schlecht geworden, wenn das nötige Engagement der Jugend und der Bevölkerung insgesamt zu wünschen übrig ließ. Weiters rate ich, danach zu trachten, eine Politik der Nachhaltigkeit zum obersten Prinzip zu machen, um nicht in die Taschen der nachfolgenden Generationen zu greifen.

Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ich wünsche mir für mich und meine Familie Gesundheit und hoffe, dass nach meinem politischen Leben noch genügend Zeit für mein persönliches Privatleben bleibt. Beruflich möchte ich nicht mehr werden, als ich jetzt schon bin. Meine politischen Ziele für Oberösterreich sind, die wirtschaftliche Stellung dieses Landes noch weiter auszubauen, denn nur ein wirtschaftlich starkes Land kann sozial leistungsfähig sein und bleiben. Wir wollen, dass Oberösterreich das Land der Arbeit, der sozialen Wärme, aber auch das Land der geistigen Werte bleibt, in dem Bildung und Kultur den entsprechenden Stellenwert haben.

Ihr Lebensmotto?
Sich ständig bemühen, die Dinge positiv zu sehen, und nie darüber nachzudenken, warum etwas nicht geht, sondern nachzudenken, wie es gehen könnte.

Kommentare



Es wurden keine Kommentare gepostet.
Wenn Sie Kommentare abgeben möchten, registrieren Sie sich bitte gratis und loggen Sie sich ein.
Linktab

Link zum Interview von Josef Pühringer:

ANDERE INTERESSANTE PROFILE

Steyrer
Koch
Petz
Neuber
Fallwickl


Web-basierte Seminare

Lernen Sie ab jetzt von den Profis

online. Bequemer und günstiger gehts
nicht. Wählen Sie das Fachgebiet und
geniessen Sie wenig später die Tipps
für Ihren Erfolg als Download auf
Ihrem Bildschirm.

Bereits verfügbar:

Mehr Informationen zu den Themen
und
zu den Vortragenden HIER

Alle Webinare dauern 50 Minuten
nur € 34,80 inkl. MWSt.

Das Angebot wird ständig erweitert.
Kooperationsanfragen sind unter
direction@club-carriere.com erwünscht.

Geführte Interviews

43887

LOGIN-INFO

Als registrierter Besucher können Sie gratis auch Fachbeiträge lesen und Kommentare schreiben.

Als Club Carriere Persönlichkeit können Sie sich einloggen, die eigene Kontaktmöglichkeit zu anderen Persönlichkeiten freischalten und Fachbeiträge schreiben, um Ihre Kompetenz darzustellen.

Gold Mitglieder können darüberhinaus Ihr eigenes Profil verändern und Werbung schalten.

Details

Veröffentlichte Interviews

20995

Empfehlung

Empfehlen Sie eine Persönlichkeit zur Aufnahme in Club-Carriere, wenn Sie der Meinung sind, dass:

  • Öffentliches Interesse besteht
  • die Person als Vorbild für Berufseinsteiger dienen kann
  • das Berufsbild ein sehr Seltenes oder Ausgefallenes ist

Empfehlung verfassen

Aufgenommen werden Unternehmer, Führungskräfte und Persönlichkeiten aus folgenden Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Kunst
  • Kultur
  • Politik
  • Sport und
  • Klerus

Bei Kontakt ist es für uns hilfreich den Namen des Empfehlenden nennen zu können. Geben Sie also bitte, wenn möglich Ihren Namen an und vergessen Sie nicht auch Ihre Kontaktdaten anzugeben. Sie erleichtern unsere Arbeit auch, wenn Sie einige Stichwörter zum Empfohlenen vermerken. Danke!

Fotos und Logos

20995

TIP für Leser

Um Fachbeiträge zu lesen, müssen Sie eingeloggt sein. Registrieren Sie sich noch heute - gratis.

TIP FÜR CLUB-CARRIERE MITGLIEDER

Loggen Sie sich ein, und verfassen Sie Fachbeiträge, um Ihre Kompetenz noch besser darzustellen.

Ihre Login-Daten wurden Ihnen bereits zugesandt. Gerne senden wir Ihnen diese auch nochmals zu.

DIE CLUB-CARRIERE APP

Mission Statements

642

Kontakt

Algomedia Presseservice
Sterngasse 3
A-1010 Wien

  +43 1 532 0180 211
  +43 1 532 0180 611

  algomedia@club-carriere.com

DESIGNED BY ALGOPRINT MARKETING GMBH 2017 ©
Mittwoch 22 November 2017

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.